Was hält dich besser satt: Eiweiß oder Kohlenhydrate?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Eiweiß (Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte, Quark, ...) 75%
Kohlenhydrate (Brot, Nudeln, Kartoffeln,...) 25%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Eiweiß (Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte, Quark, ...)

Eiweiß hat Vitamin B12 und B6,dies ist gut für das Nervenkostüm.Auch hilft Eiweiß,den Insulinausstoß zu mindern,was bedeutet,dass man ein Sättigungsgefühl hat und auch Fett verbrannt wird-vor allem abends. Kohlenhydrate fördern den Insulinausstoß und verhindern die Fettverbrennung bei zu hohen Konsum. Kohlenhydrate machen Lust auf mehr...Diese Erkenntnis ist wissenschaftlich belegt,weil wir nicht so viel Kohlenhydrate verbrauchen.Die Ernährungspyramide hat sich längst gedreht.Sportler brauchen mehr K.und E. und Fette,der Bürositzer minimale K. für den Blutzuckerspiegel und die geistige Leistung.

Bei Vergleichen von Lebensmitteln mit der gleichen Kaloriezahl hat sich gezeigt, dass Kartoffeln am meisten satt machen.

0

Das kann man so nicht beantworten, du kannst Kohlenhydrate in form von Traubenzucker zu dir nehmen, was dich gar nicht satt macht, oder in Form von Vollkornbrot, was schnell satt macht und lange anhält. Was ich damit sagen will: Kohlenhydrate ist nicht gleich Kohlenhydrate und Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß!

Eiweiß (Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte, Quark, ...)

Ich finde, Fleisch macht mich schneller satt. Wenn wir im Sommer grillen bin ich nach 2 Stücken voll (egal ob Hähnchen oder Steak). Beim Brot habe ich keine Probleme 4 Scheiben mit Aufschnitt zu verdrücken.

Aber was länger satt hält, das kann ich dir nicht beantworten.

Was möchtest Du wissen?