Was hält besser? Deoroller oder -spray?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sowohl Deo-Roller als auch -Spray enthalten neben einem Antitranspirant auch noch eine Komponente die verhindert, dass Bakterien den Schweiß zersetzen und dadurch ein unangenehmer Geruch entsteht. Ob nun ein Roller oder ein Spray besser ist, muss jeder für sich entscheiden. Ich finde, dass Roller meistens schneller trocknen als Sprays, das kann von Vorteil sein.

Beide Varianten sind nicht ohne Nachteile. Zur Verdeutlichung nehmen wir einmal das Antitranspirant "AHC20 sensitive" das in einer Tropfflasche geliefert wird. Bei diesem Antitranspirant wurde speziell auf den Punkt "Hautverträglichkeit" geachtet - nicht nur bei den Inhaltsstoffen sondern auch bei der Anwendung!

Aber warum führt eine Tropfflasche zu einer verbesserten Hautverträglichkeit? Ganz einfach! Sprüht ein Anwender die aluminiumchloridhaltige Lösung des Antitranspirants auf, benutzt er (auf Grund der schlechten Dosierbarkeit des Sprühstrahls) oft zu viel Flüssigkeit auf.

Roller haben neben dem Problem der ebenfalls schlechten Dosierbarkeit auch noch den Nachteil, dass durch die Drehung der übertragenden Kugel Hautpartikel und Schweiß zurück in die Flasche getragen werden. Dies kann zu ungewollten chemischen Reaktionen führen und sowohl eine Überdosierung als auch ein "sauer werden" (Säurebildung) des Antitranspirants oder Deos können zu sehr unangenehmen Reizungen der Haut führen!

Natürlich hat eine Tropfflasche viel weniger Sex-Appeal und ist umständlicher in der Anwendung. Man kann hier aber die Menge des Antitranspirants sehr leicht auf einen einzigen Tropfen pro Achselhöhle dosieren, in dem man den einen Tropfen direkt (liegend) in die Achsel auftropft oder den Tropfen auf die Fingerkuppe gibt und damit einen ca. 2 Euro-Stück großen Bereich in der Mitte der Achselhöhe behandelt. Mehr ist nicht nötig! Weniger ist hier mehr!

0

Was möchtest Du wissen?