Was genau sind "Filzläuse"?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Läuse sind Parasiten der Haut, die sich gerne in dicht behaarten Bereichen aufhalten. Sie sind Blutsauger. In Abständen von zwei bis drei Stunden nehmen sie eine "Mahlzeit" zu sich. Die weiblichen Läusen legen Eier ab, die in Kapseln an die Haare angeklebt werden. Man nennt sie Nissen. Je nach Ort werden drei verschiedene Arten von Läusen unterschieden: Kopfläuse, Filzläuse und Kleiderläuse.

Hier findest du weitere Informationen - meiner Meinung nach sehr gut aufbereitet.

http://www.medizinfo.de/hautundhaar/haar/laeuse.htm

Die Pthirus pubis, also die Filz- bzw. Schamlaus gehört zu den kleinen Parasiten und wird bis zu 2 mm groß, womit sie durch das bloße Auge erkennbar ist. Der Filzlausbefall wird im medizinischen Fachjargon als Pthiriasis bezeichnet, wobei Filzläuse sich auf Menschen spezialisiert haben. Sie nisten sich vorwiegend im Schambereich, aber auch in der Brust- bzw. Bauchbehaarung des Mannes ein. Dort ernähren sie sich vom menschlichen Blut und können so bis zu 3 Wochen überleben. Den Befall bemerkt man durch Rötungen, blaue Flecken oder Juckreize, welche durch den Biss ausgelöst werden. Die Übertragung erfolgt dabei sowohl durch den Geschlechtsverkehr als auch durch gemeinsam genutzte Bettwäsche oder Handtücher.

http://www.shyshopper.de/f%C3%BCr-die-dame/intimkrankheiten/filzl%C3%A4use/

Was möchtest Du wissen?