Was genau ist eine "Fettleber"?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...Fettleber: übermäßige Fettablagerung in den Leberzellen.Die Leber nimmt dadurch deutlich an Größe zu.Ursachen:Alkoholmissbrauch,schlecht eingestellter Diabetes mellitus,Über-oder Unterernährung,erhöhte Fettwerte im Blutserum.Die Fettleber macht keine Beschwerden,sie kann aber in eine Leberzirrhose übergehen! Behandlung:Ausschalten der Ursachen!!!LG

Kann ich auch 2x täglich meine Allergietablette nehmen ?

Ich leide im Moment wieder ziemlich stark unter meiner 'Frühblüherallergie' . Im Laufe der Jahre habe ich bereits zweimal eine je dreijährige Desensibilisierung durchführen lassen, die aber so gut wie nichts gebracht hat. Auch habe ich festgestellt , daß mir Xusal und auch Aerius , die beide noch von meiner Kasse erstattet werden, weniger helfen als die selbst zu zahlenden Cetirizin oder Loratadin Tabletten. Aber auch bei denen läßt die Wirkung nach spätestens 12 Stunden nach. Da ich ohnehin Gewichtsprobleme habe , möchte ich nicht auch noch Kortison nehmen. Also frage ich mich , ob es möglich ist , jeweils morgens und abends eine Allergietablette zu nehmen , um den Wirkungsgrad konstant zu halten ? Weder mein Hausarzt noch mein Allergologe wollen sich dazu äußern . Vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung damit. Gruß Mo

...zur Frage

Kann man eine Eileiterentzündung auch im Nachhinein erkennen - per Ultraschall z.B?

Ich hatte vor ca. einem Jahr Symptome einer Entzündung im Bauchraum. Der Hausarzt tippte auf eine Blinddarmentzündung mit der Annahme mein Blinddarm sei seitenverkehrt (also links statt rechts) angelegt. Jetzt bin ich mit einer Ärztin ins Gespräch gekommen und sie meinte es könnte auch eine Eileiterentzündung gewesen sein. Ich weiß dass deren Folgen kein Zuckerschlecken sind, zumal ich damals nicht wirklich behandelt wurde (weil unklar was und Entzündungswerte waren irgendwann wieder normal). Jetzt hätte ich aber, nach langem Überlegen, doch gerne Klarheit - was hatte ich denn jetzt? Kann man das jetzt noch sagen? Weil eine Eileiterentz. hätte ja Folgen weil unbehandelt?

Danke für eure Antworten...

...zur Frage

Warum wird Alterszucker nicht mit Insulin-Spritzen behandelt?

Mein Hausarzt hat heute bei mir Zucker festgestellt. Darauf war ich eigentlich gar nicht gefaßt, aber nun ist es doch so. Allerdings hat er mir keine Spritzen verordnet, sondern ein Medikament zum Einnehmen. Da er etwas von "Alterszucker" geredet hat, möchte ich wissen, ob Alterszucker generell nicht gespritzt wird?

...zur Frage

Erhöhte gGT und GOT- Lebersteatose wahrscheinlich?

Was meint ihr dazu? Der Hausarzt wusste nicht so genau Bescheid. Doch der Termin beim Hepatologen ist erst in zehn Tagen! Können diese zwei Werte auf eine Fettleber hinweisen?

...zur Frage

erhöhter Anti-Streptolysin-Titer

Ich leide nun seit ca. 2 Monaten unter einem ständigen Atemwegsinfekt mit Hustenreiz usw. Begonnen hat alles mit einer stark eitrigen Mandelentzündung - dich ich leider nicht behandeln ließ. Eine Blutuntersuchung hat einen erhöhten Anti-Streptolysin-Titer ergeben. Was kann ich tun - mein Hausarzt meint, dass Antibiotika in dem Fall nicht mehr helfen... Danke für Antworten!

...zur Frage

Herzasthma

Hallo Ihr Lieben!

Seit längerem leide ich unter Leichten Artennot. Das auch behandelt wird. Aber jetzt Verklebt jeden Tag mehr meine Lunge. Das ist echt nicht angenehm. Da zu kommt noch, das mein Kreislauf auch nicht ganz in Ordnung ist. Also immer schnellen Impuls im Blut merke. Wie auch, das ich Stark unter Müdigkeit leide. Wie auch, das ich Nachts immer unter Atemnot leide.. Das Merke ich immer, wenn ich nächsten Tag aufwache und die Lunge sich wider mehr verklebt hat. Mein Lungenarzt will jetzt mein Herz Röntgen und vielleicht auch ganz genau Untersuchen lassen. Aber er möchte mit mir nicht über das Thema nicht reden. So Lage nichts genau fest steht, was ich habe. Aber er behandelt mich immer auch Asthma Bronchitis. Vor ein paar Jahre hatte ich auch eine Lungen Entzündung, wo keiner genau weißt wo her ich es bekommen habe. Vaters Sets in der Familie leiden alle unter Herzasthma. Und nun Frage ich mich, ob ich vielleicht auch darunter leide. Denn ich kenne mich so gut wie nicht aus. Habe ich sehr große Angst deswegen.

Meine Frage ist nun, kann mir da vielleicht einer Aufklären und weiter Helfen? Ich bin echt ganz schön verzweifelt.

Danke in voraus.

Lieben Gruß Eure Strenwanderer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?