Was genau ist ein Lungenemphysem und wie kann man es behandeln?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo batzl!

Das Lungenemphysem entsteht, wenn die Lunge auf Grund einer chronischen Entzündung der Bronchien (Asthma) nicht mehr genügend Sauerstoff für den Körper aufgenommen werden kann. Dann bläht sich die Lunge immer mehr auf, die Lungenbläschen "verschwimmen" immer mehr und der Patient braucht eine Versorgung mit Sauerstoff, damit davon noch genug im Körper ankommt. Diese Krankheit ist irreversibel, d.h. unheilbar! Sie entsteht durch Rauchen, Infekte, viele Schadstoffe u.ä.. Zur Therapie gehören Medikamente, Sauerstoff und trotz dieser Erkrankung Sport. Dafür gibt es Lungensport-Gruppen, in denen jeder Lungenkranke lernt, wie weit er sich noch belasten kann. Dort bekommt man viele gute Tipps von ebenfalls Betroffenen und den Spaß in der Gruppe gibt es noch gratis dazu. Dieser Lungensport wird vom Arzt verschrieben und von den KK für mindestens 3 Jahre bezahlt - oft auch länger!! Ein weiterer Vorteil solcher Gruppen ist es, dass sich niemand verstecken oder rechtfertigen muss, wenn er nur wenig belastbar ist. Den anderen Teilnehmern geht es ja ebenso!! Ich kann nur jedem raten, sich so einer Gruppe anzuschließen (eigene Erfahrung!) Weitere Infos findest Du in diesem Link.

htttp://www.lungenemphysem-copd.de/

Alles Gute für diesen Patienten wünscht

Vielen Dank, dass Du mir Deine Erfahrungen weiter gegeben hast.

1
@batzi

Gern geschehen! Ich hoffe, Du kannst Diese Tipps und Infos erfolgreich weitergeben. LG

0
@walesca

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Es freut mich, dass ich weiterhelfen konnte. Alles Gute für Deine(n) Bekannten!! LG

0

Dies ist eine chronische Lungenerkrankung, in den meisten Faellen durch Rauchen, aber auch durch eine Schadstoffbelastung (am Arbeisplatz) oder auch eine genetische Vorbelastung, und schwierig, bzw. kaum heilbar. Der Aufenthalt am Meer oder auch in den Bergen ist gut geeignet. Auch sollten, ebenso bei Asthma, schleimbildende Produkte wie Brot, Mehlspeisen (Getreide) und Milchprodukten gemieden werden, wenigsten stark reduziert werden. Wie schon andere empfohlen haben, kannst Du darueber Mal googln.

Also eines muß ich mal zu Dr. Google sagen, in medizinischen Dingen vertraue ich meinem Haus- und/oder Facharzt. Es gibt über Dr. Google auch viele Berichte von Scharlatanen und wie will man die herauskristallisieren. Weiterhin vertraue ich auch mehr auf Antworten von Betroffenen oder deren Angehörigen. Darum sollten auch alle Fragen erlaubt sein.

Gruß Tiemo

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Schizophrenie ohne Medikamente behandeln?

Gibt es eine Möglichkeit Schizophrenie ohne Medikamente in den Griff zu bekommen

...zur Frage

Ich habe Asthma und das IMMER wenn ich Sport mache - wieso?

Also ich wollte eigentlich. Nur wissen wieso man Asthma bekommt und ob man es auch ohne Medikamente in den Griff bekommen kann?😄was sind die Auslöser dafür und was passirt da in mir...??? (Mädchen/14)

...zur Frage

Erhöhte Allergie- und Entzündungswerte, was tun?

Seit ca. 2 Jahren hatte ich ab und zu Atemprobleme und im Dezember 2014 war ich dann beim Arzt, nachdem ich übers Wochenende kaum Luft bekam. Anhand der Atemgeräusche mutmaßte der Arzt Asthma und mir wurde Blut abgenommen. Mein Allergiewert lag da bei 1003. Ich bekam Montelukast und etwas zum Inhalieren. Atemprobleme habe ich seitdem gar keine mehr. Nun war ich letzte Woche wieder zur Blutabnahme da. An dem Tag hat der Heuschnupfen bei mir sehr angefangen. Heute erhielt ich das Ergebnis (telefonisch). Mein Allergiewert ist auf 2000 gestiegen und ich habe hohe Entzündungswerte. Sie geht davon aus, dass es ein Virusinfekt ist, da ich an dem Tag auch ziemlich verschnupft war (das hat sich aber wie Heuschnupfen angefühlt, da auch mein Gaumen gejuckt hat und ich das, dachte ich, gut unterscheiden kann).

Ich soll nun etwas nehmen, um mein Immunsystem zu stärken und in 3 bis 4 Wochen nochmal zur Blutabnahme kommen. Allerdings fühle ich mich absolut nicht krank. Nur eben der Heuschnupfen ab und zu. Ich hab letzte Woche auch Sport gemacht.

Der Arzt meinte im Dezember, man versucht nun erstmal den Allergiewert runter zu bekommen. Montelukast nehme ich seitdem täglich. Ich fühl mich nun total schlecht. Wie kann mein Allergiewert so hoch sein? Helfen die Tabletten nicht? Ich möchte nicht noch länger warten, ich möchte wissen, was der Auslöser ist, dass ich ständig so einen hohen Allergiewert habe? Das Asthma? Der aktue Heuschnupfen momentan?

Meine direkte Frage wäre eigentlich: Kann ich selbst auch etwas tun, um den Allergiewert zu senken? Können diese extremen Werte (auch der Entzündungswert) mit dem akuten Heuschnupfen zu tun haben? Leider habe ich erst nach dem Telefonat das alles erst realisiert und bin nun ein bisschen verunsichert.

...zur Frage

Will meine Blasenentzündung ohne Antibiotikum behandeln - Was kann ich machen?

Seit zwei Tagen habe ich ein brennen wenn ich auf Toilette Wasser lassen muss und jetzt habe ich eine Blasenentzündung. Da ich absolut gegen Medikamente bin, will ich meine Blasenentzündung auf jeden Fall ohne Antibiotikum behandeln. Was kann ich machen, außer viel Tee zu trinken? Bin offen für Hausmittel und alternative Methoden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?