Was genau an der Brille ist falsch eingestellt, dass ich schiele?

1 Antwort

Hallo betmann!

Ich würde das in aller Ruhe mal mit dem Optiker abklären. Ich selbst habe es schon erlebt, dass ich mit einer neuen Brille keine Bodenunebenheiten mehr sehen konnte und dadurch sehr sturzgefährtet war. Nachdem ich dann den Optiker gewechselt habe, hat mir dieser eine ganz spezielle Gläserqualität empfohlen und damit war das ganze Problem behoben!! Lass bitte nicht locker, bis das Problem gelöst ist!!

Alles Gute wünscht walesca

Ist mein Freund ohne Brille blind?

Also mein Freund wird 17 und trägt so eine Brille mit komischen Kreisgläsern. Er hat gesagt die heißen Lentengläser? oder so irgendwie. Ansich kein Problem, aber wir waren jetzt einige mal Schwimmen und er nimmt die Brille nicht ab? Warum? Zuerst dachte ich er hats vergessen, aber als ich ihn darauf ansprach, sagte er" bitte lass mich, Ich sehe sonst nix? Ich sehe deinen Bikinikörper nicht" Ur süß von ihm, aber ist mein Freund ohne Brille wirklich blind? Er hat gerade eine längere Kontaktlinsenpause, was auch immer das ist. Und ich hab so ne Brillencarte von ihm gesehen: schreib das mal so ab wies steht. SPH R:-24.5 CYL -6,00 Achse 90 PD 33,5 SPH L. -26, CYL - 8,25 Achse 25 PD 33,5. ich hab überhaupt keine Ahnung was das heißt Ist mein Freund wirklich so blind? Wenn das so ist wie kann es das geben? Muss ich mir Sorgen machen? Und wenn er die Brille auch im Wasser braucht würde mich das nicht störren, Ich denke nur, dass er so einen feschen Körper hat und da schaut das schon bischen komisch aus. ICh wollts eig nicht so lange machen, aber es wäre ur nett wenn ihr mir paar Antworten schreiebn könnt

...zur Frage

Plötzlich schlechteres Sehvermögen, Kopfschmerzen und Kribbeln am Kopf - woran kann das liegen?

Hey Habe die Frage vorhin schon bei gutefrage.net reingestellt, aber leider keine passende Antwort gefunden. 

Ich hoffe ich kann hier irgendwas erreichen :)  

(Ich bin w/14) Seit dem ich heute morgen aufgewacht bin, habe ich bemerkt dass ich plötzlich nur noch sehr schlecht sehen kann, besonders auf dem Linken Auge. Ich bin leicht Weitsichtig und habe auch eine Brille die ich aber nur sehr selten trage weil ich auch ohne ganz gut zurecht komme. Doch aufeinmal kann ich Nachrichten oder sonstiges auf meinem Handy nur noch schwer ohne Brille erkennen, da ich fast alles nur noch verschwommen und leicht doppelt sehe. Meine Brille ist plötzlich sogar zu schwach, um damit problemlos lesen zu können. 

Obwohl gestern noch alles in Ordnung war. Ich habe mir jetzt eine Lesebrille mit der Stärke 2.0 aufgesetzt, mit der kann ich ziemlich klar sehen, zumindest von der Nähe aus. Dadurch dass ich aufeinmal so schlecht sehen kann, habe ich auch Kopfschmerzen bekommen die mich schon seit Stunden plagen. Noch dazu kribbelt ab und zu mein Kopf, besonders wenn ich darüber streiche oder mich dort jucke. Das fühlt sich so an wie dieses Kribbeln was man hat wenn z.b der Fuß gerade einschläft und es ist ziemlich unangenehm. Für einen kurzen Moment ist der Kopf dann sogar an ein paar Stellen taub. 

Wisst ihr vielleicht was das sein könnte und ob das vielleicht auch von alleine wieder weg geht? 

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Ich kann durch die Brille meiner Mutter besser sehen aber immer noch nicht gut genug?

Meine Mutter sagt es ist Stärke 3.0! Von der Sicht von Gegenständen kann es x2 sein! Und von Buchstaben mal x4-x6 mal so stark! Sie hat aber auch Lesezusatz und meine Augen werden immer schlechter! Das ist kein normales Ergebnis oder, denn wo ich auch noch nicht so gut sehen konnte war die Brille keine Hilfe für mich? Was denkt ihr habe ich extrem schlechte Augen? Ich finde auch im Internet keine so hohen Stärken naja ich war auf eine seite und da war 3.0+0.75 Lesezusatz das meiste! Was meint ihr? Ich gehe Montag zum Augenarzt...

...zur Frage

Diffuse Sicht auf einem Auge. Fehlender Lichtpunkt.

Nun mein Problem ist irgendwie ein bisschen schwer zu beschreiben, aber ich versuche mal mein bestes.

Ich bin kurzsichtig und haben eine Brille (ca. -3 auf beiden Augen). (Trage allerdings relativ oft Kontaktlinsen)

Als ich heute unterwegs war und an einer Ampel gewartet habe ist mir aufgefallen, dass der rote Lichtpunkt der Ampel leicht diffus scheint (auf dem linken Auge). Also habe ich meine Brille abgenommen und mir die Augen gerieben. Als ich dabei allerdings ohne die Brille auf den Ampel schaute merkte ich, dass ich nicht einen verschwommenen roten Punkt sehe, sondern eher einen roten Kreis.

Sprich die Mitte des Lichtpunktes war nicht zu sehen, nur außenrum war es rot.

(Ich hab für das ganze mal eben ein Bild erstellt: abload (punkt) de/img/sicht8bplj.jpg der (punkt) muss selbst eingefügt werden)

Wenn ich die Brille wieder angezogen hab, konnte ich den Lichtpunkt wieder vollständig sehen, allerdings schien er immer noch leicht diffus.

Ich gehe nicht davon aus, dass meine Brille zu schwach ist, da ich meine aktuelle Brille noch nicht so lange besitze und auf größere Entfernung verschiedene Dinge (z.B. Autokennzeichen gut erkenne)

Das ganze bezieht sich auf mein linkes Auge. Bei meinem rechten Auge scheint alles ganz normal.

Nun hab ich versucht über Google etwas darüber herauszufinden, konnte allerdings nichts finden. Daher wollte ich hier fragen, ob jemand weiß, worum es sich handeln könnte?

Da heute Samstag ist kann ich leider nicht direkt zu einem Augenarzt. Ich würde wohl abwarten bis Montag und schauen ob sich etwas ändert. Falls nicht werde ich wohl einen Augenarzt aufsuchen.

TL;DR:

Wie ich momentan eine rote Ampel sehe: abload (punkt) de/img/sicht8bplj.jpg (punkt) bitte selbst einfügen, da ich keine Links posten darf?!

Was könnte das sein?

...zur Frage

Hilfe! Fernbrille in der Ferne unscharf!

Ich habe Probleme beim Lesen und auch bei der Bildschirmarbeit, so dass ich meine Augen extrem anstrengen muss. Aufgrund dessen war ich beim Augenarzt. Dieser stellte fest, dass ich weitsichtig bin. Er erklärte mir, dass ich meine Muskeln zum Weitsehen verausgabe/überanstrengen muss und dadurch erst Recht das Nahsehen umso anstrengender wird. Eine Altersweitsichtigkeit läge bei mir noch nicht vor. Er verordnete mir eine Fernbrille, die meine Augen in der Ferne entlasten soll, so dass das Nahsehen auch entspannter wird, da sich die Muskeln wieder entspannen: Werte der Verordnung: F R:+ 1,25 F L: + 1,75 (Eine Hornhautverkrümmung konnte er nicht finden) Die Werte besätigten meinen Eindruck, dass mein linkes Auge wesentlich schlechter ist als das Rechte. Die Erklärung bezgl. der Muskeln hörte ich auch einleuchtend an. Mit der Verordnung ging ich zu einem Optiker (keine Kette). Mir wurde eine Brille lt. Verordnung angefertigt, ohne nochmal einen Sehtest zu machen. Diese Brille trug ich ein paar Tage. Dann ging ich wieder zum Optiker und erklärte, dass das Sehen in der Nähe nicht besser würde, im Gegenteil, dass ich das Gefühl habe, dass es noch anstrengender ist, weil jetzt die unscharfen Buchstaben noch besser/näher zu sehen sind. Auch ist das Weitsehen beim gegen oder Autofahren verschwommen, so dass man etwas schwankt. Der Optiker erkärte mir, ich müsse mich daran erst gewöhnen, die Muskeln brauchen eine Zeit zum entspannen. Ich solle die Brille eine ganze Woche durchweg tragen. Nach einem weiteren anstrengenden Tag durch die Brille suchte ich wieder meinen Augenarzt auf. Dieser sagte mir genau das gleiche, wie der Optiker. Also quälte ich mich eine ganze Woche mit Brille. Es änderte sich jedoch nichts, so dass ich wieder den Optiker aufsuchte. Ich fragte, ob ich evtl. doch eine Hornhautverkrümmung hätte, da ich soetwas im Internet gelesen hätte, von Verschwommen im Nah- und Fernbereich. Er machte wieder einen Sehtest und bestätigte mir jetzt eine Hornhautverkrümmung von 0,5 auf dem linken Auge, Achse 105 Grad. Zudem sei mein linkes Auge noch +0,5 Dioptrien schlechter als auf der Verordnung. Also, neues Glas bestellt. Schon wieder 60 €. Ja, dieses musste ich bezahlen. Jetzt ist das Lesen und die Bildschirmarbeit, sogar das Fernseh schauen angenehmer. Aber: Ich kann damit nicht laufen, da es mir vorkommt wie auf einem Schiff. Die weitere Umgebung ist verschwommen. Auto fahren geht aus diesem Grund überhaupt nicht. Ich habe das Gefühl, dass aus der beabsichtigten Fern- nun eine Lesebrille geworden ist. Von einer Entspannung meiner Augen beim Blick in der Ferne kann überhaupt keine Rede sein. Das Gegenteil ist der Fall.

Nun meine Frage:

Kann es sein, dass die Gläser zu stark sind? Ich traue mich schon gar nicht mehr zu diesem Optiker hin. Auch wenn die Gläser wirklich zu stark sind, damm müsste ich für abgeschwächte Gläser wieder bezahlen. Ich habe jetzt bereits 400 € ausgegeben, für zurzeit NICHTS.

...zur Frage

Wechsel zwischen Kontaktinsen und neuer Brille kaum möglich!?

Hallo, ich kann zwischen meiner neuen Brille und den Kontaklinsen kaum noch wechseln. Zum Sport trage ich die Linsen und wenn ich die dann nachmittags raus nehme wird mir schwindelig..... Was habt ihr mir da für Tips? Ich habe doch noch vier Paar Linsen! Die kann ich doch nicht wegtun?! Denn dann würde ich die Linsen natürlich auch in der neuen Stärke kaufen....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?