Was frühstückt Ihr, was tut Euch morgens gut, so dass Ihr Euch gesund und fit fühlt?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Müsli/Getreidebrei 27%
ich brauchs gemischt 27%
nur Kaffee/Tee und Brot 18%
ich frühstücke gar nicht 18%
Obst 9%
nur salzig (Wurst, Käse, Aufstriche etc.) 0%
nur süß (Marmelade, Honig, Nutella/Nuss oder Schokoaufstrich) 0%

6 Antworten

Müsli/Getreidebrei

Ich esse die Woche über ein Müsli aus Haferflocken, Leinsamen, Sesamsamen geschrotet, Sonnenblumenkernen und Mandelsplittern mit rotem Traubensaft aufgefüllt. Danach trinke ich eine Tasse Kaffee. Das ist für mich sehr lecker und regt meinen Stoffwechsel gut an, macht satt und lindert meinen "Hunger" auf Süßes. Sonntags gönne ich mir zwei Brötchen mit Butter und Honig. Die Brötchen sind selbst gebacken.

Müsli/Getreidebrei

Am allerliebsten esse ich eine Portion Haferflocken mit fettarmer Milch oder fettarmen Joghurt zum Frühstück. Gerne auch mal mit klein geschnittener Banane, Apfel oder Beeren. Das kann ich wirklich jeden Tag essen und gibt mir Energie für einen guten Start in den Tag (und ist schnell zubereitet)!

Müsli/Getreidebrei

Das ist sehr unterschiedlich. Manchmal habe ich keinen Hunger, dann trinke ich Kakao. Aber wenn dann hält Müsli lange satt und konzentriert. Brötchen und Toast mag ich gerne, aber Toast macht halt mich nicht so lange satt.

Drehschwindel bei Wetterwechsel. Was kann man tun? Nichts genaues weiß man nicht?

Hallo, ich habe seit einiger Zeit ca. 2 Tage vor Wetterumschwung Drehschwindel, der zu den unterschiedlichsten Zeiten auftritt. Dieser dauert ca. 1 Std.
Das Phänomen mit dem Wetter hatte ich schon in jungen Jahren, allerdings nur ein kurzes Drehgefühl. Im Laufe derJahre hatte ich mehrere Gehörstürze und habe dadurch eine Gehörminderung auf dem linken Ohr und trage ein Hörgerät. Aufgrund der Schwindelattacken habe ich also immer meinen behandelnden HNO Arzt aufgesucht. Verdacht auf Morbus Meniere. Untersuchung in Klinik konnte nicht direkt bestätigt werden. Dann Verdacht auf Schwindelmigräne. Versuch mit Betablocker Metoprolosuccinat. Abgesetzt, kein Erfolg. Neurologe schloss sich der Meinung der Schwindelmigräne an. Aber andere Tabletten - Flunarizin. ( Neurologe glaubt nicht an Wetterwechsel-Symptom. Hab aber Aufzeichnungen gemacht ) Flunarizin abgesetzt, hat auch nix gebracht. Der Neurologe meint jetzt es könnte Morbus Menier sein. (Befund der Klinik liegt ihm vor . Kein kommentar dazu. ) Also gibt es Betavert hoch dosiert. Kann doch nicht sein, dass MM nur bei Wetterwechsel auftritt? (Nichts genaues weiß man nicht 🤔) Ich bin 68 Jahre, treibe Sport (Ergometer, Joggen), rauche nicht und trinke keinen Alkohol. Lebe gesund, bin recht fit. Hat jemand einen Tipp an wen ich mich wenden kann? Heilpraktiker? Osteopathie? Akupunktur?

...zur Frage

Cotrim forte antibiotikum absetzten

Hallo, ich habe am Wochenende Rachen- Kehlkopf Entzündung mit grünem Hustenauswurf nur morgens ohne weitere Symptome. Sonst kein Schnupfe/ kein Husten. Zwar wenig und nur morgens, aber grün. Das hat mich beunruhigt. Bin dann am Montag morgen zum HNO. Er hat sich das angeguckt und gesagt das ist nicht schlimm, ist nur leicht gerötet und er gibt mir ein Medikament damit bekomme ich das weg. Das muss ich 5 Tage lang einnehmen. Ich habe gefragt ob das ein Antibiotikum (AB) wäre bzw. ob ein AB notwendig sei- er sagt nein ist kein AB. Dann bin ich zur Apotheke und habe mir dieses Med. geholt. Auf der Verpackung selber steht auch kein AB drauf, nur zu Behandlung bakterieller Infektionen, auch im Beipackzettel nicht. Ich habe mich gewundert, dass so ein Medikament gibt und ist kein AB. Heute habe ich rausgefunden, dass es sich um starkes AB handelt ( Cotrim forte 960) Ich habe das 2,5 Tage jetzt genommen und habe davon unangenehme Nebenwirkungen. In der Praxis bin ich mit dem Kollegen verbunden worden ( 2 Ärzte) der sagte ich war nicht dabei, aber was Dr. verschrieben hat ist richtig- das brauchen Sie! 1. Hätte ich gerne vorher gewusst was ich einnehme 2. Habe seit 3 Tagen Apettitlösigkeit und habe 2,5 kg abgenommen. Auch kein Durst,obwohl ich sonst viel trinken gewohnt. 3. 2 Nächte Schlafstörungen ( habe das Nie) bin total kaputt Tagsüber und kann trotzdem nicht schlafen 4. Bin Fitnesstrainerin und hätte mich die Tage geschont wenn ich gewusst hätte dass ich Antibiotikum nehme Frage: jetzt geht es mir noch schlechter als vorher. Bin total fertig und fühlt sich wie Grippe an. Darf ich das AB absetzten?

...zur Frage

blähungen durch zu gesunde ernährung?

ich bin 16 und habe seit einigen wochen fast jeden tag starke blähungen und auch immer einen extremen blähbauch nach mahlzeiten...ich denke dass es entweder von meiner pille kommt die ich eh nicht gut vertrage und jetzt auch wechseln werde ,hab jedoch auch die befürchtung dass es von meiner ziemlich gesunden ernährung kommen könnte,denn seit ungefähr einem halben jahr ernähre ich mich viel gesünder also esse viiel obst und gemüse ,joghurt etc.und morgens meistens haferflocken mit milch oder joghurt/quark und früchten(und verwende auch relativ oft süsstoff wie stevia) ich weis dass kann alles blähend sein aber ich mag meine ernährung totaal so wie sie gerade ist denn ich liiebe obst und so müslizeug...gerade beim frühstück kann ich mir nicht vorstellen haferflocken und co komplett wegzulassen,und zum abendessen gehört gemüse auch einfach dazu...habt ihr eine idee wie ich mich weiterhin so gesund ernähren könnte und meine blähungen trotzdem irgendwie loswerde? oder gewöhnt sich der körper da irgendwann dran? es kann doch nicht sein dass man sich nicht gesund ernähren kann ohne unter schlimmen blähungen zu leiden?!:( übrigens hab ich die blähungen nicht nur nachdem ich obst gemüse oder haferflocken gegessen habe,oft auch bei ganz anderen mahlzeiten wo ich dann gar nicht sagen kann worans lag?z.b. crepes mit schinken und käse und danach eine kugel eis-anschließend hatte ich solche schmerzen im bauch als hätte ich mich total vollgefressen weil mein bauch so aufgebläht war und ich mir die blähungen verdrücken musste... oder kann es auch sein dass ich erst durch die pille diese gesunden sachen nichtmehr so gut vertrag ?denn ich hab das gefühl dass es erst seit der pille so extrem ist...vorher konnt ich haferflocken und co auch problemlos essen. ich bin total verzweifelt hoffe ihr könnt mir vllt helfen. PS.: ich bin nicht auf so einem magertrip oder so ich ernähr mich nur einfach sehr gern gesund und möchte dass auch weiterhin tuen. lg

...zur Frage

Nachts zu warm im WInter??

Hallo alle zusammen,

ich habe seit Wochen wieder ein Problem, dass ich auch schon letztes Jahr hatte.

Und zwar ist es so, dass ich nachts gar nicht mehr richtig schlafen kann, weil mir zu warm ist! Selbst mit Fenster offen und Heizung aus ist es so: Manchmal kommt es mir so vor, als wäre es sogar besser, wenn ich mit Heizung an und Fenster zu schlafe, dann fühle ich mich morgens aber immer so dusselig. Dies ist aber nur im Winter so, im Sommer/Frühling/Herbst mit selber Decke etc, ist mir nur dann wirklich heiss, wenn es draussen auch wirklich nachts nicht runter kühlt.

Eigentlich habe ich einen eher niedrigen bis normalen Blutdruck und deshalb habe ich meistens sehr kalte Hände und Füsse, auch wenn ich schon für ne Weile wach im Bett lag (um TV zu schauen oder so), aber wenn ich dann nachts aufwache, fühlen sie sich immer unangenehm heiss an und ich kriege sie lange nicht runter gekühlt.

Wisst ihr woran das liegen könnte? Zu meiner Person: 25 Jahre, weiblich, leicht übergewichtig (BMI 25,5), insgesamt gesund und fit, mache 3 bis 4mal die Woche Sport

Lieben Gruß, Kiwi

...zur Frage

Mir wird schwindelig, ich fühle mich komisch

Hallo!

Hatte letzes Jahr im Sommer eine Herzmuskelentzündung und das pfeifffer'sche Drüsenfieber. Meine Ärzte meinten, es wäre alles wieder in Ordnung, ich dürfe mich normal belasten.

Ich war bei 2 Kardiologen, dann noch im Krankenhaus und bei meinem Hausarzt.

Trotz einstimmigen Diagnosen und Empfehlungen fühle ich mich nach einem Jahr immer noch komisch.

Ganz schlimm ist, dass mein Blick "schwimmert", ich muss mich sehr konzentrieren, einen Text genau zu lesen oder mir etwas anzusehen. Die Symptome sind um die Mittagszeit am schlimmsten, abends ist es weitestgehend weg. Dann fühlt sich meine Brust immer komisch an, mein Herz klabastert etwas komisch, ich fühle mich, als hätte ich zuviel Kaffee getrunken. Es ist so ein richtiges Zombiegefühl, ich nehme die Dinge um mich herum nur teilweise wahr. Dazu habe ich permanent Schnupfen, das seit Monaten!

Eigentlich sollte ich fit und gesund sein, bin gerade mal 18, supersportlich gewesen, bzw. mache auch vorsichtig wieder Kraftsport.

Bin eigentlich auch psychisch gut gestellt, allerdings ist zurzeit das Abitur dran und da ich extrem ehrgeizig bin, mache ich ziemlich viel. Die Beschwerden dauern aber schon länger an, als meine Abiturvorbereitung. Eigentlich hat mich Lernen nie gestört, es ist mehr Spaß als Anstrengung.

...zur Frage

Müdigkeit und erschöpfung von L-Argitinin?

Hallo an alle User

Ich bin 26 Jahre Männlich betreibe Kampfsport und trainiere regelmäßig, jetzt hatte ich in der Vergangenheit immer mehr von L-Arginin dem "Wundermittel" gelesen für Ausdauer Kraft training Muskelaufbau und ganz nebenbei verbessert es auch noch Fruchtbarkeit und Potenz und soll keine Nebenwirkungen bis auf Magenprobleme haben. Gut also auf dachte ich mir, habe ich mir bei ebay extra das teure fementierte 100 prozent aus pflanzlichen ursprung mit güte siegel schadstoff kontrolle und allem pipapo bestellt Angabe des Herstellers täglich 5 gramm in wasser aufgelöst oder in Fruchtsaft. Gut meine Freundin die Kickboxerin ist wollte natürlich mit in den versuch starten so haben wir angefangen zum Frühstück erstmal jeweils nur 3g in Wasser aufgelöst zu nehmen, das ist jetzt 1 Woche her und es ist einfach nur frustrierend von dem sogenannten Wundermittel L-Arginin merken wir fast nichts außer Nebenwirkungen obwohl das ja eigentlich nicht möglich sein soll, aber wir sind beide seit wir das Experiment gestartet haben Mittags komplett erschöpft müde kraft und lustlos so krass das wir beide im stehen einschlafen könnten, wenn wir das argitinin so ca um 9 uhr morgens wie angegeben auf nüchteren magen nehmen, egal ob wir jetzt im training sind oder einfach den tag nur auf der couch gegammelt haben es bleibt das selbe und tritt nur auf wenn wir dieses Zeug nehmen, manchmal ist es so krass das wir uns nächsten tag wie gerädert fühlen wie nach einem Rausch. So jetzt meine Frage ich hoffe jemand kann mir irgendwie plausibel erklären wieso dieses überall so hochgelobte und angepriesene "wundermittel" bei uns beiden genau das Gegenteil bewirkt von dem Effekt den es eigentlich haben soll und sogar so krasse nebenwirkungen auftreten? Hoffe und bin gespannt auf eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?