Was eignet sich für ein Entspannungsfußbad?

1 Antwort

Du kannst Meersalz, aber auch Essig, Honig oder Milch zusetzen. Sehr gut sind ansteigende Fußbäder, mit warmen Wasser beginnen und immer wieder heißes Wasser zugießen. Entspannend und anregend sind auch Wechselbäder. Ein Gefäß mit warmen und ein Gefäß mit kalten Wasser. Füße abwechselnd drei min. warm, dann einige sek. kalt, mit kaltem Wasser beenden. Immer gut abtrocknen und anschließend eincremen.

in welchen abständen darf man Tavor 0,5mg nehmen?

eine freundin von mir hat mir erzählt, das sie vor angstmachenden situationen immer abends eine tavor 0,5 mg nimmt und direkt am morgen, wenn die situation ist, nimmt. ist das denn überhaupt okay? oder ist das zu viel? ich selbst habe auch so eine situation und habe aber etwas angst, das ich zu viel nehme und dann nicht mehr so zurechnungsfähig bin und z.b. mich bei der arbeit nicht mehr konzentrieren kann. man hört ja immer, das es sehr müde machen soll.

und bevor das thema Arzt oder Abhängigkeit kommt:

natürlich habe ich die mal von meinem arzt bekommen für einen langen Flug, aber da hab ich nur geschlafen und die wirkung nicht so registriert und ich habe auch nicht den drang es regelmäßig zu nehmen. könnte ich auch nicht, es sind nicht sehr viele tabletten.

Danke für eure tips :)

...zur Frage

Dulcolax wirkt nicht?

Ich habe mir gestern Dulcolax Dragees geholt da ich seit mitte letzter Woche nicht mehr zur Toilette konnte. Auf der Packungsbeilage ist zwar angegeben, dass man die Einnahme mit 1-2 Dragees starten sollte, jedoch sagte mir die Apothekerin, ich solle erstmal nur eine einnehmen. Das tat ich auch, gestern gegen 22 Uhr. Habe seitdem c.a. 1,5 liter wasser getrunken. Allerdings bin ich verunsichert weil die Wirkung 6-12 Stunden dauern sollte, sich aber bis jetzt noch nichts bei mir getan hat. Im internet stehen zahlreiche Erfahrungsberichte, wie die Wirkung schon nach 4-6 Stunden eintrat und sehr heftige Schmerzen mit sich brachte. Manche beschreiben sogar, dass sie kurz vor der Ohnmacht standen. Jetzt bin ich verunsichert! Habe ich etwas falsch gemacht? Und sind diese starken schmerzen Voraussetzung dafür, dass das medikament wirkt? 

...zur Frage

Adern sichtbar, Schmerzen, Thrombose? Angst!

Hallo ihr, ich wende mich mal wieder mit einer Frage an Euch. Ich bin mittlerweile in Verhaltstherapie weil ich eine starke Herzangst entwickelt habe in den letzten Jahren nach einem Ereignis.

Ich habe seit Tagen Wadenschmerzen - das hatte ich in den letzten Monaten schon öfters. Auch Ende letzten Jahres wo abgeklärt wurde nach einem langen Flug, dass es keine Thrombose ist. Seit ein paar Tagen sind die Schmerzen wie gesagt zurück. Ich nehme schon Magnesium aber mir ist gestern und heute aufgefallen, dass meine grünen Adern/Venen hauptsächlich in der Wade links deutlich sichtbarer sind als sonst. Bin ein sehr blasser Hauttyp. Wenn ich aufwache sind sie normal aber nach Laufen oder stehen sind sie deutlich sichtbar. Jetzt habe ich wieder Angst :( Ich habe Euch mal versucht ein aussagekräftiges Foto mitzuschicken.

Klar ist der Arzt die erste Adresse aber meine Wade ist neben den Schmerzen weder warm, noch dicker oder fest.

Ich würde mich über Antworten freuen.

...zur Frage

gute Einlagen für Plattfüße

Hallo, ich habe schon als Kind Einlagen verschrieben bekommen, diese haben allerdings nur dafür gesorgt, dass mir meine Füße weh taten. Als Jugendlicher habe ich mir auf eigene Initiative wieder Einlagen verschreiben lassen, weil ich eine Verschlechterung feststellen musste und mir bei längerem stehen, laufen usw. die Füße weh taten. Die Einlagen haben zwar ein bisschen geholfen aber beschwerdefrei, gerade bei höherer Belastung, bin ich nicht (bin nun 24).

Jetzt suche ich nach vernünftigen Einlagen. Ich habe gelesen, dass die von den Kassen bezahlten Einlagen praktisch nichts taugen, aber welche Einlagen soll mir denn kaufen und wo? Kann mir jedes Orthopädiefachgeschäft die richtigen Einlagen herstellen? Am besten wäre Raum Würzburg oder auch Leipzig.

Welche Eckdaten sollte denn die Untersuchung zu Beginn haben? 20 min sollte sie wohl dauern aber dann gibt's ja Laufbandanalyse, Scanner, Schaumabdruck, diese Platten auf denen der Fuß wie eine Schablone abgemalt wird... Ich habe auch davon gelesen, dass die Abrucke im unbelasteten Zustand gemacht werden sollten?!

Ich brauche die Einlagen vor allem für den Alltag, allerdings von Zeit zu Zeit auch für's Wandern und wenn ich mir damit nicht schade und ich mich dazu durchringen kann auch fürs joggen.

...zur Frage

Chronisches Schmerzsyndrom (Rückenschmerzen, verspannte Muskeln) - was tun?

Hallo!

Seit 3 Jahren habe ich täglich Schmerzen in der Schulter-Nacken-Gegend auf der linken Seite.

Es ist ein eher stechender Schmerz, der sich, je nach Belastung im Laufe des Tages steigert. (Belastung sind schon ganz einfache alltägliche Aktivitäten - Sitzen und Stehen reicht schon.) Wenn ich abends nach Hause komme, kann ich meinen Arm nicht mehr heben. Mein Ostheopat hat immer wieder Blockaden in meiner Wirbelsäule gefunden, die über langen Zeitraum aber fast weg sind. Trotzdem habe ich immer das Gefühl, dass etwas in meiner Rippengegend eingeklemmt ist. Und wenn ich still sitze habe ich leichte Muskelzuckungen (war beim Neurologen, der sagt, da ist nichts.) Und ich habe bei fast jedem Atemzug Probleme komplett einzuatmen.

Alle Ärzte haben bis jetzt gesagt, dass es nur stark muskulär verspannt ist. Ich habe sie auch gefragt, ob man mal ein 'reingucken' kann, aber sie haben immer gesagt, dass das nicht nötig ist. Aber ich hab in der langen Zeit schon alles getan, was man machen kann:

Wärme, Massage, Physiotherapie mit regelmäßigen Übungen - Mobilisation, Dehnung, Kräftigung. Elektrotherapie, Akupunktur, homöopathische Spritzen in den Muskel, Schmerzmittel, Sport, Ostheopathie, Meditation, Alexandertechnik, Psychotherapie.

Interessant und frustrierend war, dass ich Schmerzmittel wie Ibuprophen, Novaminsulfon und Diclophenac genommen habe und diese überhaupt nicht gewirkt haben. Ich habe sie deswegen nicht lange genommen.

Ich habe alles versucht und nichts hilft. Ich bin mittlerweile so verzweifelt und depressiv, dass ich manchmal keine Lust mehr habe zu leben. Ich kann nicht mehr abends weggehen o.ä., weil mein Körper es nicht aushält.

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass da etwas ist, was übersehen wurde.

Meine Frage ist nur: wie komme ich jetzt weiter?

Ich kann jedenfalls nicht so weiter leben.

...zur Frage

Darmschmerzen und Schwindelgefühl

Hi. Habe die Frage hier schon öfters gestellt... hier sind genauere angaben: Ich habe seit etwa 3-4 Monaten Darmschmerzen und war vor etwa 6 Wochen beim Arzt. Dieser hat folgendes kontrolliert: -Urin -Blut -Blutdruck -Puls -Prostata -Hoden

Zudem hat er mich einiges gefragt und abgetastet. Er hat gesagt dass er nichts gefunden hat und wenn es nicht bessert soll ich wiederkommen. 2 Wochen konnte ich danach etwa beschwerdenfrei leben, doch jetzt ist es wieder da. Die Schmerzen sind in der Mitte des unteren Darmbereichs und sind nicht immer gleich, meistens ist es ein Drücken. Sie kommen manchmal oft, dann wieder einige Tage gar nicht. Meistens kommen sie Abends. Nun sind sie wieder seit etwa 3 Tagen weg, dafür ist mir jetzt sonst nicht wohl Es ist mir schwindlig und ich glaube ein Durchfall kündet sich an. Kopfschmerzen oder ähnliches habe ich aber nicht. Was habe ich? Muss ich mir Sorgen machen? Was kann ich tun? Danke Mu

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?