Was bringt Mineralwasser mit Sauerstoff?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Sauerstoffmehrgehalt in diesen Mineralwässern entspricht pro Liter in etwa der Sauerstoffmenge in einem durchschnittlichen Atemzug. Wenn du also pro Tag einen Atmenzug mehr machst, also 20001 anstatt 20000, ersetzt du damit einen Liter Sauerstoffwasser. ;-)

Daneben ist fraglich, ob und wieviel des Sauerstoffs im Wasser auch tatsächlich von der Darmschleimhaut aufgenommen wird. Möglicherweise riechen die Winde aber auch nur ein wenig frischer.

47

Witzige Antwort, mit den Winden.

0

Bringt wirklich nix, der Sauerstoff wird vom Körper nicht aufgenommen und positiv verwertet. Es erleichtert nur deinen Geldbeutel.

Die Sauerstoffzugabe soll vielleicht was bringen, tut es aber nicht!!

Wenn Du z. B. die Active O2 Flasche öffnest, geht der zugeführte Sauerstoff direkt wieder raus!!

Mineralwasser ist günstiger und enthält ebenso wichtige Inhaltsstoffe!!

Was macht Mineralwasser „Zur Herstellung von Säuglingsnahrung geeignet“ aus?

Letztens im Getränkemarkt habe ich eine Sorte Mineralwasser gesehen mit dem Vermerk: „Zur Herstellung von Säuglingsnahrung geeignet“. Heißt das, dieses Wasser ist strenger auf Bakterien o.ä. geprüft oder gehaltvoller? Wann darf ein Mineralwasser diese Kennzeichnung tragen?

...zur Frage

Kann extra Sauerstoff im Wasser die Zellen stärken?

Kann man etwas für die Zellen und deren Lebensdauer tun, wenn man sauerstoffreiches Wasser trinkt? Verspricht die Werbung mit dieser Aussage zu viel oder ist was dran?

...zur Frage

Kann ich mir mein Sprudelwasser selbst herstellen?

Ich kaufe mir mein Mineralwasser mit Kohlensäure momentan noch, denke aber darüber nach, mir mein Wasser selbst herzustellen. Spricht da was gegen? Das Wasser aus der Leitung ist in Deutschland doch trinkbar. Wie ist das mit den Mineralien? Sind im Mineralwasser, das es zu kaufen gibt, mehr Mineralien drin?

...zur Frage

Sollte ich bei Osteoporose beim Mineralwasser auf etwas achten

Kalzium gilt ja als guter Osteoporose- Vorbeuger.

Bislang habe ich immer irgendein Mineralwasser gekauft. Nun habe ich mir mal die verschiedenen Inhaltsstoffe der verschiedenen Wasser angesehen und festgestellt, dass der Kalizium- Wert doch schwankt.

Ist es ratsam, beim Mineralwasser auf den Kalziumgehalt zu achten oder ist das eher zu vernachlässigen?

...zur Frage

Ist destilliertes Wasser besser zum Reinigen des Gesichts geeignet?

Ich habe gelesen, das normales Wasser schädlich für die Gesichtshaut ist und man besser destilliertes Wasser nehmen sollte. Ist das wahr? Man sollte ja nicht alles glauben, was man liest..

...zur Frage

Gefühl, keine Luft zu kriegen?

Hallo!

Seit einigen Monaten jetzt habe ich immer wieder - mal mehr, mal weniger, oft auch überhaupt nicht - das Gefühl, trotz "normaler" Atmung keine Luft zu bekommen. Ich muss dann immer ganz tief einatmen und fühle mich oft so, als wäre da ein gewisser Punkt, über den ich hinaus einatmen muss oder das Atmen "bringt keine Luft".

Am besten geht das tiefe Atmen bzw Luft einzuschnappen, wenn ich mich dazu zwinge, zu gähnen oder die Schultern anhebe. Manchmal geht es aber gar nicht. Schmerzen habe ich keine, ich huste auch nie und bin sonst eine gesund lebende (Sport, gesundes Essen, gesunde Figur, rauche nicht, trinke vielleicht 1 mal im Monat wenig Alkohol etc) junge Frau.

Wenn ich unter Freunden bin und wir uns unterhalten, wenn ich lese oder sonst was zur Ablenkung tu, dann denke ich oft überhaupt nicht mehr an die Probleme und spüre sie auch nicht. Das kann tage- und wochenlang gut gehen. Wenn ich dann allein bin und irgendwie daran erinnert werde, dass da mal was war, dann konzentriere ich mich - auch, wenn ich das nicht will - total auf die Atmung und es ist wieder genau das Gleiche.

Ich habe manchmal echt Angst auf einmal zusammenzuklappen, weil die Luft keinen Sauerstoff bringt oder so, auch, wenn es mir körperlich überhaupt nichts anhat, ich z.B. ganz normal weiterjoggen kann oder denken, wenn ich einen Fall löse (bin Juristin).

Ich werde natürlich die Symptome beim Arzt abklären lassen, kann das aber erst in ein paar Tagen.

Kennt jemand dieses Problem? Kann das sein, dass das nur in der Psyche ist (denn darauf tippe ich)? Wenn ich nicht dran denke oder nach einem langen Tag heimkomme und nicht daran erinnert werde, dann atme ich ja ganz "normal" und es geht mir gut... Was kann man da machen? Ich möchte nicht wirklich in Psychotherapie, da ich als Juristin von der Verbeamtung träume.

LG und vielen Dank, das knicklicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?