was bedeutet respiratorische Ereignisse

1 Antwort

Ich rate dazu, Unklarheiten immer mit denen zu besprechen, die sie verursacht haben. Es gibt bei jedem Arztbesuch im Gespräch die Möglichkeit, Unklarheiten zu beseitigen. Wie sollen denn die Ärzte lernen, mit Patienten richtig umzugehen, wenn wir sie nicht nach unverständlichen Formulierungen fragen?

Im Schlaflabor gehört ja das Abschlussgespräch auch zum "Geschäft". Da haben solche Fragen ihren Platz. Und wenn man dabei noch zu verwirrt ist, dann hinterher anrufen und den "Fachleuten" Gelegenheit geben, die angerichtete Verwirrung wieder zu ordnen. ;-)

Was ist Mukoviszidose?

Eine entfernte Verwandte von mir hat ein Kind bei dem man jetzt Mukoviszidose festgestellt hat, was bedeutet das?

...zur Frage

Was ist los mit meinem Gedächtnis?

Ich habe gerade eine üblen Schock erlebt, ich kann mich an jüngere Ereignisse anscheinend nicht mal mehr erinnern, wenn ich Bilder oder ähnliches sehe, was meinem Gedächtnis früher geholfen haben. Es fühlt sich an, als ob ich diese Sachen nie erlebt hätte, weil ich mich daran nicht mehr erinnern kann.

Dieser schnelle Gedächtnisverlusst macht mir etwas Angst. Es ist mehr als ich bisher jemals hatte.

...zur Frage

Darf Artzt mir Simulation unterstellen?

Nach dem ich wegen Schlaflosigkeit und Erstickungsängsten in der Nacht, tagsüber völlig Antriebslos war und keinen klaren Gedanken mehr fassen konnte, da mein Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt war, habe ich beim Studium nicht die Leistung erbringen können, die von mir gefordert wurde. Lernen war so gut wie garnicht möglich. Auch bei Prüfungen kam es vor, dass ich innerliche Nervenzusammenbrüche hatte, da ich nicht richtig atmen konnte. Ich habe es immer auf den Lernstress geschoben und habe mir nichts weiter dabei gedacht. Da ich bereits vorher schlechte erfahrungen mit Ärtzten gemacht habe, habe ich zu dieser Zeit auch keinen Artzt aufgesucht. Als die Uni dann die Exmatrikulation wegen nicht erbrachter Leistung zur gegebenen Frist ankündigte habe ich eingesehen, dass ich was tun muss. Da mein Zustand tagsüber von starker Müdikeit geprägt war, hat meine Lebensgefährtin für mich ein Termin bei einem Hausartzt gemacht. Als es dann soweit war, hat meine Freundin dem Artzt miene Situation geschildert da ich nicht in der Lage war die klaren Worte hierzu zu finden.

Nun zum Punkt: Der Artzt fragte zunächst ob ich familiäre Probleme habe oder einen Todesfall zu betrauern habe welcher den starken Stress und damit zur Schlaflosigkeit führt. Als ich dies verneinte, gab er Beziehungsproblemen die Schuld obwohl ich keine habe. Er fing indirekt an sich darüber lustig zu machen, dass ich meine Freundin mit zum Termin bringe und hat auch durch die Blume gesagt, dass ich kein richtiger Mann wäre. Ich habe Ihn trotz dieser Punkte um eine Behandlung und ein Attest (nach der Behandlung) gebeten, damit das Studium eventuell weitergeführt werden kann.

Der Artzt verdrehte einem die Worte und Unterstellte mir dann, dass ich nur komme um ein Attest zu erhalten (obwohl vorher gesagt wurde es geht in erster linie um eine Behandlung) und verweigerte die Behandlung und warf uns sogar aus der Praxis. Nach dem das passierte wurde mein Zustand noch schlimmer und durch dieses Ereignis habe ich nun noch mehr Angst zum Artzt zu gehen, da dies für mich ein Traumatisches Elebnis darstellt.

Nun ist meine Frage: Darf der Artzt das???

Ich leide seit dem Vorfall unter Depressionen zu denen der Artzt einen großen Beitrag geleistet hat. Ich konnte bis heute mein Studium nicht wieder aufnehmen obwohl Wirklich Krankheit für das nichtbestehen schuld war.

...zur Frage

Was bedeutet Prädiabetes R73.0?

Bei mir wurde bei einem Glukosetest (Syrup schlucken) "Prädiabetes R73.0" festgestellt. Kann mir jemand erklären, was das bedeutet? mfg eisbach

...zur Frage

Ist Krebs genetisch bedingt?

Man wird beim Arzt ja oft gefragt ob eine bestimmte Krebsart in der Familie häufiger vorkommt. Aber ich habe mal gelesen, dass Krebs auch durch bestimmte Ereignisse ausgelöst werden kann. Ist das jetzt eine genetische Sache oder nicht?

...zur Frage

Schlafapnö?

Hallo ihr Lieben, wir haben ein Problem. Mein Freund hat so seit ca 1 monat jetzt verstärkt Atemaussetzer in der Nacht. Irgendwie hatte er das imemr aber es ist viel schlimmer geworden. Wie oft das vorkommt kann ich nicht sagen da ich ja meistens schlafe aber ich kann es min einmal die Nacht beobachten. Meistens dreht er sich um und atmet dann bis zu 40sekunden(manchmal zähl ich mit) nicht...und dann auch erst wieder weil ich ihn in die Seite boxe oder ihn wach mache und dann holt er einmal ganz tief Luft und dann ist wieder alles normal. Zum Puls zählen während den Aussetzern bin ich leider noch nicht gekommen.Schnarchen tut er eigentlich gar nicht ausser wenn er halt erkältet ist, aber das ist denk ich mal normal. Wie sollen wir denn jetz vorgehen? Kann man direkt im Schlaflabor anrufen oder muss er erst irgendwo zum Arzt?

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?