Was bedeutet es, wenn man Knötchen an der Schilddrüse hat?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In einer Schilddrüse können sich manchmal "Knoten" bilden , die sind in der Regel harmlos, sollten aber immer wieder ärztlich Kontrolliert werden. Manche Knoten produzieren selber das Schilddüsenhormone, und manche Knoten bestehen aus nicht funktionierendem Schilddrüsengewebe, Man spricht von heißen und kalten Knoten. Ein bewährtes Hausmittel bei Schilddrüsenunterfunktion : gehe einmal in der Woche in die Sauna, schwimmen oder wandern, Trinke zu jeder Mahlzeit 1/4 lt. warmes Wasser mit einen Schuss Apfelessig. Der Urlaub sollte am Meer verbracht werden wegen der Jodhaltigen Luft, Trinke 3 Wochen lang den folgenden Tee, Mische zu gleichen Teilen Kresse,Rosmarin,Schlehdorn,Blasentang,Braunwurz und Storchenschnabel aus der Apotheke oder Drogerie, 1 Esslöffel davon wird mit 14 lt. kochendem Wasser übergossen, 8 Minuten ziehen lassen, und abseihe. schöne grüße bonifaz

Schilddrüse - Unterfunktion trotz Normalwert?

Hallo, Ich war vor ca.4 Monaten beim Arzt und habe Blutabnehmen lassen um die Schilddrüsenfunktion untersuchen zu lassen. Dabei kam ein Wert von TSH von 2,9 raus, laut Labor liegt das noch im Normbereich und auch der Arzt meinte dass es normal ist und ich einfach mehr Jodhaltige Dinge essen soll um das auszugleichen. In letzter Zeit bin ich aber immer antriebsloser, müder und habe geschwollene Augenlider. Kann es sein dass sich die Schilddrüsenwerte in den letzten 4 Monaten verschlechtert haben und sollte ich deswegen noch mal zum Arzt gehen oder mich zum Spezialisten überweisen lassen? Ich habe aber auch Symptome die nicht zu einer Unterfunktion passen (beispielsweise ist mir immer sehr schnell warm und nicht kalt, und ich habe auch keine Appetitlosigkeit sondern eher starken Heißhunger) Kann es trotzdem eine Unterfunktion sein? Danke schon mal

...zur Frage

zu große Schilddrüse, von mutter geerbt ?

Hallo kann ich von meiner Mutter eine Schilddrüsenüberfunktion geerbt bekommen haben, obwohl sie Schilddrüsen unterfunktion hat ? ich habe mittlerweile nen ziemlich dicken Hals, der oft anschwillt und so kann ich oft sehr schlecht schlucken, was auch oft weh tut, der HNO hat per ultraschall und abtasten bereits festgestellt, dass meine schilddrüse vergrößert ist, einen optischen unterschied kann man jedoch nicht so direkt auf anhieb erkennen es drückt eher nach innen, außerdem spüre ich nur bei offenem mund die 2 kleinen knübbelchen habe auch schluckbeschwerden, zudem habe ich das gefühl, dass iod tabletten oder jegliche art von jod in lebensmitteln wie fisch meine schilddrüse eher verdickt, da ich in den letzten 2 tagen jeweils 200u Jod zu mir genommen habe also 2 tabletten von ratipharm weil ich dachte, dass ich einen jodmangelkropf habe, da ich bereits auch eine kalium chlorid mangel hatte und mit schüsslersalze von denen es ja auch jod gibt bereits gut selber behandelt habe. Zudem hat meine mutter noch wärend der schwangerschaft die tabletten für ihre unterfunktion genommen und viele in der familie meiner mutter haben schilddrüsen probleme.und mein vater hat glaube ich eine leichte überfunktion, also er ist wirklich sehr viel und ist starker raucher und biersüchtig und ist fußballverliebt.

was trifft am ehesten auf mich, oder habe ich vielleicht was ganz anderes ?

...zur Frage

vergrößerte Schilddrüse - wodurch kommt sowas?

Hallo zusammen! Heute wurde ein MRT meiner HWS gemacht. An der HWS wurde (eigentlich zum Glück aber auch leider) nichts weiter festgestellt. Also nichts, was die Schmerzen, das Kribbeln und die Taubheit im Fuß erklären könnte.

Allerdings frage mich die Radiologin, ob eine Schilddrüsenerkrankung bekannt sei. Ich verneinte dies, hatte damit noch nie Probleme. Sie meinte, es wäre bei den Aufnahmen zwar nicht so ganz haargenau erkennbar, aber die Schilddrüse sei schon deutlich vergrößert (und war auch nicht komplett tastbar) und es sei ihrer Ansicht nach auch ein oder mehrere kleine Knötchen zu erkennen. Das sollte ich mal genauer abklären lassen, z.B. durch Ultraschall.

Das traf mich wie aus heiterem Himmel, hatte damit ja noch nie Probleme. Im Sommer wurden auch noch im Rahmen der Anämiediagnostik die Schilddrüsenwerte im Blutbild bestimmt und die waren alle unauffällig.

Was hat das denn jetzt zu bedeuten? (Bitte nicht noch was neues...) Ist dann die Funktion auch gestört, wenn diue Schilddrüse zu groß ist?

An wen muss ich mich jetzt wenden? Reicht da erstmal der Hausarzt, dass der erstmal ein Ultraschalll macht?

Ich bin jetzt irgendwie völlig verwirrt. Warum kann sowas nicht einfach mal an mir vorbeigehen? Ich habe diesmal gar nicht "hier" geschrieen...;-)

Danke!

...zur Frage

Weiterhin Schmerzen trotz Hüft TEP?

Hallo, hatte gestern einen Termin in einer Schmerzklinik. Es wurden Untersuchungen gemacht, ein psych. Gespräch wurde geführt und eine physiotherapeutische Untersuchung kam zum Schluß.

Im Laufe des Gesprächs erwähnte die Ärztin, das es keine Garantie gibt dafür, das meine Schmerzen nach einer OP komplett verschwunden sind, also nach der Hüft TEP, weil ich Hüftarthrose/ Nekrose hab auf beiden Seiten.

Leider hab ich aber auf ihre Aussage hin nicht mehr nachgefragt, mir ging es gestern nämlich so dreckig, das ich einfach nicht auf der Höhe war, durch die Schmerzmedikamente, ich hätte mich gerne noch befragt, warum trotzdem noch das Risiko besteht, trotz operierter Hüfte weiterhin Schmerzen zu haben.

Von dem her wollte ich dann hier mal fragen, ob jemand mir die Frage beantworten kann, würde mich freuen. Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?