Was bedeutet es, wenn eine Narbe rosa ist?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Narbe ist doch noch sehr frisch, da ist es normal, das sie Rosa ist und auch etwas wulstig ist, nehme regelmäßig die Narbensalbe und du wirst sehen, das es bald besser wird, du musst nur Geduld haben,

Ich habe an der Brust eine Narbe die mindestens 20 cm ist, da dauerte es mindestens ein halbes Jahr bis sie nicht mehr wulstig und gerötet war.

Wenn aber die Wulst mehr und dicker wird lasse es vom Hautarzt ansehen, es kann sich daraus auch ein Celoid bilden.

Alls klar, danke! :)

0

Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht wie Mahut. Bei meinem entfernten Muttermal hat es auch etwa ein halbes Jahr gedauert, bis sie langsam weniger sichtbar wurde. Mach dir keine Sorgen, das wird schon!

Hallo! Ich schliesse mich der Meinung von "Mahut" an. Noch etwas anderes: Du schriebst, du benutzt Narbensalbe. In einigen Fällen können bestimmte Narbensalben Hautreaktionen wie Rötungen zur Folge haben( bei meiner Mutter war es mal bei der Contractubex), es muss aber nicht sein. Als Alternative gibt es noch das etwas besser verträgliche Bi Oil. Aber wie gesagt, das verträgt Jeder anders. Meine Mutter hatte beim ersten Mal auch keine Probleme, bei der 2. OP schon.

Wie am besten Narbe entstören?

Ich habe meine empfindliche Narbe jetzt noch eine Zeit lang mit Gels und Cremes gepflegt. Ich bin aber noch nicht zufrieden, die Narbe bleibt ein größer Störfaktor. Meine Schwester meinte, man könnte die Narbe irgendwie entstören, dafür gebe es verschiedene Methoden. Welche ist erfolgsversprechend?

...zur Frage

wunde von rosa auf dunkelrot

hallo ihr lieben,

ich habe mir vor 2 monaten ein muttermal rausschneiden lassen. die wunde ist super verheilt und die narbe war hellrosa......es war eher eine flächigere narbe als ein strich oder ähnliches. auf jeden fall war alles super. von gestern auf heute ist die stelle dunkelrot. als hätte ich einen bluterguss darunter. was kann das sein? normalerweise läuft ein heilungsprozess ja anders herum ab. von dunkelrot auf rosa...in meinem fall ist das genau umgekehrt. muss ich mir sorgen machen dass sich darunter was entzündet hat?

liebste grüße

...zur Frage

Nach Hand OP ein pieken in der Wunde?

Hallo zusammen.

Ich wurde am 19.03.2014 im Krankenhaus von einem Handchirurgen operiert. Ich bin 2012 an einer Tendovanginitis de Quervain erkrankt & man hatte es im Jahre 2012 schon einmal operiert. Im März diesen Jahres wurde ich dann erneut operiert Rezidiv 1 Strecksehnenfach mit anschliessender Mobilisation , da mein Handgelenk seitdem eingriff im Jahre 2012 ( November ) fast komplett eingesteift ist.

Die Naht verlief bei mir Intrakutan , also man sah nur am oberen und am unterem ende die Naht bzw. den 1 einstich mit Knoten & unten den 2. einstich , zudem wurden ueber die Wunde zusätzlich noch Steri Strips geklebt :)

Man sagte zu mir , zur weiter behandlung kann ich wieder zu meinem normalem chirurgen gehen , sprich Fäden ziehen usw. Mein Chirurg zog dann nach 7 Tagen meine Fäden , was eindeutig zu frueh war , so dass des untere und des obere Ende wieder aufgegangen sind , so dass er mir neue Strips drueber machte & mich dann wieder nach Hause schickte. Einen Tag später also dann den Samstag bin ich in die ambulanz gefahren , da meine wunde gerötet , am nässen und ziemlich warm war - entzündet war gott sei dank nichts , es trat aber Sekret aus , die wunde wurde desinfiziert & neue Strips drüber & danach schickte die Ärztin aus dem Krankenhaus erstmal nen Brief zu meinem Chirurgen , da die Fäden haetten mindestens 14 Tage drin bleiben muessen , am Handgelenk meisstens noch länger , weil es stellen sind die viel bewegt werden , sie sagte anschliessend noch , da durch das erneute aufgehen die wundränder nun nicht mehr so sauber an einander liegen , wird die Narbe wohl etwas erhabener werden.

Es sind seitdem nun 25 Tage vergangen & die wunde ist so eigentlich super verheilt , ausser dass sie noch Knochenhart ist. Heute beim eincremen ist mir dann aufgefallen , dass wenn ich über die Narbe streiche , wie so ne art pickelchen merke , als ob so nen Knoten unter der Haut noch wäre , der ziemlich pieckst , könnte dass vielleicht nen Faden sein? Mein chirurg hatte ziemliche probleme die naht zu ziehen , da sie ziemlich fest unter der Haut lag & natürlich auch schön am gewebe usw klebte.

Kann das vielleicht noch nen Faden sein? Das Unterhaut Gewebe wird ja auch mit vernäht , soweit ich weiß , dass sind aber doch dann resorbierbare Fäden , nennt man das so? - also die die sich von selbst auflösen .. sollten die sich nach nem Monat nicht eigentlich schon aufgelöst haben? Oder hat er arzt vom ziehen vielleicht nicht alles raus gezogen & wenn ja , ist das schlimm?

...zur Frage

Woran erkenne ich den Unterschied zwischen einem normalen Faden + einem selbstauflösenden. es kuckt seit gestern ein Faden raus +ich wüsste gern was es ist?

...zur Frage

Was kann ich tun damit meine Verbrennungs Narbe die dunkel pigmentiert ist verblasst? Hat es schon jemand mit Bleichungscreme versucht?

-alter der Wude 15 Monate -seit letzten 6-9 Monate unverändert - Verbrennung Grag 3b (Rollerauspuf) - sie ist gut verheilt aber leider sehr dunkel rosa geblieben>

...zur Frage

Wie kann ich Leberflecke entfernen lassen?

Ich habe am Körper viele Leberflecken. Die ganz großen würde ich mir am liebsten Entfernen lassen. Jetzt hätte ich gern mal einige Infos. Was ist besser und womit sieht man weniger Narben: Läsern oder Veröden oder heraus Schneiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?