Was anstelle von Tramadol?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist, wenn du dir hier übers Netz ein Medikament - zudem noch ein nicht gerade harmloses - empfehlen lässt. Solche Medikamente sollte man immer nur in enger Absprache mit dem behandelnden Arzt ändern oder absetzen.

Zum Problem selber: Es ist in der Tat völlig normal, dass man sich zu Beginn der Behandlung ziemlich matt und k.o. fühlt. Das liegt halt im Wirkstoff. Da haben auch andere Präparate eine ähnliche Wirkung. Es kann aber durchaus sein, dass diese Nebenwirkung besser wird, je länger du das Medikament nimmst. Gib deinem Körper Zeit, sich daran zu gewöhnen.

Ich nehme nun seit ca. 5 Jahren Tilidin retard Tabletten. In den ersten Wochen war ich auch ständig platt, müde und k.o. Aber mit der Zeit ist es wirklich immer besser geworden, später hatte ich gar keine NW mehr.

Wenn du dennoch meinst, das Medikament sei nicht das Richtige für dich, dann musst du eben nochmal mit deinem Arzt sprechen. Und ihn eben bitten, dir was anderes zu verordnen. Bist du denn bei einem Schmerztherapeuten? Oftmals kann man bei einer richtigen Schmerztherapie verschiedene Therapieansätze mit einander kombinieren, so dass man dann weniger starke Medikamente nehmen muss. Ggf. solltest du dir solch einen Schmerztherapeuten suchen.

Alles Gute!

Hallo,

Ich nehme nun seit fast dreißig Jahren Tramadol wegen meinen starken Schmerzen. Ich bin Schmerzpatientin. Von einigen Leuten habe ich gehört das Hanföl sehr gut helfen soll. Es ist rein Pflanzlich und enthält keinerlei Rauschmittel. Also keine Angst vor einem Drogenrausch. Den werdet ihr keinesfalls haben, selbst nicht wenn ihr überdosiert. Was soll ich euch sagen, ich nehme morgens und abends je zwei Tropfen unter die Zunge. Ich schwöre euch, seit drei Tagen nehme und brauche ich kein Tramadol mehr. Das Hanföl wirkt sehr schnell und lange. Bitte informiert euch über Hanföl. Es lohnt sich 1000%ig . Hanföl ist ein Geschenk der Natur.

Was möchtest Du wissen?