Warum wird mir bei Sport immer schlecht/schwindelig?

2 Antworten

Du solltest zuerst mal zum Hausarzt gehen und dich untersuchen lassen. Am niedrigen Blutdruck kann es nach meiner Meinung nicht liegen. Den kenne ich auch. Da macht sich höchstens langes Stehen oder Sitzen, schnelles Aufstehen bemerkbar,

iss vor dem sport etwas zuckerhaltiges

Schwindelig während/nach Sport

Gestern bin ich joggen gegangen und mir ist aufgefallen dass ich nach 2min einen ersten Schwächeanfall bekommen habe....ich bin trotzdem weiter gerannt...noch weitere 15min. Zuhause war mir noch weitere 1h schlecht. heute habe ich Muskelkater.

Das ist oft so. Wenn ich Sport mache, stehe ich wie nicht sicher auf den beinen. Alles rundherum dreht sich. Zum Beispiel Fahrrad fahren kann ich nicht, weil sich dann alles dreht.

Ausserdem ist mir aufgefallen dass ich meine Augen zukneife auch wenn die sonne nicht scheint.

Ich verspüre auch so komische Benommenheit.

...zur Frage

Sport bei kleinem Schnupfen schlecht?

Hallo, Ist Sport bei leichtem Dauerschnupfen schlecht? Ich habe eigentlich den ganzen Winter über eine laufende Nase und etwas Schnupfen? Sollte ich dann Sport machen um meine Abwehr zu stärken oder eher nicht, weil ich krank bin? Bei Erkältung sollte man sich doch eher schonen, oder?

...zur Frage

Was tun wenn mir nach dem Sport übel wird und ich erbrechen muss und krampfe?

Guten Morgen,

ich war gestern beim Sport, habe ordentlich geschwitzt und ausdauer gemacht, Erst Rückengymnastik, anschließend Bodyforming eine 3/4 Stunde und danach noch eine Stunde Step. Als ich zu Hause angekommen war und Duschen bin, war mir danach spei übel und nach kurzer Zeit hatte ich auch erbrochen. Das komische daran war, dass es mir danach eigentlich besser ging, aber meine Hände beidseitig anfingen zu kribbeln und zu krampfen. Beide Daumen zogen sich bis zum kleinen Finger zusammen. Es war wie eine Spastik, hatte so etwas noch nie. Hatte auf einmal richtig angst bekommen. Das fing aber erst nach dem Erbrechen an. Hat jemand einen Rat/ Idee was das sein könnte? Ich gehe immerhin 2-3 mal die Woche zum Fitness, bin nicht übergewichtig, Rauche nicht und trinke vorm Sport locker 1,5-2 L und während der Kurse auch ausreichend.

LG Nicole

...zur Frage

Was ist mit meinem Kreislauf los?

Hallo Leute, ich habe eine Frage. Undzwar geht es darum, dass mir genau am 11.05.2018 mitten in der Stadt plötzlich schwindelig wurde. Ich bin gestanden und merkte das mir immer wärmer und unwohler wurde. Irgendwann wurde mir dann immer schwärzer vor Augen und ich konnte immer schlechter hören. Meine Tante und meine Schwester mussten mich stützen, sonst wäre ich umgekippt. Ich war so wackelig auf den Beinen und ich konnte kurze Zeit nichts mehr hören. Meine Schwester sagte, dass ich richtig blass war und meine Lippen total weiß waren. Ich saß also auf einer Bank und ich wär eigentlich immer fast weggenickt, meine Tante musste mich wachhalten. Nach 30 Minuten ging es mir wesentlich besser, aber unwohl war mir trotzdem noch lange danach. Jetzt hab ich folgendes Problem: Es vergeht keinen Tag an dem mir eigentlich nicht schwindelig wird wenn ich aufstehe. Manchmal kommt der Schwindel auch ganz plötzlich wenn ich lange steh. Mir wird dann immer schwarz vor Augen und ich fange an nichts mehr zuhören für ein paar Sekunden. Ich bekomme immer Ohrensausen für eine kurze Zeit. Einmal war es sogar so schlimm, dass ich mich nichtmehr halten konnte und aufs Bett gefallen bin, ich bin dann nach 5 Sekunden wieder aufgewacht und mir ging es wieder besser. Es vergeht einfach kein Tag andem ich solche Beschwerden habe nachdem ich lange steh oder aufstehe. Manchmal ist es schlimmer, manchmal auch nicht so schlimm. Beim Arzt war ich noch nicht. Sollte ich mal zum Arzt gehen? Ich kann ja eigentlich schlecht zum Arzt gehen, weil ich es ja nur habe wenn ich lange steh oder gerade aufstehe. Er würde mir eh nicht glauben. Oder ist das nicht so schlimm und legt sich irgendwann wieder? Ich brauche euren Rat.

Danke das ihr es euch durchgelesen habt! 🙏🏼

...zur Frage

Ist es okay Sport zu machen, mit Kopfschmerzen und halber Erkältung?

Guten Abend. Seit vergangenen Montag habe ich eine leichte Erkältung. Diese äusserte sicj durch Kopfschmerzen, einer verstopften Nase und Schlappheit. Normalerweise mache ich 6 Tage die Woche, mindestens eine halbe Stunde Sport (Mischung aus Ausdauer und Kraft). Dieses Training lasse ich sehr ungern ausfallen. Als es mir am Montag sehr schlecht ging, habe ich nur ein sehr kurzes, nicht sehr anstrengendes Workout gemacht. Dabei ging es mir nicht unbedingt schlecht. So bin ich dann auch weiter verblieben, bis Donnerstag. Am D. hatte ich dann eine dicke Verschlechterung und habe gar keinen Sport gemacht. Gestern, da fühlte ich mich wieder besser, habe ich ein sehr anstrengendes Workout gemacht und es ging halbwegs gut. Heute das Gleiche in Grün. Die Kopfschmerzen sind aber anhaltend, aber sonst geht es mir ganz gut. Denkt ihr, dass es ein Problem wäre, dass ich Sport gemacht habe und es mir noch nicht 10000% gut ging? Sollte ich dringendst warten, bis die Kopfschmerzen weg sind oder kann ich so weiter machen, wie sonst? Und was ist mit der Herzmuskelentzündung? Wie leicht kann man sich eine solche zuziehen und was sind die Symptome?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?