Warum wird einem bei scharfem Essen schwarz vor Augen?

0 Antworten

Scharfes Essen bei Bluthochdruck: Eher ungeeignet?

Bei mir wurde kürzlich erhöhter Blutdruck festgestellt der nun erst einmal u.a. mit einem ACE-Hemmer behandelt werden soll. Nun ist es so, dass ich sehr gerne scharf esse. Ich habe da aber etwas im Hinterkopf, dass man bei erhöhtem Blutdruck eher auf scharfes Essen verzichten sollte. Leider vergaß ich, die Ärztin danach zu fragen. Sicher wisst ihr da aber etwas zu. Begünstigt scharfes, pfeffriges Essen den Bluthochdruck noch?

...zur Frage

Warum schwitze ich immer von indischem Essen?

Ich esse gern indisch. Ich weiß, dass dort wie Ingwer, Knoblauch und Chili verwendet werden und dass die Gewürze auch anregen. Aber diese Gewürze esse ich auch so recht oft. Aber nur wenn ich abends indisch esse, dann wache ich in der Nacht auf, weil mir so furchtbar heiß ist und ich fast schweißgebadet bin. Woran kann es liegen,dass ausgerechnet indisches Essen bei mir solch eine Wirkung hat?

...zur Frage

Kann man von zuviel scharfem Essen Magenschmerzen bekommen?

Bei uns gab es heute Chilli con carne. Das war recht scharf und jetzt hab ich Bauchschmerzen. Kann das von dem Essen kommen? Weil im Mund brennt das ja auch schon ziemlich. Im Magen dann auch? Was mach ich jetzt, dass das besser wird?

...zur Frage

Zu wenig gegessen?

Mein älterer Bruder ist zur Zeit sehr gestresst mit seiner Arbeit und hat komplett seine Mahlzeiten vernachlässigt, dass seine Essgewohnheiten sich sehr verändert haben. Es ist schwer für ihn, noch etwas in sich zu bekommen und abgenommen hat er auch sehr. Mittlerweile auch Bauchschmerzen bekommen.

Danke im Voraus

LG

...zur Frage

Ist scharfes Essen gesund für den Magen?

In Mexico wird ja unheimlich scharf gegessen, auch schon Kinder machen das. Ist scharfes Essen denn auch gesund für den Magen?

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?