Warum wird der Husten nachts schlimmer?

3 Antworten

...schließe mich der ersten Antwort an... ...versuch aber mal Thymian...(haushaltsüblichen) im Raum aufzustellen...es reicht einen Teelöffel in einem kleinem Topf mit ca. 250ml Wasser aufzukochen...und das heiße Gebräu dann auf ein Teestövchen mit brennendem Teelicht am besten auf den Nachttisch zu stellen...die Dämpfe beruhigen und lindern den Hustenreiz...

Viel Erfolg...ist ein altes Hausmitttel und hat uns schon viele ruhige Nächte geschenk ;-)

Wenn du liegst, läuft der Schleim in den Rachen und reizt die Schleimhäute. Daher muss man im liegen immer mehr husten. Das hat nichts mit der Tageszeit zu tun.

Das hat mehrere Gründe. Erstens weil du im liegen den Schleim nicht hinunterschluckst, sondern er reizt dann erst mal so richtig, zweitens weil du vielleicht im Schlafzimmer nicht richtig gelüftet hast, sprich, die Atemluft reizt zusätzlich und drittens weil du beim Einschlafen vielleicht schon regelrecht drauf wartest, dass es jetzt "gleich wieder los geht mit der Husterei" und dann passiert es natürlich. Versuch dich zu entspannen, sorge für ein gutes Einschlafklima und vermeide das Schlafen auf dem Rücken. Leg dich seitlich hin, bis dein Husten vollends abgeklungen ist.

Was möchtest Du wissen?