Warum wird der Husten nachts schlimmer?

3 Antworten

...schließe mich der ersten Antwort an... ...versuch aber mal Thymian...(haushaltsüblichen) im Raum aufzustellen...es reicht einen Teelöffel in einem kleinem Topf mit ca. 250ml Wasser aufzukochen...und das heiße Gebräu dann auf ein Teestövchen mit brennendem Teelicht am besten auf den Nachttisch zu stellen...die Dämpfe beruhigen und lindern den Hustenreiz...

Viel Erfolg...ist ein altes Hausmitttel und hat uns schon viele ruhige Nächte geschenk ;-)

Das hat mehrere Gründe. Erstens weil du im liegen den Schleim nicht hinunterschluckst, sondern er reizt dann erst mal so richtig, zweitens weil du vielleicht im Schlafzimmer nicht richtig gelüftet hast, sprich, die Atemluft reizt zusätzlich und drittens weil du beim Einschlafen vielleicht schon regelrecht drauf wartest, dass es jetzt "gleich wieder los geht mit der Husterei" und dann passiert es natürlich. Versuch dich zu entspannen, sorge für ein gutes Einschlafklima und vermeide das Schlafen auf dem Rücken. Leg dich seitlich hin, bis dein Husten vollends abgeklungen ist.

Wenn du liegst, läuft der Schleim in den Rachen und reizt die Schleimhäute. Daher muss man im liegen immer mehr husten. Das hat nichts mit der Tageszeit zu tun.

Andauernder starker Reizhusten

Hallo,

ich habe seit etwa Ende Januar einen ständigen langanhaltenden Reizhusten, woran kann es liegen? Ich dachte zunächst, das wird einfach eine Erkältung sein, aber ich muss gestehen, ich hatte noch nie eine so lang andauernde Erkältung.

Zum Husten: Der Husten ist an manchen Tagen schlimmer als an anderen, er ist trocken und der Reiz entsteht im unteren Halsbereich.

Jemand eine Idee, was ich da machen kann, damit es besser wird? Ich möchte nur ungern zum Arzt gehen, die neigen oft dazu voreilig einen gelben Schein auszustellen. so schlimm ist es ja nicht, ich habe keine Schmerzen oder so, würde mir aber trotzdem Besserung wünschen ^^

Hat jemand Tipps?

...zur Frage

Ab wann ist Husten gefährlich?

Husten als Begleiterscheinung von Erkältung läßt sich ja kaum vermeiden. Aber wann ist der Husten gefährlich. Ist dies abhängig von der Dauer des Hustens, oder von seiner Stärke?

...zur Frage

Warum nässt sich Kind nachts ein?

Die Tochter meiner Nachbarin ist 4 Jahre alt und schon lange trocken. Seit ein paar Wochen nässt sie sich nachts ein. Woran kann das liegen? Tagsüber ist sie trocken.

...zur Frage

Was kann man gegen Reizhusten machen?

Ich hatte die letzte Woche eine Erkältung, die ist zwar schon so gut wie weg, aber nachts wache ich immer noch auf und muss manchmal eine Stunde lang husten, bis ich wieder einschlafen kann. Was kann man dagegen machen?

...zur Frage

Woran kann ich eine Bronchitis erkennen?

Mein Sohn hat seit 2 Tagen einen Husten, dabei aber kein Fieber. Er fühlt sich schlapp. Ich habe bislang noch auf eine Erkältung getippt, aber wenn es nicht besser wird, würden wir morgen zum Arzt. Woran kann ich erkennen, ob es bereits eine Bronchitis ist? Was kann ich machen, damit ihm das Husten leichter fällt? Wick zum eincremen mag er gar nicht.

...zur Frage

Schmerzen in der Brust durch Husten ?!

Ich hatte vor 2 Wochen eine Kehlkopfentzündung und so auch starken Husten, der Husten ging 2 Wochen ziemlich stark und ich bekam Schmerzen in der Linken Brusthelfte so wie auch schmerzen am Rücken. Es war erst ziemlich schlimm beim Husten etc. jetzt merk ich kaum noch was doch wenn tief einatme und Huste tut es doch noch ein bisschen in der Brust weh. Ist das normal das wenn man viel Hustet sich da vielleicht etwas verklemmt oder ähnliches ? Danke im voraus =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?