Warum wird Blut manchmal aus dem Ohrläppchen entnommen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In Deutschland wird das Blut seltener aus dem Finger, sondern meistens aus dem Ohrläppchen entnommen, weil das weniger schmerzhaft ist.

"Für die Blutgasanalyse wird eine Blutprobe benötigt, die sauerstoffreiches Blut enthält. Meist ist für die Blutgasanalyse Blut aus dem Ohrläppchen ausreichend. Man bezeichnet dies als kapilläre Blutgasanalyse, weil kapillares Blut entnommen wird. Kapillaren sind die kleinsten Blutgefässe, in denen der Sauerstoff an das Gewebe abgegeben wird. Für die kapilläre Blutgasanalyse muss das Ohrläppchen gut durchblutet sein, damit auch möglichst sauerstoffreiches Blut gewonnen werden kann. Deshalb wird das Ohrläppchen zuvor mit einer durchblutungssteigernden (hyperämisierenden) Salbe eingerieben, dann wird mit einem kleinen, schmalen Messerchen in das Ohrläppchen gestochen und das heraustropfende Blut aufgefangen."

http://www.novaria.ch/php/druck.php?aktion=detail&id=89&file=news1

Was möchtest Du wissen?