Warum? War das noetig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Pferdezahn!

Natürlich war es nicht nötig, wenn man aber bedenkt, dass es ein wirksames Allroundmittel ist, welches innerlich und äusserlich verwendet wurde/ wird, ist der Grund erkennbar, schließlich werden so in der Pharmaindustrie unzählige Mittel angeboten, die Borax ersetzen sollen. Ich denke, über die Giftigkeit und Nebenwirkungen einiger Pharmamittel brauche ich dir nichts zu erzählen (-;

Wenn Borax so giftig wäre, wie es dargestellt werden soll, würde es heute keine älteren Damen mehr geben, schließlich waren sie ja damals die Hausfrauen, die damit hantierten. LG

Hier noch ein Video dazu:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pferdezahn
11.03.2014, 12:57

Hallo @elliellen, der Link ist gut, und was mir daran sehr gefallen hat, Ist: "Glaube nichts, pruefe es!' Dies habe ich bis jetzt immer getan, und davon haelt mich auch niemand ab. Fuer mich ist und bleibt Borax ein Wundermittel. Naechsten Monat werde ich 73, und meine Aerztin hier auf den Philippinen ist immer ueber meinen hohen Testosteronspiegel erstaunt, der mir Borax beschert. Leider gibt es auf den Philippinen kein Borax, aber ich bekomme es aus Deutschland, USA und Kanada. Borax ist wirklich ein Geheimtipp und ich habe dadurch auch starke Knochen bekommen, so dass ich noch heute in der Muckibude mit schweren Gewichten trainieren kann. War deswegen auch hier schon einige Male im Fernsehen zu sehen. Ich schwoere darauf und bleibe dabei, auch wenn es noch so giftig sein soll.

3

Es gibt ein Sicherheitsblatt der EG von 2006

http://www.artus-furnituren.de/files/4364/upload/sicherheitsdatenblaetter/SDB_Borax.pdf

Dies gilt also nicht nur für Deutschland. Nun im Mittelalter hat man auch auch Mercury (Quecksilber) als Heilmittel verwendet so z.B. als Abführmittel in Salben gegen .Hautausschläge, Geschwüre und als Schönheitsmittel. Es sollte auch die Syphilis heilen.

Inzwischen steht fest das es giftig ist. Man sagt Mozart ist an einer Quecksilbervergiftung Nun wenn man für Alternativmedizin ist und gegen Impfungen und gegen ... dann kann man doch eine Partei gründen nach dem Vorbild siehe "Bild"

Demnächst sind EU- Wahlen. Wenn man über so etwas ehrlich diskutiert sollte man doch eher einmal die Frage nach Genmais und Honig stellen wo man bald nicht mehr nachweisen muss das Pollen von Genveränderten Pflanzen drin sein dürfen. Oder über Hormonfleisch aus der USA (Freihandelsabkommen ähnlich NAFTA wo nur die USA gewinnt) extrem viel Zucker in unseren Lebensmitteln .usw.usw.

Leider lese ich gar nichts davon oder gar von Foodwatch, dafür die Diskussion über Borax

Berlin 1911 oder auch Heute .. (Impfgegner) - (Hausmittel, Borax)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute und wirksame Hausmittel waren der Pharmaindustrie immer schon ein Dorm im Auge, denn je mehr Leute sie benutzen, desto weniger verkaufen sie ja ihre Sachen, die sie auf den Markt bringen.

Ich verwende Natron aber auch heute noch und es ist definitiv nicht giftig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zweimal
11.03.2014, 12:42

Kommentar gelöscht. Hatte deine Antwort falsch verstanden.

0

Die Pharmaindustrie hat alles auf dem Kiecker, was den Menschen auf günstigste Weise gesund halten könnte - nur der Kranke bringt Geld in die Kassen von Ärzteschaft und Pharmalobby.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo pferdezahn!

In Österreich gibt es ein Produkt namens Kaiser Borax, das ist für die Körperpflege. Ist es das was du meinst? Allerdings ist mir nicht so ganz klar warum die Pharmaindustrie sowas verbieten könnte.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobbys
11.03.2014, 09:50

@ Ente 63,Borax war früher in allen gängigen Drogerie Märkten erhältlich und war bei den Hausfrauen sehr beliebt ,da es vielfach einsetzbar war im Haushalt zum putzen,waschen,Schimmelentfernung ,Gartenarbeiten uvam. LG bobbys

3

Natriumtetraborat wird als giftig eingestuft, führt zur Unfruchtbarkeit und schädigt das Kind im Mutterleib.

Aber das wissen Sie doch alles. Sie suchen einfach ein Sprungbrett um die Verschwörungstheorie um Borax an dieser Stelle nochmal aufzuwärmen. Also bitte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zweimal
11.03.2014, 10:10

Stimmt, was mit dieser "Frage" beabsichtigt wird, ist klar zu erkennen!

2
Kommentar von pferdezahn
11.03.2014, 10:51

Ueber hundert Jahre haben wir Borax verwendet, als Kinder es in die Brause getan, und auf einmal soll es giftig sein. Ich habe noch nichts ueber Unfruchtbarkeit und Schaedigung des Kindes im Mutterleib durch Borax gehoert. Warum nur gerade in Deutschland? In Amerika bekommt man Natriumborat ueberall zu kaufen (in England und in einigen europaeischen Staaten ebenfalls) und die lachen ueber diese Luegen, welche in Deutschland verbreitet werden. Ich nehme heute noch ab und zu Borax, und bin kerngesund.

4

Was möchtest Du wissen?