Warum verschreibt Ärztin bewusst was falsches?

4 Antworten

ganz einfach.

wenn du auf die tabletten bestehst, musst du abstillen. die tabletten haben übrigens denselber wirkstoff, nur dass sie oral verabreicht werden und der wirkstoff halt auch in die muttermilch übergeht.

es ist ein unding, dass du der ärztin hier quasi nachsagst, dass sie dich falsch behandeln würde.

was fällt dir eigentlich ein?

die ärztin nimmt ihre verantwortung und ihren eid ernst und behandelt dich mit den medikamenten, die sie verantworten kann, damit deinem kind nicht geschadet wird.

die ärztin weiss, was sie tut. sie hat medizin studiert. während du wahrscheinlich doktor google gefragt hast. nur leider hat doktor google keine approbation.

1

Die Tabletten sind stärker sonst wären die ja nicht rezeptpflichtig! Jeder Mensch sogar Ärzte machen Fehler, es kann sein dass sie die Creme nicht so gut einschätzt.

1
1

Ich will ihr nichts unterstellen. Ich möchte nur so schnell wie möglich heil sein.

0
9
@Lostsoul2

dann still halt ab. 

das kind wird es verkraften.

0
1
@farasi

Ja ich habe mir auch mittlerweile in Rezept auszustellen lassen

0

Hallo Lostsoul2,

ja, da hast Du leider Recht. Deine Frauenärztin scheint wohl nicht richtig informiert zu sein. Ggf. solltest Du Dir eine neue Ärztin suchen:

"Eine äußerliche Behandlung mit virushemmenden Cremes oder Salben bringt keine Linderung, kann aber die Bildung von Resistenzen begünstigen. Fachleute raten davon ab". Diese Aussage findest Du unter diesem seriösen Link:

https://www.gesundheitsinformation.de/wie-kann-genitalherpes-behandelt-werden.2568.de.html?part=behandlung-uf

"Bei einer lokalen oder systemischen Therapie mit Aciclovir kann uneingeschränkt weiter gestillt werden." Diese Aussage steht unter diesem Link:

https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/aciclovir/

Was Du auf jeden Fall begleitend machen kannst, ist die Stelle(n) mit einem in Teebaumöl getränkten Wattestäbchen betupfen sowie das Spurenelement Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) einnehmen. Denn Zink hat sich bei diversen Infektionen bewährt, ist wichtig für die Haut, die Schleimhäute und das Immunsystem. Außerdem wirkt es entzündungshemmend. Das Gute ist, dass man das Arzneimittel auch während der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen darf. Schwangere und Stillende haben in der Regel sogar einen erhöhten Bedarf an Zink.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Das war wohl missverständlich. Die Wirkung der Tabletten ist, im Vergleich zu der Salbe sehr heftig. Soll heißen: Ärzte verschreiben das auch Frauen, die nicht Stillen, die Tabletten nur als letzte Lösung, weil es Nebenwirkungen geben kann.

schmerzhafter Herpes - was tun?

Hallo! Seit heute vormittag habe ich einen ziemlich schmerzhaften Herpes im Bereich zwischen Oberlippe und Nase sowie an einem Nasenloch.

Das kam heute vormittag auch ganz plötzlich. Nicht so wie ich es kenne, mit erst einem Kribbeln und Ziehen und dann die Bläschen. Sondern die Bläschen haben sich quasi "explosionsartig" gebildet. Von jetzt auf gleich war es eine Fläche fast so groß wie ein 1Cent-Stück.

Ich kann mir auch gar nicht so recht erklären, woher das jetzt so plötzlich und so massiv kommt, bin nicht erkältet, habe keinen Stress o.ä. Kann das auch mit Medikamenten zusammenhängen?

Ich habe dann sofort als ich was gemerkt habe Aciclovir-Salbe drauf getan, die wirkt bei mir eigentlich immer recht gut. Habe auch im Laufe des Tages mehrfach neue Salbe aufgetragen. Aber ich merke gar keine Linderung. Den ganzen Tag zieht, schmerzt und brennt die Stelle, dazu spannt und juckt sie auch.

Hat jemand noch eine Idee, was ich sonst machen kann? (Zahnpasta hat mir bei Herpes übrigens noch nie geholfen.)

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Herpes Genitalis.. und jetzt ?

Hallo Leute, ich habe sei letzter Woche Donnerstag Herpes Genitalis.. Am Anfang dachten ich und meine Frauenärztin dass es ein ganz normaler PIlz wäre. Montag wurden die schmerzen dann aber so schlimm, dass ich in die Notfall Ambulanz ging und dort wurde mir dann Herpes Genitalis diagnostieziert.. nehme seitdem auch erst Tabletten und Salbe dagegen. Nun bin ich erst 18 Jahre und habe totale Angst und einige Fragen. Ich hoffe dass ihr sie mir seriös und ehrlich beantworten könnt da ich im Moment echt leide .. 1. Wie lange dauert es, bis alle Bläschen verschwunden sind und ich sagen kann "es ist vorbei" ? 2. Muss ich mich und meinen Partner jetzt ** immer** mit Kondom schützen weil eine ständige ansteckungsgefahr besteht ? 3. Wie kann ich mich vor einem neuen Ausbruch schützen? 4. Wie ist das in der Schwangerschaft ? 5. Sind hier vielleicht welche, die die gleiche Krankheit haben? Wie sieht das bei euch aus? Erfahrungen?

Ich fahre am Samstag mit meinem Freund in Urlaub und natürlich wollen wir da die zeit zu zweit auch gut nutzen.. kann ich dann schon wieder mit ihm schlafen ? Ich hoffe es können mir einige helfen, da ich erst Freitag wieder einen Termin bei meiner Ärztin habe und ich mir wirklich Sorgen und Gedanken mache die vielleicht total unnötig sind .. Danke schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Wirkt "Teufelskralle" gegen Gelenkschmerzen?

Liebe Comunity, ich habe immer mal wieder Schmerzen in der linken oder rechten Schulter durch jahrelange berufliche Überbeanspruchung bzw. altersbedingten Verschleiß. Diclofenac-Salbe oder Tabletten helfen nicht. Nun hat mir meine Ärztin "Teufelskralle" empfohlen, die jedoch erst nach cal. 4 Monaten anschlagen soll. Hat jemand Erfahrung damit bzw. kann ein anderes Schmerzmittel empfehlen?

...zur Frage

schmerzhaftes Herpesbläschen in der Nase

Hallo zusammen! Bei mir hat sich ein richtig dickes Herpesbläschen in der Nase entwickelt. Das tut ziemlich weh. :-(

Natürlich hatten da heute schon alle Apotheken zu als das so richtig losging. Ich hatte noch etwas Salbe mit Aciclovir zuhause, die aber schon abgelaufen ist. Ich habe sie trotzdem schon ein paarmal drauf getan, aber merke überhaupt nichts davon (sonst brennt es immer schon beim Auftragen der Salbe). Für Herpesbläschen an der Lippe verwende ich sonst gerne diese Herpesbläschen-Patches, aber die kann ich mir ja schlecht in die Nase kleben...

Hat jemand eine Idee, was ich vielleicht jetzt übers Wochenende als Hausmittel anwenden könnte? Denn ich möchte dafür ungerne zur Notdienstapotheke fahren.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?