Warum tut sich ein(e) Diabetiker(in) schwerer damit abzunehmen?

5 Antworten

Ich glaube nicht, das es am Diabetes liegt, sondern an der Ernährung, man kann nur abnehmen wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt als der Körper braucht.

9

Bei Diabetikern ist das nicht ganz so "einfach".

2

Einige Aspekte haben franzbrant und bethmannchen schon erwähnt - dazu kommt noch, dass ein hoher Insulinspiegel (je nach dem, wie hoch er ist) den Appetit steigert bzw. sogar richtig hungrig macht. Bei Typ-2-Diabetikern ist der Insulinspiegel sowieso höher als bei Gesunden (auch, wenn sie kein zusätzliches Insulin spritzen), und bei Typ-1-Diabetikern ist es sehr schwierig, den Insulinspiegel niedrig zu halten und trotzdem gute Zuckerwerte zu erreichen. Daher haben alle Diabetiker im Prinzip mehr Hunger/Appetit als Nicht-Diabetiker, und dass das das Abnehmen nicht gerade einfacher macht, ist wohl ganz einfach zu verstehen, oder?

Bei Diabetikern besteht auch häufig eine Leptin-Restistenz. Dem kann geholfen werden. Mein Team arbeitet u. a. mit Ärzten zusammen. Kontaktiere mich, wenn du magst.

LG-

Diabetes Neuling!

Vor ein paar Wochen wurde ich mit einem Bz wert von 644 ins Krankenhaus eingeliefert! Nach einem 2 wöchigen Kh Urlaub steht nun im Arztbrief ich hätte Diabetes mellitus Typ 2. Auf diversen Internetseiten steht das dieser Typ mit gewichtsreduzierung und ernährungsumstellung behandelt wird.Da ich aber relativ sportlich bin und mich auch so schon gesund ernähre hat mir mein Diabetologe nichts dergleichen empfohlen. Ich spritze mir aktuell schnell wirkendes Insulin zu den Mahlzeiten und das lang wirkende Abends !

Fragen

  1. Ist es nun Typ 1 oder Typ 2 ?
  2. Wie oft kann man die Lanzetten benutzen ? 3.Wie oft sollte man die Nadeln bei den Pens wechseln? 4.Wo kann man sich noch das Insulin spritzen ? (mein Bauch sieht mittlerweile aus wie nen Nadelkissen) 5.Wieviel BEs sollte man bei einem Bz wert (abends 22uhr ) von 70 noch zu sich nehmen um gut durch die Nacht zu kommen bzw ob überhaupt ? 6.Gilt man wenn man Diabetes hat als chronisch krank und wenn ja gibts das auch irgendwo schriftlich ?

Die fragen hätte ich auch gern meinem Diabetologen gestellt aber die kamen mir alle so vor als wären sie auf der Flucht und der nächste Termin ist erst in 6 wochen!

Hoffentlich kann sie mir hier einer beantworten

Danke schon mal !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?