Warum tut der Rücken weh, wenn man versucht, gerade zu sitzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das liegt daran, dass du keine Technik hast und anwendest. Ich habe es früher genauso gemacht, Schultern hochgerissen und versucht krampfhaft gerade zu sitzen, nach paar Minuten bin ich wieder zusammengesackt, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Dabei ist es so einfach und hat mit Muskeln nur wenig zu tun. Du setzt beide Füße Becken breit auf und sitzt flächig auf dem Stuhl dann ziehst du vom Steiß ab Wirbel für Wirbel nach oben, den Bauch schön flach machen und mit nachoben ziehen, die Schulterblätterspitzen senken, ohne den Zug nach oben zu vernachlässigen, Halswirbel lang machen und Kinn leicht anziehen. Das ist die Grundhaltung, die du immer einhalten musst. Die Spannung ist nicht im Rücken, sondern wird mit dem Bauch gehalten. Beim Einatmen ziehst du ihn zum Brustbein, beim Ausatmen zur Wirbelsäule. Schultern bleiben immer unten!!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Rücken hat sich halt schon an die "Lümmelhaltung" gewöhnt und die ganze Muskulatur ist es nicht mehr gewöhnt gerade zu sitzen. Man sollte immer unterschiedliche Sitzhaltungen einnehmen, nur gerade sitzen ist auch nicht gut. Am besten ist bewegtes Sitzen in verschiedenen Positionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Camper,

es liegt daran, dass sich dein Rücken an diese Position gewöhnt hat und somit das gerade sitzen mehr anstrengt. Es macht aber auch nicht Sinn immer nur kerzengerade zu sitzen. Besser ist es, wenn man zwischendurch aufsteht und bewusst auch mal das Sitzverhalten ändert.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?