Warum trinken wir so wenig Wasser?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wasser ist nicht gleich Wasser !

Wenn du Wasser aus einer Quelle im Hochgebirge trinkst, wirst du kaum noch was anderes trinken wollen.

Das Wasser, das bei uns aus der Leitung kommt, ist eigentlich energetisch tot. Lange Wege durch die Leitungen, mit hohem Druck durchgepresst, durch Elektrosmog verunreinigt ebenso wie Restrückstände von Pestiziden, Fungiziden und Hormonen - wer will so einen Cocktail schon trinken.

Deshalb greifen viele Menschen zu Wasser aus der Flasche - mit oder ohne Kohlensäure.

Plastikflaschen geben Weichmacher ab, Glasflaschen sind da schon besser.

Man sollte aber wissen, dass das Wasser in Flaschen etwa 6 Monate von der Quelle bis zum Endverbraucher benötigt, also "frisch" ist das garantiert nicht mehr.

Es schmeckt frisch, bzw. übertönt den eher schlechten Geschmack durch Kohlensäure. Die heisst wiederum nicht umsonst so, denn sie macht den Körper sauer.

Außerdem ist jedes Mineralwasser "satt", d.h., es kann kaum noch helfen, Schlacken ( wie z.B. Cholesterin, aus den Körperzellen zu entsorgen.

Was bleibt noch?

Das beste ist nach wie vor Leitungswasser. Man kann es durch Filter jagen, dadurch wird es zumindest grobstofflich gereinigt.

Alle Arten von Wasser"maschinen", die mit Strom betrieben werden, verschmutzen das Wasser mit Elektrosmog - das scheidt also aus.

Zurück zum Leitungswasser. Wenn man Leitungswasser auf kanpp über 40 Grad erhitzt, wird das Wasser wieder energetischer, es wird "rechtsdrehend" und entspricht so zumindest in diesem Punkt der anfangs erwähnten Gebirgsquelle.

Du kannst Wasser auch einfach segnen. Bitte das Universum, das Wasser wieder in den Zustand zu versetzen, wie es vom Schöpfer vorgesehen ist. Dabei machst du mit der Hand einen Kreis im Uhrzeigersinn über dem Wasser:

Das kann JEDER !

Glaubst du nicht?

Nimm ein Glas Wasser aus der Leitung und trink einen Schluck. Merk dir den Geschmack!

Dann segne das Wasser, so wie ich es grade beschrieben habe. Warte zwei, drei Sekunden und trink wieder einen Schluck.

Merkst du den Unterschied ?

Und so ein Wasser, das rutscht einfach ganz anders und du trinkst leicht mehr als das wenige, was du bisher getrunken hast.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ich glaube ich trinke genug so 2 - 3 Wasserflaschen am Tag. Mit der Nahrung nimmst ja auch noch bisschen Flüssigkeit auf

Ich trinke überhaupt kein Wasser, weil das für mich kein Getränk ist.

hallööchen, was trinkst du denn, und woraus bestehen ca. 75 % deines körpers??? alles gute

0

Was möchtest Du wissen?