Warum sollte man nicht allzu oft Kopfschmerztabletten einnehmen?

4 Antworten

Medikamente haben fast immer irgendwelche Nebenwirkungen. Außerdem gewöhnt sich der Körper an die Dosis und sie muss immer weiter erhöht werden, wenn sie wirksam bleiben soll. Deshalb wäre es angebracht, die Auslöser deiner Kopfschmerzen zu finden. Wenn es Stress ist, dann versuche Entspannungstechniken zu erlernen. Eine Bekannte hat ihre Migräne mit Autogenen Training in den Griff bekommen. Auch progressive Muskelentspannung kann helfen, man muss aber die Techniken regelmäßig anwenden.

ich habe regelmäßig migräne und zu mir meinte der apotheker, man sollte nicht länger als drei tage nacheinander kopfschmerztabletten einnehmen und nicht mehr als ca. zehnmal im monat (oder vom arzt überwacht). er meinte, dass die bekannten kopfschmerztabletten alle einen wirkstoff drin hätten der komischerweise bei zu viel einnahme das kopfwehrisiko wieder erhöht. also lieber nicht bei jeder kleinigkeit einnehmen lieber viel trinken, viel obst, viel bewegung an der frischen luft!

Guten Abend padawan,

auf Dauer soll man natürlich nicht zu den Schmerztabletten greifen.

Vor allem bei Migräne kann eine dauerhafte Einnahme von Schmerzmittel eher kontraproduktiv sein. Daher wäre es sinnvoll, sich erst mit dem Hausarzt und ggf. auch mit einem Spezialisten in der Schmerzmedizin (es gibt in manchen Kliniken auch eine Schmerzambulanz) zu unterhalten. Es gibt idealere Lösungen.

Bei Kopfschmerzen kann es sogar soweit gehen, das aus diesem vereinzelten Kopfschmerz irgendwann ein Dauerkopfschmerz resultiert. Das nennt man dann auch medikamenteninduzierter Kopfschmerz. Das wäre sicherlich nicht in Deinem Interesse.

Das ist nur eine Folge - von vielen möglichen.

L.G

Was möchtest Du wissen?