Warum soll man wenn man stark schwitzt auf Kaffee und Alkohol verzichten?

3 Antworten

Mein Erklärungsversuch: Kaffee und Alkohol putscht auf, d.h. der Sympathikus wird aktiviert (Teil des vegetativen Nervensystem, der verantwortlich ist für schnelleren Herzschlag, höhere Atemfrequenz... Gegenspieler wäre Parasympathikus, der v.a. beim Schlaf aktiv ist und die Verdauung regelt) Bei Sympathikusaktivierung schwitzt man auch mehr, weil ja mehr Wärme im Körper produziert wird und deshalb sollte man beim starken Schwitzen darauf vielleicht achten keinen Kaffee und Alkohol zu trinken, weil es sonst ja noch mehr wird. Zweitens, Alkohol entzieht dem Körper Wasser und wer viel schwitzt muss ja eh schon mehr Wasser trinken, vielleicht ist es deshalb auch nicht so gesund. (Das ist meine Idee, aber nicht wissenschaftlich belegt g)

Schweißbildung ist häufig mit gehobenem Blutdruck verbunden.Alkohol verstärkt noch den Effekt.

Ich denke auch, dass es durch die Dehydratation, also die Entwässerung, des Körpers durch Alkohol und Kaffee kommt. Und beim Sport verliert der Körper an sich schon viel Flüssigkeit. Alkohol und Kaffee würden den Wasserverlust zu stark verstärken... Die Folge ist unter anderem Kopfweh.

Es ist mittlerweile widerlegt, dass Kaffee dem Körper Flüssigkeit entzieht.

0

Was möchtest Du wissen?