Warum sind Pickel eigentlich zyklusabhängig? Gibt es Methoden, das zu lindern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich steuere dem mit Nachtkerzenöl, innerlich eingenommen, entgegen. Es hilft bei den weiblichen Hormonschwankungen ist und ist besonders gut bei Hautproblemen. Seitdem ich das regelmig einnehme und während der Hormonhochphasen mehr, sind mein Pcikel während dieser Zeiten extrem zurückegegangen.

Na wenn dich das allzu sehr stört, dann würde ich da mit der Pille gegensteuern.... denn das kann dir die Haut deutlich schöner machen,... und mal ehrlich wer will denn in jungen Jahren nicht gut aussehen!?

Pickel sind nichts Anderes als Unreinheiten im Koerper, die dieser durch die Haut auszuscheiden versucht. Die unter Pickel leiden, sollten den Verzehr raffinierter Zucker einschraenken und fettreiche Nahrungsmittel mit hohem Anteil an gesaettigten Fettsaeuren meiden. Eine uebermaessige Zufuhr einfacher Kohlenhydrate und gehaerteter Fette kann die Talgproduktion steigern. Zink und Magnesium normalisiert den Vitamin A-Stoffwechsel, und hemmt ueber eine Beeinflussung des Testosteronstoffwechsels die Talgproduktion.

Ich bekom sie auch vor der periode und bin schon ganz froh, dass sich ansonsten meine haut sehr verbessert hat. alles und noch mehr geht meistens nicht

Pickel in der Pupertät ist ganz normal,mit Hefe habe ich schon grossen Erfolg erreicht bei meiner Tochter.

Was möchtest Du wissen?