Warum sind Halsschmerzen in der Nacht viel schlimmer als am Tag?

0 Antworten

Erkältung wird immer schlimmer statt besser

Hallo,

ich leide seit einer Woche an einer starken Erkältung. Gestern war ich beim Arzt und habe Ohren und Hustentropfen bekommen. Wenn Montag keine Besserung in Sicht ist, soll ich den Weg zum Arzt nochmal einschlagen. Das komische ist, Tagsüber geht es mir gut. Zur Nacht hin und ganz besonders am morgen ist es kaum auszuhalten. Heute früh hatte ich starke Ohrenschmerzen. Momentan gehts, bin leider nur taub auf dem Ohr. Das Schlucken ist am morgen auch nicht zu ertragen, schrecklich. Ich trinke schon seit Montag jede menge Tee. Lieg fast nur im Bett und halte mich warm. Ich graule mich schon jeden Abend vor dem schlafen gehen und vor dem aufstehen :(

Habt ihr eventuell noch ein paar gute Haushaltstipps? Ich trinke zwischendurch Milch mit Honig oder Kartoffelwasser. Aber es wird einfach nicht besser.

Liebe Grüße

...zur Frage

Wann am besten zum Arzt? Halsschmerzen, Husten

Hallo ihr lieben,

alles begann am Montag mit Kopfschmerzen. Ich habe mir nichts bei gedacht und bin noch ins Fitnesscenter gegangen. Am Dienstag kam dann leichter Husten dazu und am Donnerstag leichte Halsschmerzen. Heute sind diese bereits schlimmer geworden. Ich lutsche seit gestern Dobendan Strepsilis. (Das macht das ganze etwas besser.) Leichte Schluckbeschwerden habe ich auch. Aber diese gehen noch. Hatte vor knapp nem Monat ähnliches und war damit beim Arzt. Habe da gleich Antbiotika verschrieben bekommen. Aber da konnte ich kaum noch schlucken. Da ich auch die Tage arbeiten war und es nur morgens und Abends besonders schlimm ist, habe ich mir gedacht, dass ich nochmal das Wochenende abwarte und falls es dann nicht besser ist zum Arzt gehe. Evtl. hole ich mir noch eine Gurgellösung aus der Apotheke gegen die Halsschmerzen. So trinke ich bereits viel Wasser und extra einen Halstee. Habt ihr sonst noch Ratschläge? Meint ihr das es reicht bis nächste Woche Dienstag/Mittwoch zu warten und dann zum Arzt zu gehen, falls es nicht schlimmer wird? Bitte um Antworten. (Achso, etwas Schnupfen habe ich auch noch,... aber dass ist wirklich nicht viel. Fieber habe ich denke nicht... Wie gesagt, mir geht es morgens und Abends einfach nur am schlechtesten.)

...zur Frage

Warum juckt meine Kruste?

Habe mich letztens geschnitten und jetzt ist ja wie normal auch eine Kruste darauf. Die Kruste ist in der Mitte Schwarz ist das überhaupt normal?🤔 Aufjedenfall ist es so das es dort halt die ganze Zeit juckt und ich mich ständig kratzen das ist kaum auszuhalten.. Weiß jemand was man dagegen machen kann oder ob das schlimm ist oder generell warum das so ist?? (Das Bild ist nicht das beste, sind in "echt" dunkler aus)

...zur Frage

Hilfe! Jeden Tag Halsschmerzen! Wieso gehen die nicht weg?

Hallo,

ich bin 20 Jahre alt und ziemlich verzweifelt. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Ich versuche mein Problem so gut wie möglich zu beschreiben.

Also, es fing eigentlich alles an mit pfeiffesches Drüsenfieber. Hatte immer wieder eine Mandelentzündung und hab deswegen immer wieder Antibiotikum genommen. Es ging und ging aber einfach nicht weg, also hat mein Arzt irgendwann mal Blut abgenommen und siehe da, ich hatte das Drüsenfieber, was aber schon wieder am "abklinken" war.

Danach gingen aber meine Halsschmerzen nicht weg. Seit heute laufe ich mit einem geröteten Hals rum. Ich hab mir immer wieder eingeredet, dass die Schmerzen bald weggehen, aber sie sind geblieben. Ich habe jetzt vor kurzem Blutabgegeben und die Werte waren gut. Nichts auffäliges. Auf Drüsenfieber wurde auch nochmal geguckt, aber auch diese Werte waren gut. Danach bin ich zum HNO Arzt, der mich dann Untersucht hat. Auch er konnte leider nichts finden. Nächsten Monat mache ich noch einen Allergietest und hoffe ehrlich gesagt, dass der Test was findet.

Die Halsschmerzen sind besonders schlimm, wenn ich morgens aufstehe. Nachts kann ich nur noch mit einem Halsbonbon im Mund schlafen und mit viel trinken. Tagsüber muss ich viele Bonbons lutschen, damit ich mich konzentrieren kann. Mein Hals ist also jeden Tag gerötet, besonders der Zapfen im Mund. Es sind nicht unbedingt immer die Mandeln. Ich habe mir dann noch überlegt, ob ich vielleicht immer mit Mund auf schlafe, aber das habe ich überprüfen lassen und dies ist nicht der Fall. Wenn der Allergietest nichts sagt, dann weiß ich nicht was ich noch machen soll. Ich fühle mich soweit körperlich ziemlich fit und bin auch nicht eingeschränkt. Es sind wirklich nur die Halsschmerzen.

Vielleicht hat jemand eine Idee, was es noch sein könnte. Vielleicht hat jemand das gleiche durch gemacht und kann mir davon berichten. Ich würde mich über alles freuen! Auch wenn es nur ein Hinweis ist! Hauptsache ich könnte den Arzt vielleicht beim nächsten mal sagen, was es vielleicht sein könnte und ihm somit ein denkstoß verpassen.

Bitte, ich wäre euch mega dankbar. Ich möchte endlich wieder gesund sein und richtig Sport machen können! Ich beantworte euch auch jede Frage, soweit ich eine Antwort darauf geben kann.

Mit freundlichen Grüßen!

...zur Frage

Starke Rücken-, Nacken-, Kopf- und Halsschmerzen und dazu abwechselndes Schwitzen und Frieren bei Nacht. Was könnte das sein?

Hallo,

Ich leide seit Samstag (12.05.) unter starken Rückenschmerzen. Es hat im linken Schulterblatt angefangen und hat sich dann durch den Rücken gezogen bis in den Nacken und in den Kopf, aber auch nach unten ins Becken. Wenn ich stehe, zieht der Schmerz durch den ganzen Rücken und in den Nacken und mir ist schwindelig. Wenn ich sitze, zieht es vom Becken bis in den Kopf und wenn ich liege, dann zieht es im Becken, in den Seiten und im Nacken und Kopf. Dazu habe ich auch Halsschmerzen jedes Mal, wenn ich schlucke oder huste. Zum Husten kommt noch ein Stechen unterhalb des Brustkorbes, welches auch auftritt, wenn ich niese oder zu tief einatmen. Wenn ich lache, zieht es zwischen den Schulterblättern. Dazu kommt noch, dass ich nachts andauernd wach werde, weil ich komplett nassgeschwitzt bin. Gleichzeitig friere ich aber total. Mein Körper ist abwechselnd total heiß und trotzdem Friede ich oder extrem kühl und trotzdem schwitze ich, und das im fünf bis zehn Minutentakt abwechselnd. Aber auch tagsüber ist das so, nur nicht so stark ausgeprägt, wie in der Nacht. Mir wurde gesagt, dass ich mir vermutlich einen Nerv eingeklemmt habe, aber ich denke mittlerweile nicht mehr, dass das nur daran liegen kann.

Hat jemand von euch eventuell eine Idee, womit das alles zusammenhängen könnte?

Im Voraus schon mal vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Hals kühlen - für oder gegen Halsschmerzen?

Hallo Leute,

Ich habe jetzt das 3. Mal in 3 Monaten Angina. Evtl. müssen bald die Mandeln raus. Um das zu vermeiden, müssen die Halsschmerzen weg. Und da sagen manche kühlen, manche wiederum wärmen. Wären erscheint mir falsch denn durch Wärme fühlen sich Bakterien doch erstrecht wohl und vermehren sich. Man sagt aber auch, dass wenn der Hals kalt ist oder überhaupt irgendein Körperteil über längere Zeit kalt bleibt, dass man sich dann erkältet. Ist das Kühlen eher Halsschmerzfördernd? Oder hilft es wirklich gegen Halsschmerzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?