Warum schwillt mein ganzer Körper an?

1 Antwort

Das klingt für mich sehr nach einem Schilddrüsen Problem! Wurde denn da mal nachgeschaut? Wenn nein, dann lass den TSH Spiegel schnell mal kontrolieren!

Glucose Toleranztest

Kann man an diesem Test feststellen wie der Soffwechsel arbeitet und ob man mehr/weniger Eiweiß od.Kohlenhydrate essen sollte (ich glaube es irgendwo gehört zu haben)? Falls ja, woran kann man es erkennen? Ich habe es heute durchgefürt und nächste Woche habe ich eine Besprechung beim Arzt (dem hätte ich gerne vielleicht mal ein paar Frage stellen wollen). Hat jemand damit Erfahrung?

...zur Frage

Stimmt es, dass sich alle paar Jahre der Stoffwechsel ändert?

Mir hat neulich jemand erzählt, alle paar Jahre würde sich der Stoffwechsel bei Menschen ändern. Das heisst zB, 5 Jahre hat man keine Gewichtsprobleme, dann plötzlich. Irgendwann erhöht sich dann der Grundumsatz von selbst wieder. Ist da was wahres dran oder ist das Unsinn?

...zur Frage

Blockieren Betablocker das Abnehmen?

es ist nun fast ein Jahr her, dass ich, m, 48 J, am 7.4.2011 an der Aorta ascendens operiert wurde und das kranke Gewebe durch Rohrprothese ersetzt, die Klappe rekonstruiert und einen Vorhofseptumdefekt behoben wurde. Dass meine Stimmlippe lange nicht funktionierte, war weniger schön, aber insgesamt bin ich nach wie vor dankbar für die guten Ergebnisse. Längst habe ich mir jedoch vorgenommen, an Gewicht zu verlieren. Derzeit wiege ich bei einer Größe von 1, 88 m seit Monaten leider wieder so viel wie vor einem Jahr, über 30 kg zuviel. Und alle Versuche und Absichten des Abnehmens scheinen zu scheitern. Dabei bekomme ich erst seit einem Jahr Betablocker (Bisoprolol) gegen den Bluthochdruck. Frühere Versuche abzunehmen haben stets bei bis zu 25 kg innerhalb von 2 Monaten geklappt (Essensumstellung, Sport, Eiweißpulver). Seit Ende Januar besitze ich einen Profi-Heim-Crosstrainer. Obwohl ich täglich eine Stunde trainiere und oft aufs Frühstück verzichte, streikt mein Körper völlig. Nun las ich im Internet, dass dieses Problem bei übergewichtigen Patienten und wohl auch immer mehr Ärzten bekannt ist, seit der SPIEGEL kritisch über Betablocker berichtete. Stimmt es, dass Betablocker das Abnehmen erschweren oder gar blockieren können? Mein Ziel ist doch, langfristig Normalgewicht zu erreichen und ohne Betablocker auszukommen. In früheren Jahren, als ich noch keine Betablocker bekam, hätte ich bei einem solchen Aufwand garantiert schon 5-10 kg abgenommen. Gibt es Alternativen zu Betablockern?
Siehe http://www.maennerfrage.de/health/abnehmfalle-betablocker.20412.htm „Mein AC-Arzt hat mir erklärt, dass Beta-Blocker das Fett im Körper speichert und hat diese Tabletten abgesetzt. Ich nehme jetzt Votum, das ein Blutdrucksenker der neuesten Generation und bin sehr zufrieden damit.“ „Manche Betablocker vermindern die Umwandlung der Schilddrüsenhormone von T4 zu T3. Dadurch wird der Stoffwechsel gebremst.“

...zur Frage

Aufeinmal regelmäßier Stuhlgang!

Kein sehr appetittliches Thema, tut mir leid! :D

Ich habe leider nur das Problem, dass ich seit Wochen einen sehr regelmäßigen Stuhlgang habe und das zwar jeden Tag! Nun denken sicher viele, ja und? Ist doch normal.

Naja und so ist es eben nicht. Ich hatte nie einen regelmäßigen Stuhlgang, der kam normalerweise immer nur 1-2 in der Woche und das Jahre lang!

Ich ernähre mich auch seit 2 Wochen nicht anders oder trinke mehr. Eigentlich bin auch sehr erfreut, dass mein Stuhlgang so regelmäßig geworden ist und ich dadurch sogar abnehme!

Aber irgendwie kommt mir das schon etwas komisches vor, der Stoffwechsel ändert sich ja nicht von jetzt auf gleich aufeinmal, wenn er jahre lang anders lief.

Weiß vllt jemand was los ist? Habe ich vllt sogar einen Wurm oder sowas? :|

...zur Frage

Lagert der Körper wirklich ungesunde Stoffe ein?

Auf meine Frage nach den gesundheitlichen Vorteilen des Fastens wurde mir unter anderem erklärt, der Körper würde Stoffe einlagern, die nicht gut für mich sind, und dieses Zwischenlager würde der Körper durch Fasten dann leeren. Zumindest habe ich das so verstanden. Kann mir das jemand ein wenig genauer erklären? Ich dachte Giftstoffe werden durch die Leber, bzw. Nieren abgebaut? Allerdings ist meine medizinische Ausbildung schon ein paar Jahre her, und Fasten scheint mir erst in den letzten Jahren im Trend zu liegen. Weiß das vielleicht jemand genauer?

...zur Frage

Kann längere Immobilität sich auf Blutwerte & Knochenstoffwechsel auswirken?

Hallo liebe Community, ich musste in meiner Schwangerschaft über ein halbes Jahr liegen (wegen Frühgeburtsbestrebungen), danach lag ich auch nochmal fast 4 Monate viel, da ich dauernd gestillt habe. Nun ist es so, dass eine Blutabnahme gezeigt hat, dass ein Wert für den Knochenstoffwechsel (alkalische Phosphatase) erhöht ist und auch ein "Leberwert" der aber auch für die Skelettmuskulatur steht leicht über der Norm liegt. Ich fühle mich aber nicht krank und auch sonst waren alle Werte im großen Blutbild ok, sogar die Vitamine waren alle super. Mein Arzt kann es sich nicht erklären. Nun meine Überlegung: Kann es sein, dass sich durch die lange Liegeperiode Knochen&Muskeln abgebaut haben und sich nun langsam wieder aufbauen und daher die erhöhten Werte?? Ich bin 29 Jahre jung und habe vor fast 7 1/2 Monaten mein Baby bekommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?