Frage von iloveburusomuch, 52

Warum schauen mich die Frauen in Vorstellungsgesprächen so komisch an bzw. personalerinnen(Arbeit)?

Das soll eine rein psychologische Frage sein, ich habe die Erfahrung für mich persönlich gemacht, dass ich in Vorstellungsgesprächen immer so seltsam angeschaut werde und zwar von personalerinnen, die mir im Nachhinein für die Stelle, wofür ich mich beworben habe absagen. Sind die Chefs oder personaler männlich, so sehe ich keinen erkennbaren bzw. verräterischen blick... Und die Stelle wird mir letzten Endes zugesagt.. Das Verhaltensmuster hat sich so oft wiederholt, so dass ich mir so langsam Gedanken mache, was es denn auf sich hat, wenn mich mein gegenüber mich mit leicht verengten Augen ansieht und zwar während ich das Gespräch führe. Hat jemand gute Kenntnisse in Körpersprache ? Ist es Hass oder Geringschätzung, wenn die Augen des Gesprächspartner Im Laufe des Gesprächs sich langsam anfangen zu verengen? Danke im vorraus. P. S. Bin weiblich

Antwort
von Winherby, 18

Das soll jetzt eine rein psychologische Antwort sein, also bitte nicht sauer sein, wenn die eine oder andere Vermutung Dein Missfallen erweckt.


Also ich bin sicher, es ist kein Zeichen für Hass oder Geringschätzung des Zuhörers, jedenfalls wenn sich bei mir die Augen verengen, ist das meist ein Zeichen von Müdigkeit. 

Daher solltest Du versuchen weniger langatmig zu sprechen und den Sprechstil etwas lockerer und akzentuierter zu gestalten. Aber auch das ist natürlich nur eine Vermutung.


Hast Du denn diese sich verengenden Augen immer nur bei solchen Vorstellungsgesprächen und nur bei den Damen bemerkt? Oder ist diese Beobachtung des seltsamen Angeschaut werdens auch bei Frauen im persönlichen Freundes- und Bekanntenkreis während der Unterhaltung mit Dir festzustellen?


Die Frauen sind in aller Regel sensitiver und erfassen bestimmte Situationen daher sensibler als wir Männer. Und wenn ich das im Kontext zu den Absagen durch Personalerinnen sehe, dann solltest Du mal überlegen, was Du falsch machst im Umgang mit Frauen. 

 
Es könnte ja auch sein, dass Du unbewusst zu Frauen ein gestörtes Verhältnis, eine gestörte Einstellung hast. Sowas ist sehr oft in der Kindheit durch teilweise misslungene Erziehung begründet. Durch dieses in dieser Zeit falsch geprägte Frauenbild ist Dein Verhalten zu Frauen anders als zu Männern, das spüren die Damen natürlich, dann wären die Absagen durch Personalerinnen verständlich.


Das ist übrigens ein Grund, weshalb viele große Firmen und Behörden, Frauen als Personalchefs einstellen, sie treffen dank der höheren weiblichen Sensitivität meistens die besseren Entscheidungen in Sachen Bewerbern. Denn heutzutage werden Aussagen in Arbeitszeugnissen nicht mehr so (über)bewertet wie früher, das persönliche Gespräch ist entscheidend.


Verengte Augen beim Zuhörer können aber auch ein Zeichen hoher Konzentration sein, um Deinen Ausführungen folgen zu können. Ich weiß ja nicht wie Du sprichst, vielleicht zu schnell, denn dann wären die verengten Augen ein Zeichen der Mühe die das Zuhören und dem Folgen des Inhaltes Deines Textes bereitet.


Da ich Dich nicht kenne habe ich halt mal ein paar Möglichkeiten genannt, Du allein kannst nun abwägen und entscheiden, welche für Dich zutrifft, - zutreffen könnte.


Es gibt übrigens Firmen die Dich für Bewerbungen fit machen, da werden solche Bewerbungsgespräche, aber auch Deine nonverbale Kommunikation, also die Körpersprache, trainiert, solange, bis Du auch auf die Damen in der Teppichabteilung einen guten Eindruck machst. VG

Antwort
von fishfischer, 24

interessant wäre, wie du Frauen in anderen Situationen erlebst.

Deine Frage, sagst du, soll rein psychologischer Natur sein. Du begegnest in den Vorstellungsgesprächen Frauen mit unterschiedlicher Psychologie. Die einzige Konstante wäre eigentlich deine Psychologie.

Denkbar wäre auch, dass deine Grundhaltung gegenüber Frauen, vielleicht auch nur in bestimmten Situation, die dich an Schule, Kindheit oder was weiß ich erinnern, eine vielleicht etwas misstrauische ist.

Und dein eigenes Misstrauen (oder die Geringschätzung) könntest du dann sozusagen in die Augen der Frauen wiederentdecken.

Was ich sage, könnte eine mögliche Erklärung sein, es gibt sicher noch viele andere.

Antwort
von Mayer1979, 17

Wenn sich die Augen deines Gegenübers verengen, dann bedeutet es auf jedenfall, dass diese Person dich ganz genau ansieht und dir mit voller Aufmerksamkeit zuhört. Ist bei Vorstellungsgesprächen ja nichts unübliches. Würde das jetzt nicht als Hass interpretieren. Bleib bei einem Vorstellungsgespräch locker, verschrenke deine Arme nicht und halte nichts in deinen Händen (z.B Kugelschreiber). Spreche mit klarer Stimme und schaue deinem Gegenüber in die Augen. Vielleicht schreibst du dir vor deinem nächsten Vorstellungsgespräch einige Punkte auf, die du dann als Leitfaden für dein nächstes Gespräch benutzt. Du hast ja mit Sicherheit einige Vorstellungsgespräche hinter dir und weißt in etwa, welche Fragen vorkommen können.

Antwort
von Tigerkater, 11

Die wichtigste Information hast Du uns vorenthalten :

Bist Du weiblich oder männlich ???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community