Warum sagt man eigentlich, dass das Immunsystem im Darm sitzt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Darm ist ein Organ der Superlative und das Lebenszentrum des Körpers. Wenn der Verdauungsapparat schlapp macht, ist Gefahr im Verzug.70% der Abwehrzellen (Immunsystem) sitzen im Darm.

Schon Hippokrates lehrte: "Der Tod liegt im Darm oder Das vitale Leben!".

95% aller akuten und vor allem chronischen Krankheiten im Organismus werden direkt oder indirekt mit einer gestörten, dysbiotischen Darmflora in Zusammenhang gebracht. Ursprung allen übels ist eine schlechte Verdauung.

Quelle und weitere Informationen: http://members.yline.com/~naturpur/darm.html

weitere Informationen sind auch hier: ( Bitte in den Browser kopieren) biofitt.de/Informationen/Organe/Darm/Darm-und-Immunsystem.html

Das Immunsystem ist auch über den ganzen Körper verteilt. Hier nur einige Beispiele: Haut, Schleimhaut, Blut, Lymphsystem....

Die Darmflora hat einen überaus bestimmenden Einfluss auf das Immunsystem. Die Schalterhalle aber liegt im Kopf.

Stimmt es, dass das Immunsystem zu 70% im Darm angesiedelt ist

Ich habe einmal gehört, das Immunsystem sei zu 70% im Darm angesiedelt. Stimmt das so, wisst ihr darüber etwas? Das hieße ja, dass man zur Immunstärkung vorrangig etwas für die Darmflora tun müsste.

...zur Frage

Kann Sonnenempfindlichkeit von Innen geheilt werden?

Bis jetzt dachte ich, gegen Sonnenallergie hilft nur eine gute Creme. Nun habe ich gehört, dass man sein Immunsystem so stärken kann, dass die Allergie gar nicht mehr auftritt. Aber wie sollte man sein Immunsystem dahingehend aufpeppen?

...zur Frage

Ich binzurzeit durch den ganzen Informationswust über EHEC verunsichert? Was passiert da im Körper?

...zur Frage

Lässt sich eine Milchenzymsteigerung durch Risperidon vermeiden?

Hallo, ich bin 29 Jahre alt, männlich und nehme wegen meiner ADHS bereits 70 mg Medikinet adult am Tag (40 mg morgens und 30 mg nachmittags). Nun soll ich zur "Sicherheit" um psychotischen Symptomen vorzubeugen, abends vor dem Schlafen 0,5 mg Risperdal nehmen.

Ich habe dieses Medikament bereits früher mal genommen (allerdings in höheren Dosierungen) und hatte am folgenden Tag richtige Brüste. Dies sei laut meiner Ärztin normal, da Risperidon wohl irgendein "Milchenzym" vermehrt ?! 

Ich habe große Angst, dass dies wieder passiert oder ich massivst an Gewicht zunehmen werde.

Die Dosis beträgt aber wirklich nur 0,5 mg pro Tag. Nun ist meine Frage ob dies bei so einer geringen Dosierung überhaupt passiert (früher waren es ca. 3 -5 mg pro Tag). Meine Ärztin meinte, dass ich halt meinen pectoralis major mehr trainieren solle, was ich für eine sehr unbefriedigende Antwort halte.

Gibt es weitere Möglichkeiten solch einer Nebenwirkung vorzubeugen ? 

Liebe Grüße

...zur Frage

Was passiert wenn man öfters ein antibiotika nimmt?

Nach einer krebserkrankung sollte man ja das immunsystem nicht mehr stärken! Was passiert dem körper wenn man mehrmals ein antibiotika nimmt mit dem körper?

...zur Frage

Schwächt eine unerkannte Allergie auf Dauer das Immunsystem??

die frage sagt eigentlich alles: Schwächt eine unerkannte Allergie auf Dauer das Immunsystem?? Weil der körper bildet ja bei ner allergie antikörper drum hab ich mir gedacht, dass dadurch auf dauer vieleicht auch das Immunsystem geschwächt werden könnte! stimmt das??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?