Warum nüchtern zur Blutabnahme?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo elfichen,

sowohl durchs Essen wie auch Trinken werden die Werte verfälscht, die durch die BA untersucht werden sollen.

Nach dem Essen verarbeitet der Körper die Bestandteile der aufgenommenen Lebensmittel, die durch den Blutkreislauf zirkulieren. Nur Nüchternbleiben liefert eine zuverlässige Diagnose der Körperfunktionen. Man darf höchstens Wasser (kein Mineralwasser! sondern Leitungswasser) trinken. Medikamente können eingenommen werden, man sollte das aber vorher mit dem Arzt besprechen. Denn hier wie auch bei vielen anderen Sachen im Leben gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel! Heißt im Klartext: Es gibt Medis, die man erst nach der Blutentnahme einnehmen darf.

Auch Kaugummis, Bonbons, Nikotin und Sport sind vor einer Blutentnahme tabu. Das Alkohol ebenso tabu ist versteht sich von selbst.

Quelle: www.neuropool.com/berichte/gesundheit/wie-lange-vor-einer-blutuntersuchung-sollte-man-nichts-essen-.html

Die Farbe des Urins ist unerheblich bei einer Blutuntersuchung. Und selbst, wenn Blut und Urin für eine Untersuchung an einem Morgen abgegeben werden sollen wird es nicht das Untersuchungsergebnis verfälschen, wenn du an diesem einen Morgen weniger trinkst als sonst üblich. LG

Es geht um die Inhaltsstoffe des Blutes, die durch verschiedene Nährmittel wie Salz oder Zucker oder auch Alkohol verfälscht werden könnten. Das Ergebnis muss aber stimmen, sonst haben die Messwerte keine Bedeutung. Deshalb ist es bei einer Blutabnahme schon wichtig, nüchtern zu kommen. Gegen Durst ein Glas Wasser zu trinken, steht dem aber nicht im Wege. Es sollte aber nur Wasser sein, kein Mineralwasser.

Naja bei der blutabnahme wird ja nicht dein Urin untersucht. Und soweit ich weiß, ist die Farbe des Urins bei einer Urinuntersuchung nicht unbedingt wichtig, es sei denn man kann daran schon irgendwas fest machen. Eigentlich ist ja genau das Gegenteil der Fall, du nimmst vor der Blutabnahme nichts zu dir um das Ergebnis eben nicht zu verfälschen

Was bedeutet es, nüchtern beim Arzt zu erscheinen?

Wenn Sie nüchtern zum Arzt kommen sollen, heißt das für Sie, dass Sie am Abend vor dem Arzttermin - spätestens ab 24 Uhr - nichts mehr essen sollten.

Wenn Sie in der Nacht Durst haben, trinken Sie nur Wasser, auf keinen Fall gesüßte Getränke.

Essen oder trinken Sie vor der Blutabnahme, kann der Blutzuckerwert zu hoch sein.

bis auf wenige Ausnahmen ist es schon lange nicht mehr notwendig nüchtern zur Blutabnahme zu erscheinen. Das Frühstück beeinflusst weder das Blutbild, noch die Blutfette, die Nierenwerte, die Leberwerte usw. Wenn der Blutzucker bestimmt wird, gibt es auch Toleranzgrenzen und Umrechnungstabellen, die berücksichtigen, das vorher gefrühstückt wurde. Nüchtern muß man nur erscheinen, wenn man Schilddrüsentabletten einnimmt und der Wert kontrolliert werden muß.

Genauso verhält es sich beim Zuckertest, wenn es einen Verdacht auf Diabetes gibt. Das ist dann ein Provokationstest, bei dem man in Wasser aufgelösten Zucker trinken muß und die Werte vorher nüchtern, dann nach 1 und 2h gestestet werden. Das ist der GTT Test und es darf ab 0.00 uhr nichts mehr gesgessen und getrunken werden, auch kein Schlückchen Wasser, da sonst die Werte verfälscht werden.

Was möchtest Du wissen?