Warum nehme ich trotz Diät und Sport nicht ab?

4 Antworten

In Deiner Frage stecken drei Schlüsselwörter: Kaloriendefizit, Kraftsport, Burger.

Kraftsport stärkt die Muskeln. Muskeln haben ein höheres spezifisches Gewicht als Fett, also wird Dein Gewicht größer, wenn Du das Fett durch Muskeln ersetzt.

Ein Kaloriendefizit ist zum Abnehmen gut, aber nur, wenn wirklich zuviel Fett vorhanden ist. Sonst nimmt man nämlich an den Muskeln ab. Durch Kraftsport kann dies verhindert werden. Das Defizit ist bei Dir vermutlich nicht groß genug, sonst würden sich nämlich nur ein ausgefallenes Training, oder nur ein Burger nicht sofort negativ bemerkbar machen.

Und da sind wir beim dritten Schlüsselwort, dem Burger: Burger, Kuchen, jede Art Brot, Nudeln, Pizza und alle sonstigen Leckereien, die alle mit Mehl hergestellt sind, sind Kohlenhydratbomben. Dazu kommen alle Dinge (Flüssiges u. Festes) in denen reichlich Zucker (auch Zuckerersatz) enthalten sind, also auch Zucker sind KH pur. Lass solche Speisen einfach weg, dann gibt es für Deinen Stoffwechsel keinen Grund mehr Fett in die Fettzellen einzulagern.

Wenn Du mit dem Thyroxin wirklich richtig eingestellt bist, dann kann ein zu hohes Gewicht nur mit falschem Essen zu tun haben. Ich habe nur durch das weitgehende Weglassen der Kohlenhydrate in knapp 12 Wochen fast 20 Kg abgenommen, und das ohne Sport, -wegen meiner desolaten Gelenke. Meine Anregungen zur dauerhaften Ernährungsumstellung habe ich auf den folgenden verlinkten Seiten bekommen. Dort wird erklärt weshalb die KH fett machen und wie man sie vermeidet, - Rezepte für KH-arme Gerichte gibt es auch, lies Dir aber möglichst alle Seiten gut durch: https://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/abnehmtipps-warum-bin-ich-so-dick/

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ist schon krass, was für einen Einfluss die Hormone auf uns haben. Eine Freundin von mir hatte auch Probleme mit der Schilddrüse, die lange unentdeckt blieben. Sie nahm auch immer mehr zu, obwohl sie auf ihre Ernährung achtete. Außerdem hatte sie oft Stimmungstiefs und später sogar eine Fehlgeburt! Sie konnte sich nicht erklären, was mit ihr los war, bis durch einen Zufall heraus kam, dass sie eine Schilddrüsenunterfunktion hatte. Heute ist sie auch mit Tabletten eingestellt und es ist alles wieder normal geworden. Auch mit dem Baby hat es dann noch geklappt :)

Ich kann dir auch nur raten, deinen Hormonspiegel noch mal untersuchen zu lassen, vielleicht auch von deinem Frauenarzt, wenn du die Pille nimmst. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich das Problem erledigen wird, wenn du mit Tabletten richtig eingestellt bist.

Alles Gute!

Hi, verhütest du? Falls ja, hormonell? Habe mom dasselbe bzw ähnliche Problem u es kann nur noch definitiv von Hormonen kommen.

Am besten du gehst mal zum Endokrinologen und lässt dort mal alles abklären. LG und verzweifle nicht all zu sehr.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja ich verhüte mit der Pille. Danke für den Tipp!:) Das werde ich mal abklären lassen. Habe eh das Gefühl dass ich die Pille nicht so gut vertrage und habe schon überlegt sie abzusetzen.

0
@Zaharaaa

Ja auf jeden Fall kann es von der Pille/Hormonen kommen.

Ich habe bedingt durch die Hormonspirale im letzten halben Jahr 6kg zugenommen obwohl ich echt dagegensteuere. Zwei Stunden gezielter Sport aus einem Mix von Kardio und Krafttraining in der Woche. Dazu noch mindestens täglich über 10k Schritte und fahre bei trockenem Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit (16km). Zusätzlich ernähre ich mich meiner Meinung nach ausgewogen. Gemüse, Kartoffeln usw. Auch esse ich keine riesen Portionen. Was mir immerhin auffiel, ist die Tatsache das ich alle!!! 14 Tage extremen Heißhunger auf Süßigkeiten habe. Ganz schrecklich. Hatte ich auch noch nie so wirklich. Wassereinlagerungen und und und.... ich freue mich auf morgen. Denn da kommt sie raus. LG und viell hälst du mich auf dem laufenden. Gern auch über eine Freundschaftsanfrage.

2
@Zaharaaa

Es gibt durchaus gute nicht Hormonelle Methoden zur Verhütung, welche zudem auch meist noch sicherer sind.

Sie sind zwar am Anfang meist teurer rechnen sich aber über die Jahre, Du kannst Dir ja mal die Kupferkette als Beispiel anschauen.

0
@IchgebeAntwort

Kupfer neigt aber eher zu viel stärkeren Blutungen als regulär und kann demnach als nicht angenehm empfunden werden. Die meisten Frauen lassen sich diese Spiralen auch vorzeitig ziehen.

Ggf sollte man sich in Enthaltsamkeit üben.*g* nein, aber nach über 17 Jahren hormoneller Verhütung werde ich mich doch mit Abstand davon abwenden und meinem Körper Erholung gönnen. Hoffentlich klappt das gut. LG

0
@Ameise84

Da hast Du recht, da es aber von Person zu Person unterschiedlich ist und viele Frauen in meinem Freundeskreis davon positiv reden und es als die beste Option bezeichnen, gerade weil bei Ihnen die Blutungen nicht stärker ausfallen, gebe ich es immer gerne als Ratschlag mit.
LG

0
@IchgebeAntwort

Ja ich habe auch früher keine stärkeren Blutungen gehabt. Aber das Einsetzen, dass Geld und der generelle Nutzen ist mir zu heikel und lasse es daher. Muss immer jede Frau selbst wissen. Gibt ja auch ne Goldkette die in die GM-Schleimhaut eingehakt wird wie die Kupferkette auch usw... sehr vielfältiges Spektrum Thema Verhütungsmittel. Ich steige jetzt erstmal auf Kondome um.lg

0
@Ameise84

Zu Kondomen würde ich generell immer raten, auf der einen Seite bei jungen Menschen und der dadurch evtl. resultierenden Partnerwechsel aber auch bei Paaren aufgrund der erhöhten Verhütung.

0

ich habe auch was an der schilddrüse und wenn ich einmal ungesund esse nehme ich auch sofort zu daher mache ich es so wenn ich am morgen auf stehe esse ich zum frühstück einen apfel mittags fleisch oder salat und abends trinke ich einen smoothie dann bin ich fertig für den tag bei mir klappt es vielleicht versuchst du das auch mal so wie ich geschrieben habe bei fragen frag einfach

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?