Warum nach dem Essen mehr Hunger als vor dem Essen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo karotta7,

vielleicht ist der Hunger gar kein Hunger nach Essen, sondern nach etwas ganz anderem.

Meine Empfehlung:

Stelle einen Speiseplan für jeden Tag auf, der ausgewogen ist und der ausreicht, einen gesunden Menschen ausreichend zu ernähren. Dann halte Dich an diesen Plan.

Wenn der Hunger nach dem Essen kommt, erinnere Dich, dass Du bisher genug gegessen hast und zur richtigen Zeit wieder essen wirst und lenke Dich ab. Wichtig ist jedoch, dass Du Dich vernünftig ernährst.

Vielleicht findest Du auch etwas Sinnvolles, mit dem Du den Hunger bessser stillen kannst. Geh unter Leute, unternimm was und lenke Dich ab. Versuche Dein Leben zu genießen, selbst wenn es zur Zeit nicht ideal laufen sollte !

Liebe Grüße, Alois

Das kenn ich gut. Ist bei mir auch so! Ich bin da kein Experte, aber ich habe mal gelesen, dass bestimmte Fette den Regelmechanismus im Körper stören und ihm fälschlicherweise signalisieren, dass er noch mehr Nahrung braucht. Genaueres ist mir aber auch nicht bekannt. Viele Grüße

Es gibt da doch dieses Sprichwort "Der Hunger kommt beim Essen" Bekanntlich steckt in Sprichworten ja immer eine gewisse Lebensweisheit. Du hast lange nichts gegessen, und weil du beschäftigt und abgelenkt bist, bekommst du keinen Hunger. Nach dem Vernunftsessen merkt dein Körper, wie sehr ihm die Nahrung eigentlich gefehlt hat! Und er reagiert mit Hunger. Deshalb sind ja unregelmäßige Mahlzeiten oder nur eine Mahlzeit am Tag auch so ungesund. Dann neigt man nämlich dazu zu viel zu essen und über den Hunger hinaus.

Mein Tipp wäre, tatsächlich regelmäßige Mahlzeiten einzuplanen und sich auch daran zu halten. Mir fällt das auch schwer. Aber früher (zu Schulzeiten) hat man tatsächlich dreimal am Tag gegessen und jedesmal Hunger gehabt. Das merkt sich der Körper ja dann auch irgendwie zu welchen Uhrzeiten er etwas bekommen wird, hat dann schon pünklich und vor dem Essen Hunge. Was dazu führt, dass man nicht erst nach dem Essen Hunger bekommt und dann nämlich auch aufhören kann, wenn der Hunger weg ist.

Essstörung ? o_O

Hallo ihr lieben,

mich würde es mal interessieren, was ihr denkt ! Ich wurde gefragt ob ich Magersüchtig sei und ne essstörung hätte, da ich zu dünn bin :(

Ich bin 25 Jahre alt , 1,69 cm groß und wiege 48 kg ... ist schon sehr dünn ich weiß ... ich habe aber noch nie mehr als 55 kg gewogen und alle aus meiner Familie sind dünn !

Es ist auch nicht so, als ob ich es mit absicht mache und denke ich währ zu dick ... das wahr noch nie so !

Aber ich esse halt seid meinem 12 Lebensjahr unregelmässig, meist nicht viel und meist nur einmal am Tag was richtiges.

Es gab halt früher groß nichts zu essen und ich habe immer nur einmal am Tag Brot gegessen ... so wahr ich es einfach gewohnt und habe es bei behalten, heute eigendlich mehr aus Zeitlichen gründen ... auch wenn ich eigendlich weiß das man schon 3 mal am Tag essen solte ... ich muss dazu sagen das ich aber auch nie Hunger habe, selbst wenn ich (was sehr selten vorkommt) garnichts esse !

Vor ca. 6 Monaten habe ich großen kummer gehabt und eine Woche nichts gegessen ... ich habe in der ganzen Woche nicht ein bissle Hunger verspürt ... was schon irgend wie nicht Normal ist ... aber wie gesagt ... ich hatte großen Kummer und denke das es eher daran lag das ich keinen Hunger hatte !

Ich hab auch meist keine Zeit mir gedanken zu machen und vergesse es schlecht weg einfach (manchmal) ... aber ich esse schon sehr gerne und finde mich wirklich absolut nicht zu Dick, eher 3-4 kg zunehmen währe schon gut !

Ich habe Tage, da kann ich ne ganze Pizza verdrücken ohne Probleme und dann habe ich Tage wo ich nur ein Brötchen essen kann !

Kommischerweise kann ich Abends vorm Tv schon gut was Süßes Essen ... aber nicht aus Hunger, sondern mehr aus Lust ;)

Wie gesagt ... ich denke das ich nicht Krank bin, sonndern das ich einfach nur einen schlechten tagesablauf habe. Und das ich keinen Hunger verspüre liegt denke ich an 1. an der gewohnheit das ich nicht viel esse und 2. das ich schon seid meinem 8. Lebensjahr Rauche (ich weiß sehr ungesund, aber darum geht es nicht)

Haltet ihr mich deshalb für essgestört ? Ich denke essgestörte sind Menschen die mit absicht nicht essen möchten und denken sie seinen zu dick ??? Oder Menschen die Essen abstoßend finden ... Menschen die sich übergeben müssen oder dabei nachhelfen ... das ist aber alles bei mir ganz sicher nicht der fall !!!

Ich denke eher das es sich heute bei mir einfach nur um ein schlechten tagesablauf handelt und die gewohnheit ... aber nicht um eine essstörung oder sonnst was ! Denke auch das wenn ich Krank ausehen würde mich mein Arzt längst drauf angesprochen hätte ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?