Warum muss man nach extremer Überanstrengung erbrechen?

0 Antworten

Könnte durch Überanstrengung ein Asthmaanfall ausgelöst werden?

Wenn jemand Asthma hat, darf er dann ganz normal Sport treiben oder wäre das Risiko auf einen Anfall zu gross?

...zur Frage

Was passiert wenn ich die Augen im Solarium öffne?

Ich habe jetzt nicht vor dass zu machen, aber man soll ja im SOlarium eigentlich so ein Schutzbrille tragen um die Augen zu schützen. DIe meißten tragen die Brille aber ja nicht im Gegenteil oft werden ja auch die Augen geöffnet, ich habe dass auch schon gemacht mal. Was passiert aber dann mit den Augen oder was kann passieren?

...zur Frage

Warum reagiert mein Magen auf kalte Getränke mit Erbrechen?

Häufig schon ist es passiert, dass ich mich nach dem Genuss von recht kalten Getränken übergeben musste. Woran liegt das?

...zur Frage

Herzstolpern beim Fussball - ist es gefährlich?

Hallo ich habe heute im fussball beim joggen so ein gefühl gehabt als hätte mein herz kurz ausgesetzt! Ich hatte ein paar wochen vorher eine überanstrengung! Habe ziemlich Angst vor einem Herzinfarkt!

Könnt ihr mir vielleicht helfen oder sagen ob ich in gefahr bin

...zur Frage

Warum muss man sich bei dem Noro-Virus so oft übergeben?

Ich habe wieder mal eine Frage: 1. Und zwar wenn man MDG hat mit dem Noro-Virus hat man ja heftigen Brechdurchfall. Nun meine Frage warum muss man sich so oft übergeben? Ich meine beim 2. Mal übergeben ist ja eigentlich alles draußen oder? Warum also noch die unnötige Qual öfter erbrechen zu müssen. Das war die erste Frage...

  1. Ein Mädchen aus meiner Klasse ist letzten Samstag krank geworden und hatte MDG mit 8x erbrechen, aber sie ist am Mo schon wieder in die Schule gegangen. Ich habe jetzt panische Angst mich bei ihr anzustecken. Wie lange ist den eine bereits wieder aukurierte Person noch ansteckend? und wie kann ich mich jetzt am besten davor schützen vor so einer Krankheit?

Mfg MattogMan

...zur Frage

HUSTEN BIS FAST ZUM ERBRECHEN??

Ich habe ein seltsames Problem, seit etwa 3 Monaten habe ich einen ewigen Husten, der besonders Morgens, aber auch generell sehr heftig ist. Ich muss oft so lange husten, bis ich fast erbreche, manchmal muss ich mich auch eher spontan übergeben. Ich bin noch froh, dass mir das bisher nur zu Hause passiert ist. Ich bin erst 17 und lese alles mögliche über Refluxkrankheit usw. Ich hatte eine am Anfang eine stärkere Halsentzündung und war auch beim Arzt, nach Antibiotika war ich wieder fit. Währenddessen war ich aber dannoft trainieren. Der starke husten war am Anfang nur begleitet von starkem Verkrampfen der Bauchmuskeln. Doch es wird immer schlimmer, ich muss immer husten, dann befehle ich mir innerlich zu schlucken, um mich zu beruhigen und nicht zu erbrechen. Oft hab ich dann einen totalen Speichelüberfluss. Ich weiß nicht ob es etwas damit zu tun hat, aber vor etwa 2 Monaten habe ich einmal sehr viel gekifft und musste mich danach stundenlang übergeben. Ich rauche sonst nie, nehme keine Drogen, selten Alkohol. Ich habe irgendwie Angst, dieser Exkess könnte meine Speiseröhre verletzt haben, so dass dieser seltsame Husten entsteht. Ich habe auch gehört, dass wenn man während dessen man Husten hat, Sport macht, Herzmuskelentzündungen die Folge sein können. Ich war/bin so etwa 3 mal die Woche intensiv im Fitnesstudio, ich weiß nicht, ob das vllt sogar schädlich ist. Was ist mit mir los? Warum muss ich 20 mal am Tag mindestens fast bis zum erbrechen, oder zum erbrechen husten,? Ich muss selbst bei kürzesten Attacken heulen, weil der Druck Tränen auslöst...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?