Warum muss man Darmpolypen abmachen?

1 Antwort

Du hast schon recht, prinzipiell sind ide gutartig, können aber bösartig werden, nennt sich Adenom-Karzinom sequenz. Daher besser früher abmachen wenn das noch mit Endoskop geht, als wenn man später operieren muss. Die endoskopische abtragung geht auch nur bis zu einer bestimmten Grösse.

Blut im Stuhlgang nach Koloskopie und Polyp entfernung

Hallo, ich bin 35jahre alt und mir wurde vor 4tagen bei der darmspiegelung ambulant ein polyp entfernt! jetzt habe ich immer noch blut im stuhl und jetzt ist wochenende und der arzt hat geschlossen. es ist bei jedem stuhlgang mal mehr mal weniger dunkles geronnenes blut im stuhl. so gehts mir gut! ist es schlimm oder normal nach einer polyp entfernung?? der arzt sagte es sei ein großer polyp gewesen der im alter sicher noch krebs geworden wäre... und es gut war das ich kam! sollte ich vielleicht sogar heut noch ins krankenhaus?

...zur Frage

Warum kommt immer und immer wider die Borderline durch, wo alles wunderschön ist in der Beziehung ?

Hallo Ihr lieben,

also wie soll ich es erklären? Nun versuche ich es mal. Also nun bin ich in einer sehr schönen neuen Beziehung. Aber nun ist mein Problem das ich immer nach einer Zeit meine Borderline sich bemerkbar macht. Da ich das einige mal hatte / habe in unbestimmten abstände in der Beziehung, da Frage ich mich warum es so ist. Denn wo ich Solo war, hatte ich es nicht gehabt. Ich kann es nicht mal Kontrollieren oder Steuern oder auch anders seitig da gegen an gehen. Ich verstehe es echt nicht. Es ist echt alles sehr schön und Urplötzlich kommt es. Mit dem Komischen Verhalten. Ich mache immer mit dem Komischen Gerede mein Freund damit Fertig. Er hat oft Mals angedeutet, das er bald nicht mehr kann. Weil ich Ihn immer da mit sehr verletze. Dabei möchte ich es nicht. Gestern hat er mir gesagt, das er für ein paar Wochen von mir meine Ruhe haben möchte. Das ging mir ganz schön nahe und ich habe da auch viel geweint, weil ich es nicht möchte. Wegen mein Verhalten und das mein Freund sich von mir Distanziert. Das würde mein Herz zerreißen. Er meinte auch das ich Ihn unter druck setze und ich verstehe nicht mal warum. Manch mal leide ich echt unter Verlassen sangst wegen mein Verhalten. Wenn meine Borderline nicht da ist, dann ist bei mir alles in Ordnung. Heute war mein Freund bei mir und er sagte zu mir „Er wird Dich nie verlassen“. Ich will ja bald wenn es klappt auf so eine Frauen Station für Borderline Erkrankte. Da wird ja die Traumata Behandelt. Da bin ich dann für 6 Monate weg. Das ist auch für Ihn ganz in Ordnung. Er meine „Er würde so gar 1 Jahr auf mich warten“. Aber immer wenn ich so Komisch drauf bin, dann Distanziert er sich von mir. Ich habe Ihn immer gesagt, sage mir bitte gleich Bescheid sagen soll, wenn ich wider da mit an fange. Aber er sagt es mir dann, wenn alles schon fast zu weit gegangen ist. Und er dann dumme Gedanken bekommt. Ich sage Ihn dann immer „Du weiß doch, das ich es in diesem Moment es nicht bin, sondern die Borderline dann durch kommt“, er meinte „ das weiß ich“. Und ich sage Ihn dann auch „ Du weißt, das ich Dich auch nicht verletzen möchte und das ich es nicht machen kann“. Er meinte dann „Ja das weiß ich“. Wenn Wir beide dann in so einem Moment sind, dann Weinen Wir beide. Ach ja, ich leide auch in der Zeit auch sehr unter Selbst zweifel.

Dann mir da vielleicht weiter Helfen. Wie auch mir sagen was mit mir Los ist. Wie auch was ich da gegen machen kann.

Lieben Dank in voraus.

Lieben Gruß Eure Strenwanderer

...zur Frage

Ich leide nach der Schwangerschaft unter tägl. Durchfall

Hallo zusammen, Ich habe 2010 mein erstes Kind auf die Welt gebracht, nach dem abstillen (1/2Jahr später) bekam ich plötzlich ständig Durchfall. Ultraschall, Magen/Darmspiegelung ergaben nichts, dann wurde auf Laktose und Fructose getestet, beide positiv also Laktose/Fructoseintoleranz. Hey dachte alles klar kann ich mit leben, aber es wurde und wurde nicht besser ich habe mich nicht mehr raus getraut, weil ich immer Angst hatte in die Hose zumachen. Ich war beim Heilpraktiker, beim Psychiater alle konnten mir nicht helfen. Im März 2012 bin ich wieder Schwanger geworden und plötzlich ist alles weg, wow dachte ich eindlich habe ich mein Leben wieder, mein Sohn kam auf die Welt, und es blieb alles gut, ich konnte sogar wärend der ganzen Schwangerschaft alles essen, mit Laktose und auch mit Fructose. Wie auch mein erstes Kind habe ich mein zweites auch ein halbes Jahr gestillt, tja und nun ist alles wieder da. Durchfall - Durchfall - Durchfall. Ich habe keine Ahnung wie das weiter gehen soll. Ich kann nicht mal EInkaufen gehen ohne im Laden mindestens 2 mal auf die Kundentoilette zu müssen. Ich schaffe es nicht mal meinen großen Sohn zu Fuß in den Kindergarten zu bringen (7Minuten zu Fuß entfernt, ist ein Witz) ohne auf halben wege zu rennen, damit ich da die Toilette nutzen kann. Ich habe keine Lebensqualität mehr, kann mir da irgendwer ein Tip geben??? Ich verstehe nicht warum in den Schwangerschaften alles gut ist. Hat das was mit den Hormonen zutun?? Kennt sich da wer aus. Bitte bitte helft mir und auch meiner kleinen Familie die da auch drunter leiden

...zur Frage

Parotistumor - wie sicher ist die Aussage über Gutartigkeit nach MRT?

Hallo!

Ende März war ich bei meinem Hausarzt wegen einer Schwellung unterhalb meines rechten Ohres. Dieser hatte mir dann direkt Blut abgenommen (Blutwerte sind alle in Ordnung) und mich zum HNO geschickt. Der HNO fragte mich dann, ob ich in letzter Zeit ungewollt Gewicht verloren hätte (habe ich nicht) und hat dann die besagte Stelle abgetastet und mich gefragt, ob es wehtut. Hat es ein bisschen... naja, doof wie ich bin hab ich trotzdem "nein" gesagt. Ich weiß nicht warum. Vielleicht dachte ich, das bisschen Schmerz wär ja normal wenn man da rumdrückt. :-/

Jedenfalls hat der HNO gleich einen Parotistumor vermutet und mich zum MRT geschickt. Im Befundbericht wurde schließlich ein gutartiger Tumor festgestellt, der eine Vene verdrängt.

Seit meinem Besuch beim Hausarzt, dem MRT und meinem letzten Besuch beim HNO (22.04.13) sind ja nun einige Wochen vergangen. Inzwischen schmerzt mir der Tumor leicht, wenn ich direkt draufliege. Bei direktem Druck mit dem Finger, schmerzt es sogar richtig ordentlich. Ich werde zwar den Hausarzt mal am Montag fragen, ob sich da was verändert haben könnte, aber ich würde trotzdem gern wissen, wie genau man durch MRT-Bilder feststellen kann, ob der Tumor wirklich gutartig ist? Vor allem, weil man mir meinen Operationstermin erst MITTE JUNI (!!!) anbietet, denn laut Arzt, der das operieren soll, liegt da keine besondere Dringlichkeit vor (??).

Vielen Dank für Erfahrungsberichte oder sogar Fachkompetenz :-)

Liebe Grüße,

Lervi

...zur Frage

Nach Darmspiegelung: Tis, Nx, Mx - Was heißt das?

Hatte vor zwei Wochen eine Darmspiegelung, wo der Arzt auch Proben entnommen hat. Die sind jetzt aus dem Labor zurück und im Brief stand Tis, Nx, Mx. Was heißt das? Ich gehe erst Mittwoch zur Besprechung, bin aber jetzt schon total nervös. Heißt das, ich habe Darmkrebs?

...zur Frage

Weisheitszahn-OP, Schmerzen gehen nicht weg

Hallo allerseits, mir wurden vor 13 Tagen alle vier Weisheitszähne unter Tiefschlaf rausoperiert. Es war alles okay und der Zahnarzt meines Vertrauens hat auch gesagt, es sei alles gut gelaufen. Ich weiß nicht, ob das wichtig ist, aber ich erwähne es jetzt kurz. Ich kann ausschließlich auf der Seite oder auf dem Bauch schlafen. Ich hab versucht, auf dem Rücken zu schlafen, da ich wegen der Kieferschmerzen nicht wie sonst liegen konnte. Das Ergebnis war, dass ich vier Tage lang kaum schlafen konnte und ich dann noch schlimme Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen bekam. Essen konnte ich auch kaum etwas. Es ging einfach nicht. Hab in anderthalb Wochen drei Kilo abgenommen. Ich bin nochmal beim ZA gewesen, weil ich dachte, da stimmt was nicht. Er hat sich das angeschaut, aber er meinte es würde gut aussehen und die Schmerzen wären bald weg. Nach ca. 6 Tagen sind die Schmerzen auch langsam schwächer geworden, aber dann bin ich zum ZA zum Entfernen der Medikamentenstreifen. War angeblich wieder alles ok, hat auch ein Röntgenbild erstellt. Jetzt halte ich die Schmerzen nicht mehr aus. Ohne Schmerztabletten geht gar nichts, mein Freund streichelt mir über die Wange und ich bin vor Schmerz zusammengezuckt. Ich gehe auch seit Donnerstag letzter Woche wieder arbeiten. Ich bin in der Ausbildung und kann mir lange Krankmachen nicht leisten. Und ehrlich gesagt fühle ich mich nicht ernstgenommen, weil jeder denkt ich pinze nur rum. Inklusive meines Vorgesetzten. Deswegen würde ich nur ungern nochmal in der Arbeitszeit zum ZA.... - Jetzt meine Frage: Mach ich mir unnötig Sorgen? Ist das normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?