Warum muss ein Mann Urin abgeben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Männer und Frauen haben die gleichen Erkrankungen, außer an den Geschlechtsorganen. Unersucht wird bei einer Urinprobe zuerst Geruch und Farbe. Unanagenehmer Geruch und deutliche Farbveränderungen können ein Hinweis auf eine Erkrankung sein. Die meisten Harnuntersuchungen werden mit einem Teststreifen durchgeführt. Der ph-Wert kann bei Nieren- und Stoffwechselerkrankungen verändert sein. Wenn Leukozyten (weisse Blutkörperchen) im Urin sind, deutet das auf eine Entzündung von Blase oder Niere hin, ebenso Nitrit. Eiweiß kann eine Nierenerkrankung, Herzschwäche oder einen Infekt anzeigen. Zucker kann auf Diabetes hindeuten. Billirubin und Urobilinogen können ein Zeichen für den Verschluss der Gallenwege, eine Entzündung der Galle oder für Leberentzündung sein. Blut deutet auf eine Erkrankung der Nieren, Blasenentzündung, Nierensteine, Tumorerkrankungen und Infektionskrankheiten hin. Bakterien gehören nicht in den Urin; bei Gesunden ist der Urin keimfrei. Da ich kein Arzt bin, garantiere ich nicht für die Vollständigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Dutschge, auch Männer können Harnwegsinfekte bekommen, oder glaubst Du, die sind dagegen immun?. In der Regel wird bei Verdacht auf eine Infektion eine Urinuntersuchung vorgenommen. Grüße Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?