Warum macht schlechtes Wetter schlechte Stimmung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Mensch ist so "gemacht", dass er Sonne und Licht braucht um "zu sein". Wenn die Sonne scheint, werden Glückhormone (Endorphine) produziert, durch die wir uns wohl, eben glücklich fühlen. Ausserdem wird durch die Ausschüttung von Serotonin auch unser Immunsystem gestärkt. Auf dieser Seite findes Du noch einiges Interessantes zu diesem Thema: http://science.orf.at/science/news/133629

Hallo...Lichtmangel in den Wintermonaten führt bei vielen Menschen zu einer depressiven Stimmungslage,bei Frauen häufiger als bei Männern:Die Betroffenen leiden unter einer gedrückten Stimmung,einem gesteigerten Appetit(daher das Phänomen"Winterspeck")und einem erhöhten Schlafbedarf.Obwohl die Beschwerden nur leicht ausgeprägt sind,werden sie als sehr belastend empfunden.Verantwortlich dafür ist die lange Zeit der Winterdepression:Der Beginn ist im Spätherbst und das Ende erst im Frühjahr! Du hast ja schon einige Tipps zum überbrücken bekommen!Mache einfach alles was Dir gut tut!!! LG

Was möchtest Du wissen?