Warum machen Opiate nicht abhängig bei Schmerzpatienten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Aussage des Arztes ist so nicht ganz richtig. Auch behandlungsbedürftige Patienten können abhängig werden. Aber die Wahrscheinlichkeit ist geringer. Ich kann den Arzt und seine Aussage allerdings verstehen. Denn die Begründung dieser Tatsache ist nur sehr detailliert begreifbar zu machen - und das ist nicht in ein paar Minuten möglich.

Meine Neuro-Pflichtvorlesungen im Pflegestudium, die das Belohnungssystem des Körpers erklärten, gingen über ein ganzes Semester. Die Grundlagen nahmen mehrere Stunden in Anspruch...

Das liegt an der Dosis: wenn du die Schmerzmittel nicht brauchst und sie nimmst, dann wirken sie berauschend, darum sind sie auch verschreibungspflichtig und werden nur verordnet, wenn andere Schmerzmittel wirklich nicht mehr helfen. Morphin Pflaster haben eine gleichmäßige uns starke Wirkung und kommen darum oft bei Krebspatienten zum Einsatz.

Ich habe durch starke Nervenschmerzen auch Opiate bekommen bzw. nehme sie immer noch. Falls dein Opa sie dauerhaft nehmen muss, mach dir keine Gedanken. Es gibt auch hier verschiedene Medikamente. Ich nehme seit 6 Jahren Tilidin. Auf hier meint mein Neurologe, dass sie in diesem Fall nicht abhängig machen. Es gibt viele Ärzte und auch Schmerztherapeuten, die einem mit der Aussage der Abgängigkeit Angst machen wollen. Die Medikamente bekommt man nur, wenn Sie auch notwendig sind, Ohne die Schmerzmittel wäre meine Lebensqualität gleich Null. Selbst wenn sie mich abhängig machen würden, würde ich das in Kauf nehmen. Wenn es deinem Opa mit dem Pflaster besser geht, mach dir dir keine Gedanken. Ich leite eine Selbsthilfegruppe für MS-Erkrankte. Ich habe zwei Mitglieder die aufgrund starker Nervenschmerzen auch schon Morphium Pflaster genommen haben. Das Pflaster bzw. sie Dosis wurde reduziert und ausgeschlichen. Sie hatten keine Entzungserscheinungen.

Engegefühl im Brustbereich

Hallo liebe Leute, ich habe seit Anfang März dieses Jahres ein Stechen im Herzen gehabt das zum Glück aufgehört hat und nur noch ein Engegefühl ist da geblieben, ich habe angefangen mich im Internet schlau zu machen und hab mich noch viel mehr eingeschüchtert...zu mir selbst ich bin 16 Jahre alt und Raucher, ich war schon zwei mal bei meinem Arzt, er ist spezialisiert für Innere Medizin, und er sagt alles ist mit meinem Herz und meiner Lunge in Ordnung....ich quäle mich einfach und ich bin euch ehrlich ich bin sehr Aggressiv Ärzten gegenüber und Krankenhäuser schon gar und der Behandlung..aber ich muss ja meinem Arzt glauben...aber woran liegt das? Mein EKG war Top sagte er und er hat mit einem Stethoskop meine Lunge also vom rücken aus kontrolliert und sagte nichts...ich ernähre mich halt nicht sehr Gut und bei der ersten Untersuchung gab er mir Rückenübungen....ich quäle mich so stark das ich einfach seit paar Tagen nicht mal mehr in der Schule konzentrieren kann...mein Arzt sagte ich habe keine Krebs oder andere Dinge aber trotzdem denke ich das...also kann ich von selbst aus sagen leide ich an Hypochondrie, aber was kann ich tun? Ich bin so verzweifelt...

...zur Frage

Beim Blutabnehmen kommt kein Blut, bei Verletzungen dafür umso mehr ? Woran kann das liegen?

Ich hatte bisher immer schon große Probleme beim Blutabnehmen, als Kind musste ich jedes halbe Jahr und das war immer eine große Tortour für mich. Es musste immer zig mal reingestochen werden, an verschiedenen Stellen.. Manchmal kam auch nach 10,15 Versuchen gar nichts. Dadurch habe ich eine 'kleine' Phobie gegen Blutabnehmen entwickelt. Seit über 10 Jahren habe ich mich jetzt sehr gut dagegen gewehrt, da ich jetzt eine neue Stelle antrete, musste ich ins Labor zum Betriebsarzt. Dort haben wieder mehrere Leute versucht mir Blut abzunehmen, an allen möglichen Stellen. Leider kam wieder nichts. Die Schwester, die es in der Armbeuge versucht hatte, lobte noch meine schönen Venen und war mit der Nadel auch richtig drin. Das hat man gesehen und auch gemerkt. Bis auf einen kleinen Tropfen kam aber nichts. Eine Ärztin hat dann nach zahlreichen Versuchen geschafft mir ein halbes Röhrchen abzunehmen. (hat sich mit der Nadel irgendwie unter den Fingerknöchel gebohrt)

Nun habe ich mich heute, einen Tag später, in den Finger geschnitten. Natürlich aus Versehen. Ich habe wirklich sehr starb geblutet, innerhalb von ein paar Sekunden war der ganze Fußboden voller Blut und auch meine Pflaster sind in wenigen Minuten mit Blut durchtränkt. Zudem war das Blut auch ziemlich hell und wohl recht dünnflüssig. Generell blute ich bei Verletzungen immer sehr stark, wenn ich nur einen Mückenstich aufkratze, habe ich sekunden später alles voller Blut.

Jetzt frage ich mich natürlich, wie das zusammenpasst. Woran kann das eigentlich liegen ?

...zur Frage

Wieso kann mein Bruder essen so viel er will und nimmt nicht zu?

Es ist ja nicht nur bei meinem Bruder so, einige Leute können ja wirklich essen so viel sie wollen ohne zuzunehmen. Das beneide ich schon irgendwie, da ich wirklich auch gerne esse. Woran liegt das, dass bei manchen, sich keine Fettpolster bilden?

...zur Frage

Kann man wg psychischer Belastung krankgeschrieben werden?

Ich arbeite seit 5 Jahren in einem Betrieb und fühle mich dort seit 5 Jahren nicht wohl. Ich habe immer wieder mitbekommen wie Leute hinter meinem Rücken lästern ins Gesicht haben sie Freundlichkeit vorgespielt. Ich weiß nie woran ich bin. Wenn ich was falsch mache sagt mir keiner was aber ich habe das Gefühl es wird erwartet, dass ich wissen muss. Ich bin total überfordert und hab das Gefühl ich passe nirgends rein. Es gibt eine Kollegin die mich immer wieder gemobbt hat (zum Ausgehen eingeladen und dann nicht gekommen, mich öffentlich dumm und asozial genannt...). Egal was ich mache. Wenn ich nichts sage l, wird es schlimmer wenn ich mich wehre heißt es nur " ja ich wusste sie ist assi". Ich hab mich einer Kollegin anvertraut aber die nimmt auch die Seite der anderen an ohne mich zu fragen wie mein Stand ist. Ich bin kein Engel aber ich weiß ich gebe mir immer die größte Mühe in dem was ich mach und habe auch keine schlechten Absichten und trotzdem ist es so wie es ist. Ich habe auch schon daran gedacht mit mir Schluss zu machen. Ich fühle mich kraftlos und ausgelaugt, habe aber Angst zum Arzt zu gehen, weil physisch ist ja alles OK mit mir. Kann der Arzt mich krank schreiben?

...zur Frage

Gesicht leicht betäubt und auf einmal Schwindelig

Servus Leute,

Heute frage ich nicht wegen mir sondern wegen nem kollegen v on mir er nimmt die Sache die heute passiert ist auf die Leichte Schulter.

Was passiert ist er war bei mir wird haben viel geredet und aufeinmal sagt er mir sein kinn und ein bisschen neben dran ist betäubt nicht mal 10 sex später sagt er zu mir hey ich muss mcih hinlegen ich fühle mich schwach. Könnt ihr mir sagen was das sein kann ich nehem an das es vom Wetter kommt aber ich habe keine Ahnung. Könnt ihr villt kurz beschreiben was es sein könnten wenn es was schlimmes ist schnapp ich Ihn mir pack ihn in mein Auto und sofort ab in Krankenhaus. Was ich sagen muss nach 10 min hat er aufgehört bissi zu zittern und es ging ihm besser

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?