warum kommt die seitenstrangangina dauernd wieder?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo becki24

Bei meiner Tochter war das früher auch sehr oft der Fall, der HNO Arzt hat dann ein Allergie Test gemacht und siehe da sie hatte eine Hausstauballergie. Da sind wir dann gegen angegangen mit den üblichen Massnahmen und siehe da es kam nicht mehr oder sehr selten vor das sie die Halsschmerzen bekam. Bespreche das mal mit deinem Arzt

Vielleicht hast du auch das Antibiotikum nicht lang genug genommen.

Gruß Mahut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gerdavh 24.03.2014, 11:08

Hallo, ich vermute hier auch mal, dass das Antibiotikum nicht hochdosiert genug gewesen war bzw. nicht lange genug verordnet wurde.

0

Hallo, darf ich mal fragen,wie lange Du das Antibiotikum eingenommen hast? Bei Streptokokkeninfektionen steht auf dem Beipackzettels meines Antibiotikums, dass das mindestens über 10 Tage hinweg genommen werden muss, weil sich sonst entweder die Erkrankung neu meldet oder Du resistente Erreger bekommst. Ich würde den Arzt heute nochmal aufsuchen und dahingehend mal nachfragen. Vergiss nicht während der Behandlung im Zeitabstand von 1 Stunde jeden Tag!! Naturjoghurt zu essen, sonst bekommst Du evtl. Sproßpilze im Darm. Alles Gute. Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein erneutes Aufwallen einer gerade durchgestandenen Erkrankung ist nicht selten, besonders wenn man unter Stress steht. Da du anscheinend einen neuen Job angefangen hast, bist du wahrscheinlich stark unter Druck und dein Immunsystem ist ein wenig angeknackst. Viel Vitamin C, Zink und ausreichende Ruhepausen sind als erste Maßnahme ganz gut.

Die Mandeln sind manchmal auch die Ursache von häufigen Halserkrankungen - allerdings würde ich bei zwei Erkrankungen nacheinander nicht gleich von einer auffälligen Häufung sprechen. Ich hatte im Bekanntenkreis einen Fall von Pfeifferschem Drüsenfieber - das macht sich auch z.B. durch eine hohe Infektanfälligkeit bemerkbar. Eventuell kannst du das ja bei deinem Arztbesuch ansprechen. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antibiotika tötet lediglich Bakterien. Wie der Name schon sagt: "Anti"- Bio also "gegen" Bio. Als Heilmittel würde ich Antibiotika nicht wirklich bezeichnen. Antibiotika zerstören gleichzeitig die Darmflora. Um wirklich geheilt zu werden braucht man aber eine intakte Darmflora.

Möglicherweise handelt es sich bei Dir um eine Reinfektion, sprich Re Infektion.

Hochprozentiges natürliches Vitamin C in Verbindung mit Traubenkernextrakt welches die Wirkung des Vitamin Cs potenziert, könnte wirklich heilen. Also nicht die chemisch hergestellte Ascorbinsäure. Auch ist die Heilkraft von Bitterstoffen nicht zu unterschätzen. Unbedingt solltest Du Deine Darmflora wieder regenerieren.

Johannisbeersaft ist reich an Vit. C http://www.ribiselparadies.at/page_4_1.html Hier wird Angina im gleichen Atemzug zu Skorbut genannt. Es wird behauptet, dass wir ausreichend Vitamin C mit der nahrung zu uns nehmen. Das stimmt aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Autsch 23.03.2014, 23:34
Es wird behauptet, dass wir ausreichend Vitamin C mit der nahrung zu uns nehmen. Das stimmt aber nicht.

Ich meine damit, dass allgemein die Meinung verbreitet wird, dass wir alle mit der Nahrung ausreichend Vit. C zu uns nehmen würden. Das stimmt aber nicht. Vit C muss brauchen wir täglich, besonders in den Wintermonaten und im Frühling, wenn die Entzündungen wieder blühen. Katzen können selbst Vit C in ihrem Körper bilden, wir sind gezwungen es mit der Nahrung zu uns zu nehmen.

1

Mal eine blöde Frage: Wie oft wechselst du deine Zahnbürste? Ich habe mich seinerzeit drei mal hinereinander selbst wieder angesteckt, weil ich die Zahnbürste nicht getauscht hatte. Das wird oft übersehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Seitenstranganginen kommen tatsächlich häufiger nach einer Entfernung der Mandeln vor. Da Dein Immunsystem zur Zeit angegriffen zu sein scheint, hast Du erneut einen Infekt, vermutlich auch weil das Antibiotikum die Darmflora geschädigt hat, die jedoch für ein schlagkräftiges Immunsystem wichtig ist. Daher empfiehlt es sich ein Kombi-Präparat aus einem Prä- und Probiotikum einzunehmen und Dein Immunsystem zusätzlich mit der Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Das Gute ist, dass Zink sich auch bei Erkältungskrankheiten u.a. auch bei Halsentzündungen bewährt hat. Das Gurgeln bzw. Trinken von Salbeitee ist ebenfalls sinnvoll.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?