Warum können Leute mit Parkinson keine Emotionen zeigen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das so genannte “Maskengesicht” ist ein häufiges Symptom des Morbus Parkinson. Die momentane emotionale Verfassung von Parkinson-Patienten lässt sich deshalb oft nur schwer einschätzen. Wissenschaftler des Department of Clinical & Health Psychology an der University of Florida in Gainesville, USA, versuchten nun im Rahmen einer Studie unter anderem herauszufinden, ob neben der eingeschränkten emotionalen Ausdrucksfähigkeit auch das tatsächliche Gefühlsleben von Parkinson-Patienten beeinträchtigt ist. Dazu untersuchten sie 37 Patienten mit M. P. ohne Anzeichen einer dementiellen Erkrankung sowie 21 vergleichbare Kontrollpersonen. Als Instrument für die Untersuchung nutzten die Forscher das so genannte “Berkeley Expressivity Questionnaire” (BEQ), ein Testverfahren, mit dem neben weiteren Parametern die Ausdrucksfähigkeit sowohl positiver als auch negativer Emotionen gemessen werden kann. Eine Auswertung der Selbsteinschätzung aller Teilnehmer bezüglich ihrer emotionalen Ausdrucksfähigkeit zeigte klare Unterschiede zwischen den Parkinson-Patienten und der Kontrollgruppe. So schätzten die Patienten ihre eigenen Fähigkeiten, Gefühle auszudrücken, als wesentlich schlechter ein, als die übrigen Personen. Die Auswertung des BEQ zeigte bezüglich des tatsächlichen Erlebens von Emotionen keinerlei Unterschiede zwischen den beiden untersuchten Gruppen. Weitere Analysen ergaben zudem, dass Familienangehörige und enge Freunde der Parkinson-Patienten deren emotionale Verfassung wesentlich sicherer erfassen konnten als außen stehende Personen.

http://www.parkinson-vereinigung.de/?pg=news&id=42

Ja, gerade unser Gesicht ist wie ein "offenes Buch". Man sieht uns häufig schon an, wie wir uns fühlen, wie es uns geht. Dies ist bei Parkinson-Patienten wesentlich schwieriger. Das Gesicht eines Parkinson-Patienten erscheint und wie eine Maske, der man keinerlei Regung entnehmen kann. Das heisst aber nicht, dass diese Menschen keinerlei Emotionen mehr haben, sie können sie nur nicht über ihr Gesicht ausdrücken. Ein Grossonkel meines Mannes litt unter Parkinson und die Tante meinte, dass sie durchaus noch in der Lage sei, zu erkennen, wie es dem Onkel gehe. Ich stelle es mir so vor: Ein fühlender, empfindender Mensch ist in einem Körper "gefangen", der es nicht zulässt, diese Gefühle darzustellen.

Was möchtest Du wissen?