Warum kann man durch Neurodermitis trockene augen bekommen? Und was kann man dagegen tun?

1 Antwort

Falls du Cortison nimmst kann es auch daran liegen. Für die einzelnen Schichten und Häute wird nicht wirklich was gemacht. Es gibt Präparate, die den Tränenfilm stabiler werden lassen, vielleicht ist das eine Hilfe.

Neurodermitis an den Augen, was hilft?

Hallo, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich bin nun fast 22 Jahre und habe vor knapp einem halben Jahr die Diagnose Neurodermitis bekommen. Ich hatte bis zu meinem 21 Lebensjahr nie Probleme mit meiner Haut. Vor einem halben Jahr fing es dann noch harmlos an: Trockene juckende Kopfhaut und offene Mundwinkel. Ja es störte aber ich konnte damit leben und ging auch nicht zum Arzt.Da wusste ich ja auch noch nicht, was da noch alles auf mich zukommen wird. Die Wochen vergingen und die Sachen mit meinem Mundwinkel begann mich wirklich zu stören zudem hat sich nun in meiner Armbeuge eine kleine rote Stelle entwickelt die gejuckt hat. Nun war der Moment gekommen an dem ich mir dachte ich sollte vielleicht doch mal einen Arzt um Rat fragen. Ich ging zu meinem Hausarzt, die sagte mir ich solle damit besser zum Hautarzt gehen. Sie schreib mir eine Überweisung und ich bekam sehr schnell einen Termin. Der Arzt schaute sich meinen Arm an und sagte nur kurz angebunden sie haben Neurodermitis. Null Aufklärung nichts. Er verschreib mir dann noch eine Creme die ich auf meine Arme auftragen sollte, für meine Mundwinkel hat er mir nichts verschrieben. Niedergeschlagen ging ich nachhause und gab den mir zuvor noch unbekannten Begriff Neurodermitis in Google ein. Ich war schockiert.. ich konnte nicht glauben das ich diese Krankheit haben soll. Von jetzt auf gleich. Ich versuchte positiv zu bleiben .. es ist ja nicht so schlimm sagte ich mir. Ja bis der Albtraum dann begonn. (Ich schreibe in den Kommentaren weiter, da der Platz hier leider nicht reicht)

...zur Frage

Augen trocken und schmerzen, wieso?

Ich habe seit ungefähr einem Jahr super trockene Augen und bekomme oft Kopfschmerzen. Geäußert hat sich das ungefähr letzes Jahr im Juni darin, dass ich erst keine Kontaktlinsen mehr tragen konnte, womit ich vorher absolut keine Probleme hatte. Sofort nachdem ich die Kontaktlinsen eingesetzt habe hatte ich ein super unangenehmes Gefühl im Auge und wollte die Kontaktlinsen sofort herausnehmen (hab ich erstmal ignoriert). Ich hab mich im Laufe des Tages daran gewöhnt, hatte aber super trockene Augen und später auch Kopfschmerzen. Seitdem vermeide ich es Kontaktlinsen zu tragen (ich habe schon seit 5 Monaten keine getragen) und trage dafür meine Brille, aber es hat sich nach und nach entwickelt, dass ich sogar mit der Brille immer noch trockene Augen habe, sie tränen ab und zu super stark und ich bekomme oft Kopfschmerzen. Seit einer Woche kann ich mich nicht mal mehr schminken, weil meine Augenlider und Augen tränen und weh tun. Der Augenarzt war nicht besonders hilfreich, er meinte bloß ich soll keine Kontaktlinsen mehr tragen und jetzt habe ich einen Termin bei einem anderen Augenarzt in ein paar Monaten. Ich hab da langsam echt keine Lust mehr drauf, ich hab aber absolut keine Ahnung woran es liegen könnte, dass ich solche Probleme mit den Augen hab...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?