Warum kann ich nichts essen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, das kenne ich. Bei Problemen oder Ärger schmeckt einfach nichts mehr und es fühlt sich an als müsste man jeden Bissen hinunterquälen. Aber man kann eigentlich gar nichts dagegen tun. Ich denke, der Körper braucht dann auch nichts zu essen. Er ist ja mit ganz anderen Dingen beschäftigt. Und es macht auch nichts aus, ein oder zwei Tage lang etwas weniger zu essen. Der Appetit fehlt sowieso, so dass man eh keine Lust aufs Essen hat. Nur das Trinken, das sollte man nicht ausfallen lassen.

Weil die Nahrungsaufnahme eigentlich ein freudiges Ereigniss ist und etwas mit Hunger und Apetit zu tun hat. Man ist ja in der Regel das was ein schmeckt also musst Du vom Kopf her auch offen für die Nahrungsaufnahme sein. Vielleicht hat dieser Mechanismus auch noch was mit unseren Urahnen zu tun.Wenn die Urmenschen Angst hatten bedeutete das Gefahr, so das der Hunger abgeschaltet wird. Wenn die Gefahr vorbei ist und sie keine Angst mehr haben brauchten konnten sie beruhigt essen Machen kannst Du dagegen wenig außer die äußeren Umstände die Dich Belasten zu beseitigen. Alles Gute Waldmensch

Was möchtest Du wissen?