Warum kann ich mich nicht wirklich freuen?

6 Antworten

Das liegt an fehlendem Selbstbewusstsein und Selbstwertschätzung. Daran solltest du arbeiten. Du musst lernen, dich selbst zu lieben und zu verstehen.

Dazu gehört, dass du weißt was du willst und dir Ziele zu setzen, die du nicht aus den Augen verlierst, auch wenn sie vielleicht im Moment nicht zu realisieren sind. Klopfe dir selbst ab und an auf die Schulter und sage, das hast du gut gemacht oder wenn es mies war, das ging ja total daneben, das nächste Mal wird es besser.

Beginne dich über kleine Dinge zu freuen. Im Frühling die grünende Natur, die blühenden Blumen. Lerne zu genießen. Nimm dir ab und an Zeit für dich. Mal eine Stunde, die du nur für dich verbringst.

Gehe in dich, was freut mich, was macht mich traurig. Wie kann ich bestimmte Dinge beeinflussen. Was muss ich hinnehmen, weil ich es nicht beeinflussen kann. Es gibt einen schönen Satz: Ändere, was du ändern kannst, alles andere nimm gelassen.

Dich selbst solltest du aber nur verändern, wenn d u es willst, nie um anderer wegen. Denke immer daran, du bist, wie du bist und du bist einzigartig.

Wahrscheinlich hat mein Vorschreiber recht. Such eine einfache Gesprächstherapie, vielleicht liegt wirklich etwas verborgen. Es kann meines Erachtens aber auch einfach darin liegen, dass du einen Hang zur Melancholie hast. Da wärst du nicht allein. Das haben viele Menschen, häufig Menschen mit einer besonderen Sensibilität, z.B. Künstler. Ich weiß, aus eigener Erfahrung, das der Buddismus hier eine große Hilfe bieten kann, weil es eine sehr sanfte, positive Ideologie ist, die das Gute im Menschen fördert und das Auge auf das Schöne, Fröhliche und Glückliche lenkt. Gerade im Buddismus geht es sehr oft um "die Suche nach dem Glück". Ich wünsche dir alles Gute und viel "Glück".

Danke

0

Du wirst zu dem, auf das du deine Gedanken lenkst. Versuche doch öfter immer das Schöne in der jeweiligen Situation zu sehen. Wenn du das eine Zeit lang tust, gewöhnst du dich daran, das Glas halbvoll statt halb leer zu sehen.

Ein Bekannter hat es anders ausgedrückt: Praktiziere Gefühle von Dankbarkeit und Liebe und deine Welt wird schöner.

Eine gute Seite zu diesen Themen findest du hier https://www.selbstbewusstsein-staerken.de

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Warum bin ich ständig krank - Was tun?

Hallo,

ich bin (mal wieder) krank und interessiere mich nun mal für weitere Meinungen.

Vor einigen Monaten habe ich mich schon mal häufiger krank gefühlt. Einfach nur das Gefühl krank zu sein, schlapp, abgeschlagen, ständig müde. Dazu kam, dass mir oft schwindelig war. Das ganze zog sich dann monatelang. Nachdem der Hausarzt im Blut und EKG nichts fand Neurologe, dann Kardiologe, alles ohne Befund. Phasenweise war es besser, dann wieder schlimmer.

Das Krankheitsgefühl war einige Zeit weg und dafür mehr leichter schwindel.

Im Juli / August war ich wieder 4 Wochen krankgeschrieben weil ich ständig krank war. Weder Fieber noch Husten oder Schnupfen, ich fühlte mich einfach krank und nur noch müde, wie man sich fühlt wenn man Fieber hat und total krank ist. Dann kam heftigster Schwindel dazu, Diagnose im KH war ein Lagerungsschwindel. Dieser ist mittlerweile wieder weg.

Aber nachdem ich anschließend 2 Tage wieder arbeiten war - die sehr anstrengend für mich waren - war ich wieder krank. Wieder das Selbe, totales krankheitsgefühl, alles ist zu anstrengend, könnte nur schlafen, schwitze sehr oft extrem, insbesondere Nachts schwitze ich viel. Nun hat mein Hausarzt nochmal ein Blutbild gemacht aber auch wieder alles ok wurde mir telefonisch gesagt, "kein Infekt".

Nun würde mich mal eure Meinung interessieren. Wieso fühle ich mich ständig krank, sobald ich mal etwas mehr mache wie Hausarbeit etc. bin ich total kaputt. Entweder währenddessen schon, wenn es mal Tage gibt an denen es besser ist geht es mir spätestens Abends total schlecht wieder. Was kann das denn sein wenn im Blut alles ok ist? Einbildung? Was sollte ich weiter tun? Ich kann mich ja nicht immer wieder weiter krankgeschreiben lassen.

Ich bin schon seit längerem sehr Anfällig für Infekte, aber sonst war das immer in Verbindung mit typischen Erkältungssymptomen oder eben Magen-Darm etc. und war nach ein paar Tagen wieder gut. Aber seit fast einem Jahr habe ich das Gefühl ich bin keinen Monat mal am Stück einfach fit und gesund.

Langsam weiß ich echt nicht mehr weiter.

Danke für eure Tipps !!!!

...zur Frage

er hat mich betrogen

liebe community,

mein name ist marleen ich bin 19 jahre alt und ich weiß gerade echt nicht mehr weiter ;( ich kann nicht mehr esse oder schlafen ich bin nur noch am heulen und alles geht den bach runter!

aber von anfang an

mein freund und ich sind seit 5 jahren zusammen. er und ich haben uns mit 14 kennengelernt und sind seit dem ein paar. vor 4 monaten waren wir auf einer party soweit so gut. wir lernten dort ein mädchen kennen ich mochte sie gleich auf anhieb gut leiden. sie und ich verbrachten die wochen danach sehr viel zeit und ich glaubte wirklich eine gute freundin kennengerlent zu haben. am freitag kam mein freund zu mir und sagte ohne umschweife das er mich betrogen hätte! ich fragte mit wem? und er dann mit sonja (name geändert) sonja war das mädchen von dem ich schon geschrieben habe...ich war fassungslos und ich weiß nicht ich hab in dem moment gehofft ich würde tod umfallen.

er entschuldigte sich immer und immer wieder bei mir uns sprach davon das es ein versehen war. ein versehen das sich 18 mal wiederholte. also fragte ich ihn ob er mit ihr ausversehen 18 mal geschlafen hätte? er sagte ja! ich kam mir total verarscht vor. ich kann nicht mal annähernd beschreiben wie ich mich fühle. ich war bemüht die fassung nicht zu verlieren und wollte wissen warum? seine antwort: weil sie so anders ist als ich. sie ist blond ich bin schwarzhaarig sie ist 1,70 groß ich leider nur 1,55 sie hat rundungen ich bin schlank sie ist verruchter als ich denn sie trinkt alkohol und raucht was ich beides nicht tue. naja das war jedenfalls seine antwort darauf. kein trost für mich.

ich frage mich nun seit freitag was ich falsch gemacht habe? ich kann nicht mehr aufhören zu weinen ich kann nix mehr essen nicht mehr schlafen ich übergebe mich dauernd und wandere ruhlos durch die wohnung. alles läuft ab wie in zeitlupe. er bat mich ihm zu vergeben und die schöne zeit die wir hatten nicht aufs spiel zu setzen für so einen blöden ausrutscher. ich weiß nicht was ich tun soll ob ich ihm noch eine chance geben sollte? ob es mir dann besser geht? was ist wenn ich nie mehr jemanden finde den ich lieben kann? ich bin so verzweifelt ):

hat hier jemand einen rat für mich?

lieben gruß

marleen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?