Warum ist man eigentlich Wetterfühlig?

1 Antwort

Nicht jeder Mensch ist wetterfühlig;-))

Der Organismus muss sich ständig an Temperaturschwankungen und Luftdruckänderungen anpassen, deshalb reagieren Menschen auf einen Wetterwechsel. Bei wetterempfindlichen Leuten äußern sich dann Symptome wie zum bei dir Beispiel in einer Migräne.

Gute Besserung von rulamann

Starke Kopfschmerzen & Neurologische Ausfälle?

Hallo sehr geehrte Gesundheitsmitglieder, nun beschäftigt mich schon seit einiger Zeit folgendes: Ich klage seit Wochen / Monaten an Schmerzen des gesamten Schädels, es fing vor Monaten harmlos an mit leichten wiederholten Kopfschmerzen die sich mit normalen Kopfschmerztabletten behandeln lassen haben wo ich mir nichts dabei gedacht habe, nun wurde das allmählich zu Woche zu Woche schlimmer und die Kopfschmerzen häufigen sich und haben sich auf Mittelgradige Kopfschmerzen geäußert, hatte zu diesem Zeitpunkt gedacht das das Wetter bedingt ist oder eine Migräne ist (zumindest meinte das die Hausärztin) , nagut ich habe mich damit abgefunden bis es in den letzten Monaten unerträglich geworden ist, nun habe ich andauernde ständige starke sogenannte Druckkopfschmerzen was sich mit Schmerztabletten NICHT mehr behandeln lässt, es beeinträchtigt meine Psyche sowohl meinen Alltag, hin dazu sind weitere Symptome gekommen und zwar Augenschmerzen/Druck sowie leichte Sehstörungen, Taubheitsgefühle des Armes, leichte Schwindels und zuletzt etwas verstreut (verwirrt) sowie leichte Konzentrationstörungen..

Fazit: Meine Sorge ist jetzt das ich eine Infektion (Entzündung) des Hirns oder der Hirnhäute habe oder sogar im schlimmsten Fall einen gutartigen oder gar ein bösartigen Tumor habe oder Ähnliches... :/

Was meint ihr? Was könnte dies sein? Soll ich zum Neurologen gehen oder direkt in die Notaufnahme? Oder sonstiges?

Freundliche Grüße und hoffe auf Hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?