Warum ist Entschlacken so wichtig?

3 Antworten

Es ist gut, seinen Körper zu entschlacken, wenn man sich nicht immer optimal ernährt und sich wenig bewegt., denn dann sammeln sich im Körper Stoffwechselabfallprodukte an. Eine Kur einmal im Jahr hilft da gut.

es muss nicht immer heilfasten sein.

es gibt auch andere, sanftere methoden. die sind vielleicht nicht so radikal aber besser als nichts. kieselsäure zum beispiel. und zwar am besten als gel. silizium-gel für den magen-darm-trakt gibt es in reformhäusern, auch in online-apotheken.

und eben grundsätzlich regelmäßig gemüse und obst essen, am besten bei jeder mahlzeit. fleisch, zucker und fett reduzieren (nicht weg lassen). wenn man das dauerhaft schafft, werden entschlackungskuren tatsächlich überflüssig.

Ob das nun ein Mythos ist oder nicht, ist ja nicht so entscheidend denke ich. Hauptsache derjenige fühlt sich danach besser. Wenn man sich nicht viel bewegt und nicht gut ernährt, wieso nicht. Ich denke einmal im Jahr ist genug, denn man verlangt seinem Körper da einiges ab.

Was möchtest Du wissen?