Warum ist eine Überweisung von Hausarzt an Krankenhaus für Neurologie nicht erlaubt.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mit der Überweisung zur Überweisung habe ich beim Augenarzt regelmäßig und könnte mich auch jedesmal darüber ärgern. Ich muss mir also erst vom Hausarzt eine Überweisung zum Augenarzt holen und der stellt mir eine Überweisung zur Augenklinik aus. Kein Wunder, dass oft die Gelder der Kassen nicht reichen. Der Tipp mit der Notfallambulanz ist gut, die müssen dich behandeln. Allerdings schreiben die nicht krank, sondern man muss dann dennoch zum Arzt gehen, wenn man nicht arbeiten kann.

Hallo elepsos!

Das ist leider sehr ärgerlich, aber es liegt wirklich nicht am mangelnden Willen des Krankenhauses. Das liegt an den Zulassungsverträgen, die die Krankenhäuser mit den Krankenkassen abgeschlossen haben. Das wird auch in anderen Fachrichtungen so gehandhabt, denn es soll vermieden werden, dass die Hausärzte den niedergelassenen Neurologen quasi die Arbeit wegnehmen. (Nicht sehr patientenfreundlich, aber leider übliche Regelung!) Oft dürfen die Krankenhäuser auch keine Patienten ambulant behandeln - aus dem gleichem Grund.

In die Notfallambulanz kannst Du aber meines Wissens jederzeit gehen!!! Dafür brauchst Du keine Überweisung!!!!! Wenn Du aber noch ganz unsicher bist, dann schau mal hier nach. Dort bekommst Du es genau erklärt.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/meine-rechte-als-patient---wer-kennt-sich-damit-aus

Alles Gute wünscht walesca

hallo walesca, sehr gute Antwort und Info, wird wahrscheinlich hilfreichste Antwort, danke

1
@elepsos

Danke elepsos, ich habe selbst früher in einer Krankenhaus-Ambulanz gearbeitet! Dort war es genau so. LG

0
@walesca

sorry, wollte eigentlich deine Antwort als hilfsreichste auszeichnen.

0

Brauche ich mit 16 eine Überweisung zum Hautarzt oder kann ich das so hingehen?

Ich zahle noch keine Praxisgebühren, muss ich trotzdem für eine Überweisung erst zum Hausarzt? Ich möchte meine Muttermale kontrollieren lassen und habe dafür schon einen Termin morgen Nachmittag.

...zur Frage

Über welchen Weg kommt man zum Psychologen?

Meine beste Freundin hat schon seit langer Zeit viele Probleme im privaten Bereich, ich versuche zwar ihr so gut wie möglich zu helfen, aber das reicht nicht. Sie hat bereits ihren Hausarzt darauf angesprochen, weil sie gerne zu einem Psychologen gehen würde, allerdings nimmt der Hausarzt sie nicht ernst. Kann man auch ohne eine Überweisung einen Termin beim Psychologen bekommen? Wie kann man heraus finden, ob der Psychologe für einen geeignet ist?

...zur Frage

Ohne Überweisung zum anderen Arzt?

Geht das? Ich war kürzlich beim Hausarzt. Habe dort vergessen mir eine Überweisung für den Hautarzt geben zu lassen. Kann ich jetzt trotzdem zum Hautarzt?

...zur Frage

Ich möchte gerne zu einem anderen Frauenarzt wechseln, wie mache ich das?

Mein Hausarzt hat mir eine Überweisung für den Frauenarzt gegeben. Diesen Termin habe ich auch wahrgenommen, möchte aber nun zu einem anderen Frauenarzt, weil ich nicht ganz zufrieden bin. Stellt mir der Hausarzt eine neue Überweisung aus oder muss der erste Frauenarzt jetzt eine Überweisung schreiben? Das wäre mir glaube ich unangenehm. Wie soll ich es machen?

...zur Frage

Seit 3 Wochen Oberbauchschmerzen nun Spiegelung in ein Monat!?

Guten Tag,

ich habe seit ca. 3 Wochen Oberbauchschmerzen (mittig). Diese Schmerzen sind eher drückend aber sie halten nicht an. Die Schmerzen kommen und halten für ein oder zwei Stunden an und dann gehen sie wieder weg bzw. sind nicht mehr so intensiv. Dann, nach ca. einer Stunde, kommen sie wieder und so weiter.... Ebenfalls verspüre ich eine leichte Übelkeit wenn die Schmerzen da sind, muss aber nicht erbrechen. Ich habe beobachtet, dass die Schmerzen auch manchmal nach dem Essen kommen (aber nicht immer). Wenn ich liege tritt eine Besserung ein. Auch in der Nacht kann ich ohne Probleme schlafen. Ich bin 29 Jahre alt und männlich.

Ich war schon vor ca. 2 Wochen beim Hausarzt der mir Pantoprozol 20 mg verschrieben hat (eine am Morgen und eine am Abend). Natürlich habe ich auch meine Ernährung umgestellt (Esse seit dem nur Hühnersuppe mit gekochtem Gemüse und Quark). Eine Besserung ist leider nicht eingetreten. Ganz im Gegenteil, die Schmerzen wurden intensiver. Dann bin ich wieder zum Hausarzt gegangen der mir eine Überweisung für eine Magenspiegelung gegeben hat. Leider ist mein Termin erst in einem Monat (habe mich so gut wie bei allen Gastroenterologen aus der Stadt und Umgebung informiert). In ein Monat ist der früheste Termin. Ebenfalls habe ich mich im Krankenhaus informiert. Dort meinten sie, dass sie keine ambulanten Magenspiegelungen machen und ich soll auf mein Termin in der Praxis warten.

Ich bin verzweifelt da ich merke, dass von Tag zu Tag die Schmerzen intensiver werden. Wo soll das hinführen!? Was sollte ich tun? Was könnte es sein? Ich habe furchtbare Angst, dass es sich um ein Tumor handeln könnte. Würden meine Symptome dafür sprechen? Ich hoffe auf eine baldige Antwort.

Viele Grüße,

Phillip

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?