Warum ist eine Tönung weniger schädlich als Haarfarbe?

1 Antwort

Eine Tönung legt sich nur von oben auf das Haar. Es wird, meist mit einer schwachen Wasserstoffperoxidlösung, nur ein ganz wenig angerauht, dann werden durch die Tönung Farbpigmente auf das Haar aufgebracht. Eine Färbung öffnet komplett die Haarstruktur und bring dann die Farbpigmente in die Haarstruktur ein. Damit hält die Farbe sehr gut, aber die Struktur des Haares ist auch angegriffen. Wasserstoffperoxid spielt auch hier eine große Rolle, aber in viel höherer Konzentration wirkt es anders. Ein guter Friseut kann die Schädigung des Haares durch gute Applikation und durch die Wahl von guten Produkten auch bei einer Färbung in Grenzen halten.

Was möchtest Du wissen?