Warum hilft Kaffee gegen Kopfschmerzen?

2 Antworten

Also, soweit ich weiß hat Kaffee zwei Wirkungen, die den Kopfschmerz mildern könnten. Zum einen lässt Kaffee die Gefäße zusammenziehen. Bei Kopfschmerzen sind die im Gehirn stark geweitet und unter Druck. Daher kann das Zusammenziehen zu einer Besserung der Schmerzen führen. Außerdem gelangen die Schmerzmittel mit Hilfe von Koffein schneller ins blut und wirken daher besser. Wenn man also Kopfschmerzen hat, kann Kaffe durchaus gut sein. Da er aber hohen Blutdruck erzeugt, sollte man ihn insgesamt nur in Maßen trinken.

Kaffee/Espresso mit einem Schuss Zitrone kann bei Kopfschmerzen helfen. Bei Migräne ist Kaffee kontraproduktiv. Ich z.B. habe Migräne und fühle mich, als hätte ich einen Schädel eines Heißluftballons. Wenn ich dann noch Kaffee trinke, wird es nur noch schlimmer und Übelkeit kommt hinzu. Kopfschmerzen also nicht mit Migräne verwechseln. Dazwischen liegen Welten.

Was möchtest Du wissen?