Warum hat meine Oma schon recht jung Falten bekommen-die andere Oma gar nicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...der Altersprzess ist ein natürlicher und induvidueller Vorgang und berifft jeden von uns!!!60% genetisch und 40% Lebensstil ergab eine US-Forschungsreihe!!! Wenn ich in den Spiegel schaue dann wird mir bewußt das ich meine Falten im Gesicht zu ca.60% meinem Lebensstil(Schmerzen,Stress,Medikamente,Kummer,Ernährung und Sonne)zu verdanken habe!Meine 82.jährige Mutter ist faltenfreier und "schierer" als ich im Gesicht!Sie hat auch schwer gearbeitet,aber bewußter gelebt! Aber was solls...ich stehe zu meinem(wie sagt mein Mann immer?) Indianerkopf...der einfach zu meinem Leben dazu gehört!!!Mache Dir nicht zuviel Gedanken darüber wie Du einmal später aussehen wirst!Lebe...bewußt...und mit Freude!LG AH

Was genetisch bedingt ist, sollte man nicht überbewerten. Man kann nämlich bedingt gegensteuern.

Eine gesunde Ernährung, Bewegung an frischer Luft, ausreichend Schlaf sind schon mal "Faltenbremser". Eine gute Gesichtspflege tut auch das Ihre dazu. Nie unabgeschminkt ins Bett gehen...! Rauchen schadet auch der Haut. Ein paar Pfündchen mehr auf den Rippen helfen, das Gesicht faltenloser zu erhalten.

Mit Deinen beiden Omas hast Du scheints, zwei "Extremfälle" erwischt. Weder ist es "normal", schon mit 50 viele Falten zu haben, noch, mit 80 "gar keine" Falten.

Mach Dir keine Gedanken, ob und welche Gene Du nun geerbt hast. Tu lieber alles, um Deine Haut so gut wie möglich zu verwöhnen und zu pflegen. Was sich dann noch faltet, buch unter "gelebtes Leben" ab. Es gibt wirklich schlimmeres, als kein glattes "Puppengesicht" mehr zu haben.

Meine Uroma ist 99 Jahre alt geworden. Das hat ihr keiner angesehen. Sie hatte fast keine Falte und sich immer das Gesicht erst warm, dann kalt mit klarem Wasser gewaschen und abends mit selbstgemachter Ringelblumensalbe eingecremt. Sie war zuletzt nur noch 1,50 m groß und hat 44 kg gewogen, also schlank. Täglich 2 - 3 Tassen Kaffee und ab und zu ein Gläschen Wein, viel Obst und immer Tee haben sie wahrscheinlich so gut gehalten. Jeder hat eine andere Veranlagung und machen kann man dagegen sowieso nicht viel.

Über die Zeit einen sehr schnellen Stoffwechsel bekommen? Wann ist der neue Set Point im Körper angesetzt? Verdauungsprobleme?

Servus leute guten Abend und Hallöchen :) Meine Frage ist eigentlich selbsterklärend, ich "leide" seit Monaten unter einem schnellen Stoffwechsel zu meiner Vorgeschichte = ich war ein sehr schmales Kind was im Alter von 9/10 sehr fett wurde durch mangelnde Bewegung und Omas gutes Essen :D das hielt sich auch so über die Jahre bis zu meinem 17. Lebensjahr, dann hab ich mit Sport und einer diät angefangen (startgewicht 80 Kilo, nach 3 Monaten 65 nach 4 60, jetzt 57/58) und es hört einfach nicht auf, ich kann essen was ich will und nehme nicht zu Zu meinem Sport gehört 4x Krafttraining und 1x Zumba, meine Ernährung habe ich auch umgestellt, erlaube mir aber trotzdem Kleinigkeiten (oder auch mal ne Menge ;D), meime Frage ist jetzt wie das sein kann dass ich fressen kann wie ein Stier und kein Gramm zunehme obwohl ich ne fette Kindheit/Jugend hatte? Der Arzt meinte es sei alles in Ordnung was ich irgendwie nicht glaube, kann man durch Sport einen so schnellen Stoffwechsel bekommen dass man nicht mehr zunimmt? Und nochwas : der Körper hat ja ein Gewicht zu welchem er tendiert, den sog. genetischen Setpoint, wann verschiebt der sich auf meine "Gewichtsklasse"? nach 6 Monaten? 8? ich hab sogar mal gelesen erst nach mehreren Jahren.. und frage nummer 3 : ich hab seit Wochen kaum bis gar keinen Stuhlgang mehr und wenn dann ist er sofort flüssig (jeden Tag nur 1x und danach fühlt sich der darm nicht entleert an), ich trinke aber sehr viel Wasser (5-6 Liter am Tag), ernähre mich Ballaststoffreich (1 KG Gemüse am Tag) und ich achte auf meine Makronährstoffe, jedoch nicht auf die Kalorienanzahl. ich brauch unbedingt n Rat weil es mich total kirre macht. Danke schonmal fürs lesen

Zu meiner Person : 1,70m, 18 Jahre, Männlich

...zur Frage

Ziel minus 50kg - haarausfall und falten vorbeugen...

Hallo,

ich möchte 50kg abnehmen... kann es sein das auch durch gesunde ernährung es nach dem abnehmen zu haarausfall und falten kommt?

wenn ja, wie vorbeugen?

...zur Frage

Welche Inhaltsstoffe sollten in einer guten Anti-Falten-Creme enthalten sein?

Meine Haut ist mit dem Alter immer dünner geworden und ich habe leider noch nicht "die" Creme gefunden. Zum ausprobieren sind viele Cremes auch einfach zu teuer. Es geht mir darum, die Haut gut zu pflegen, vielleicht ein bisschen zu glätten und sie etwas wiederstandsfähiger zu machen.

Was sollte so eine Creme enthalten? Könnt ihr mir Inhaltsstoffe nennen? Vielleicht muss es dann nicht die ganz teuere Creme sein?

...zur Frage

Bekommt man als Raucher schneller Falten?

Stimmt es, dass Raucher schneller altern und Falten bekommen? Woran liegt das?

...zur Frage

Bekomme ich später Falten, wenn ich länger unter Pickeln leide?

Mit fast 30 habe ich nun immernoch eine fettige Haut und Pickel. Führt dies vielleicht dazu, dass ich später als andere Falten bekommen werde? Das wäre ja mal ein Trost!

...zur Frage

Faltenunterspritzung: künstlich oder natürlich?

Ich möchte meine tiefen Gesichtsfalten unterspritzen lassen und bin unsicher, was gesünder und langanhaltender ist.: eine Eigenfettunterspritzung oder Botox?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?