Warum hat man nach einer feuchtfröhlichen Nacht immer so einen empfindlichen Magen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Hauptfaktor für einen Kater ist die Menge des getrunkenen Alkohols. Ein Kater entsteht, wenn nicht genügend Aldehyddehydrogenase produziert werden konnte, um schädliche Zwischenprodukte abzubauen. (Am Rande erwähnt: beinahe jeder zweite Japaner hat einen Gendefekt, der die Bildung der Aldehyddehydrogenase verhindert, und verträgt deshalb keinen Alkohol). Wenn im Alkohol Methanol oder andere Fuselalkohole enthalten waren, führt das zu noch giftigeren Zwischenprodukten (im Falle von Methanol zu Formaldehyd!) und sorgt für entsprechende Vergiftungserscheinungen. Der Genuß von Alkohol führt auch zur Entwässerung des Körpers. Dadurch kann es zu Austrocknungserscheinungen kommen. Mit der Entwässerung geht ein Mineralstoffverlust einher, der zur Störung des Ionenhaushalts führt. Außerdem wird der Glukoseanteil im Blut drastisch reduziert, was zu Entkräftungserscheinungen führt.

http://www.perfectdrinks.de/kater.html

Was stellt der Alkohol im Magen an?

Im Magen herrscht ein bestimmtes "Klima", damit die Verdauung optimal laufen kann.

Alkohol - besonders in grösseren Mengen - bringt dieses Klima erheblich durcheinander, sodass die Verdauung nicht mehr richtig funktionieren kann und das führt dann zu eher unangenehmen Problemen.

Was möchtest Du wissen?