Warum haben manche Menschen beim Sport einen hoch roten Kopf und andere nicht?

1 Antwort

Es ist möglich, dass dein Blutdruck sehr schnell ansteigt und du dadurch einen roten Kopf bekommst, es gibt aber auch Menschen, die dabei blass bleiben. Ein anderer Grund kann die Beschaffenheit der Haut sein, oder die Durchblutung. Auf jeden Fall ist es ziemlich unmöglich eine medizinisch relevante Antwort zu geben. Wichtig ist, dass du gesund bist, dann schadet ein roter Kopf kurzzeitig bestimmt nicht. Wer Sport treibt, sollte sich vorsorglich untersuchen lassen.

Ich bin wortwörtlich entmenschlicht, ich bezeichne mich als unmenschlich.

Zu aller erst einmal, guten Abend an die Menschen die sich hier in diesem Forum aufhalten, dies ist ein vollkommen ernst gemeinter Beitrag. Nun zu meiner Person, sollten sie sich fragen wie ich zu dieser (etwas längere und unübersichtlichen) Überschrift gekommen bin. Ich bin 20 Jahre alt. Ich bin noch 'Schüler', an einer Schule an denen mehrere unterschiedliche Schularten geführt werden. Ich habe keine Freunde, dies ist auch zum (größten) Teil meine eigene Schuld. Es gibt zwar Mitschüler mit denen ich mich unterhalte aber das tue ich auch nur wenn nötig,also ich höre in den Pausen nur Musik über mein MP3 Player. Stress/Probleme habe ich mit meinen Mitschülern nicht. Also zusammengefasst, ich fahr zur Schule, tue was ich nun tuen 'soll', obwohl es natürlich eine freiwillige Schule ist worauf ich gehe. (Meine Schulpflicht ist auch bereits erfüllt und die notwendigen Abschlüsse habe ich auch schon längst abgeschlossen) Ich bin auch ein guter Schüler, ich setze mich immer sofort auf meinen Platz wenn es klingelt, bin ruhig und melde mich regelmäßig. (Was ich von meinen Mitschülern nicht behaupten kann - aber um die geht es hierin ja auch nicht). Nach der Schule gehe ich nach Hause und 'warte' bis die Zeit vorrüber geht. Ich habe nicht wirklich Hobbys, obwohl ich sagen würde das ich es mir als Hobby genommen habe Verhaltenspsychologie zu 'studieren'. Ich achte darauf wie die Menschen sich verhalten wenn sie untereinander Dinge tun oder wenn ich etwas tue.

Nun langsam mal zum eigentlich Thema: Ich bezeichne mich als unmenschlich. Ich lebe mit meiner Mutter zusammen und ich kann sie nicht ausstehen, ich habe so wenig Kontakt mit ihr wie möglich. Ich hasse sie aber nicht, nein. Jedoch liebe ich sie auch nicht, sie ist mir vollkommen gleichgültig, (selbst das Wort "Mutter" oder ähnliches, hat für mich keinerlei Bedeutung), genauso wie alle anderen Menschen auch, genauso wie jeder einzelne von euch der diesen Artikel liest. Dies mag für viele von euch wohl provozierend wirken aber es ist eine Tatsache. Ich bin ein ziemlich objektiver 'Mensch', ich sehe die Menschheit als eine Krankheit an "vom Support editiert" Jeden Tag wenn ich aufstehe hoffe ich das ich heute sterbe, genauso wie jeden Abend wenn ich einschlafe. Selbstmord kommt für mich nicht wirklich in Frage. Ich hoffe im Prinzip das die Welt untergeht und ihr bekommt was ihr und eure Vorfahren verdient. Es interessiert mich in keinster Weise was ihr hiervon hält, ich bin hier um eine Frage zu stellen und hoffe trotzdem das mir jemand 'helfen' bzw. sie beantworten kann. Kennt ihr Personen oder ähnliche die so ähnlich wie ich denken? Denn ganz im ernst, ich wünschte mir jeden Tag das ich lieber abgetrieben worden wäre. Ich werde mir alle eure Kommentare durchlesen, selbst wenn dieser Artikel gelöscht werden sollte, ist mir dies auch recht.

Vielen Dank

PS: Ich weiß nicht wirklich warum ich das hier und jetzt in diesem Forum schreibe.

...zur Frage

Hallo liebe leute. Ich habe ein großes problem. Jeden morgen habe ich das gleiche. Benommenheit im kopf, wodurch nur?

Bin nicht klar im Kopf und immer nach dem schlafen, richtig komisches Gefühl im Kopf, dadurch auch zu nichts mehr lust. Was mir aufällt, nach dem Sport ist es weg, beim Sport ist es noch da, denn geht es irgendwann weg und ich bin wieder klar im kopf und fühl mich wohl. Abends is es auch meist besser. Nach dem Duschen extrem. Grosses Blutbild und MRT ohne befund. Bin 21 jahre . Danke für jede antwort und hilfe von euch

...zur Frage

Warum wird meine verstopfte Nase beim Sport frei?

Ich habe schon seit langem eine verstopfte Nase. Genauer gesagt ist immer nur eine Nasenhälfte verstopft und das wechselt auch noch. Sprich: ein mal die eine, dann wieder die andere. Aber niemals beide auf einmal. Wenn ich jetzt also Sport mache, wird meine Nase wieder frei.

Ich möchte aber wieder eine komplett frei Nase. Weis jemand bei diesen Symptomen Rat?

...zur Frage

Warum sollte man vor dem Sport keine Schmerzmittel nehmen?

Habe das jetzt schon öfter von verschiedenen Leuten gehört das man vor dem Sport keine Schmezmittel zu sich nehmen sollte, die wussten aber auch nicht warum sonderen hatten es auch nur gehört. Wisst ihr das vielleicht, was könnte das denn für einen Grund haben?

...zur Frage

Warum nach Pfeifferschem Drüsenfieber lange keinen Sport?

Eine Freundin von mir hatte Pfeiffersches Drüsenfieber und darf jetzt noch einen Monat keinen Sport machen. Warum?

...zur Frage

Meine Arme und mein Gesicht verkrampfen unkontrolliert nach langem sitzen. Was ist los mit mir?

Es fing vor ca. 3 jahren an, als ich beim 50-meter-lauf in Sport auf den letzten Metern unkontrolliert verkrampfte. Mein Gesicht verzog sich und meine Arme verschränkten sich vor der Brust. Das ganze dauert ca. 2-3 sekunden an und ich kann währenddessen problemlos weiter gehen/laufen. Ich dachte das läge an daran, dass meine Muskeln noch nicht warm genug gelaufen waren, oder das ich zu wenig gegessen hatte, also machte ich mir nicht weiter einen Kopf darüber. Im laufe der Zeit jedoch wurde das Auftreten immer häufiger. Mittlerweile verkrampfe ich sogar schon im Alltag, wenn ich lange sitze und plötzlich aufspringe, weil das telefon klingelt. Ich bin verzweifelt und wurde schon ein Wochenende lang im Krankenhaus untersucht, ohne irgendwelche Feststellungen. Meine Blutwerte und meine Gehirnströmungen sind alle im grünen Bereich. Der Chefarzt erklärte mir, dass es sich um Hyperventilation handeln könnte, mein Homophäde jedoch bezweifelt das stark, er ist selber aber auch ziemlich ratlos. wirklich niemand kann sich das erklären und ich werde immer verzweifelter. im Internet lässt sich nirgendswo irgendetwas darüber finden. Ich bin 16 Jahre und befinde mich noch im Wachstum. Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen. :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?